Windows 11 Starttermin steht - kein Upgrade-Zwang

Microsoft hat den offiziellen Termin für die Verfügbarkeit von Windows 11 bekanntgegeben. Ab Anfang Oktober will man das neue Betriebssystem für die Kundschaft verfügbar machen. Gleichzeitig sollen auch einige wenige erste PCs mit vor­in­stal­lier­tem Windows 11 auf den Markt kommen. Wie Microsoft in einem Blog-Eintrag mitteilte, beginnt die Markteinführung von Windows 11 ab dem 5. Oktober 2021. Ab diesem Termin soll das neue Betriebssystem schrittweise an alle Nutzer ausgeliefert werden, deren PCs die Voraussetzungen für das Update auf die neue Ausgabe erfüllen. Die Einführung erfolgt in mehreren Phasen und wird wohl bis Mitte 2022 laufen, hieß es von dem Unternehmen weiter. Infografik Windows 11 Infografik: Die wichtigsten NeuerungenWindows 11 Infografik: Die wichtigsten Neuerungen Bei der Auslieferung des kostenlosen Upgrades auf Windows 11 an bereits in Kundenhand befindliche PC-Systeme will Microsoft nach eigenen Angaben ein "intelligentes" Modell anwenden, bei dem Unterstützung durch die Hardware, die Zuverlässigkeit des jweiligen Systems, das Alter des Geräts und eine Reihe anderer Faktoren eine Rolle spielen, um zu entscheiden, welche Systeme zuerst beliefert werden.

Upgrade-Suche möglich, kein Zwang zum Wechsel

Wie schon zuvor sollen die Nutzer von Windows 10 bei Verfügbarkeit des Updates auf Windows 11 für ihren Rechner eine entsprechende Benachrichtigung angezeigt bekommen. Alternativ soll auch das "Suchen nach Updates" über die entsprechende Funktion des Betriebssystem möglich sein.

Einen Upgrade-Zwang wird es offenbar nicht geben. Wie Microsoft nämlich in seiner heutigen Ankündigung ebenfalls verlauten ließ, wird Windows 11 offenbar zunächst kein verpflichtendes Update. Stattdessen kann man sich beim Auftauchen der Upgrade-Benachrichtigung auch entscheiden, diese abzulehnen, um weiterhin mit Windows 10 zu arbeiten.

Support für Android-Apps kommt erst später

Im Zuge der Ankündigung der bevorstehenden Auslieferung des Updates auf Windows 11 hat Microsoft allerdings auch weniger positive Nachrichten für die Nutzer: die Möglichkeit zum Zugriff auf Android-Apps über den offiziellen Microsoft Store hält erst später Einzug.

Innerhalb der nächsten Monate soll diese neue Option zunächst für Insider-Tester zugäng gemacht werden. Derzeit arbeitet man noch zusammen mit Intel und Amazon daran und plant außerdem die Einführung eines Android-Subsystems, um die Android-Apps unter Windows 11 zum Laufen zu bekommen.

Download Windows 11 System-Check: PC bereit? Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth Kopfhörer, kabellose Ohrhörer mit Smart LCD-Digital-Display-Ladekoffer, Drahtlose Kopfhörer mit?HD-HiFi-Stereo ?Touch-Steuerung, IP7 wasserdicht?in Sport in Ear-Kopfhörern für AndroidBluetooth Kopfhörer, kabellose Ohrhörer mit Smart LCD-Digital-Display-Ladekoffer, Drahtlose Kopfhörer mit?HD-HiFi-Stereo ?Touch-Steuerung, IP7 wasserdicht?in Sport in Ear-Kopfhörern für Android
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,75

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!