Microsoft: Deshalb müssen manche Windows 11-Insider downgraden

Microsoft hat vor kurzem einige Nutzer im Windows Insider-Programm, die bisher Windows 11 getestet haben, über eine Zwangsmaßnahme informiert, die diesen gar nicht gefällt. Denn es wurde mitgeteilt, dass ein Downgrade fällig wird, wenn man nicht die passende Hardware hat. Das Thema Hardware-Voraussetzungen von Windows 11 ist seit der Vorstellung des neuen Betriebssystems ein Thema und das wird wohl auch noch so bleiben. So bekommen einige Insider mit Windows 11 mit nicht unterstützter Hardware seit kurzem eine Nachricht, dass sie demnächst in den Windows 10 Release Preview verschoben werden.

Nach dieser Entscheidung bzw. Mitteilung gab es viel Verwunderung und auch Proteste, nun hat sich Brandon LeBlanc, Senior Program Manager im Windows Insider Program Team, dazu auf Twitter zu Wort gemeldet. Und LeBlanc meinte, dass diese Entscheidung alles andere als ein Geheimnis oder neu sei und deshalb auch keinen überraschen wollte.

Updates ja, neue Builds nein

Insider, die Windows 11 mit nicht unterstützter Hardware ausführen, werden zwar weiterhin kumulative Updates, aber keine neuen Builds erhalten. LeBlanc: "Windows Insider erhalten nicht nur 'neue Builds', sondern auch Updates - z. B. kumulative Updates. Dies ist eine wichtige Unterscheidung. PCs, denen im Dev Channel Ausnahmen gewährt wurden, werden in Zukunft keine *neuen Builds* mehr im Dev Channel erhalten. Der Blog-Beitrag vom 24. Juni hat weiterhin Gültigkeit."

Microsoft hat im angesprochenen Blogbeitrag von Ende Juni folgendes mitgeteilt: "Sobald Windows 11 allgemein verfügbar ist, werden diese PCs aus dem Flighting ausgeschlossen und können keine zukünftigen Windows 11 Insider Preview-Builds mehr erhalten. Diese PCs müssen mit den von uns bereitgestellten Medien (ISOs) eine Neuinstallation von Windows 10 durchführen und können dann dem Release Preview Channel beitreten, um eine Vorschau auf Windows 10-Updates zu erhalten."

Siehe auch: Windows 11 - Tester bekommen Aufforderung zum Downgrade

Download WhyNotWin11 - Kompatibilität prüfen Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Wlan Mini Steckdose funktioniert mit Apple HomeKit, meross Kleinste Smart Plug kompatibel mit Siri, Alexa, Google Assistant und Samsung SmartThings, kein Hub erforderlich, 2.4 GHz, 10 AWlan Mini Steckdose funktioniert mit Apple HomeKit, meross Kleinste Smart Plug kompatibel mit Siri, Alexa, Google Assistant und Samsung SmartThings, kein Hub erforderlich, 2.4 GHz, 10 A
Original Amazon-Preis
16,78
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,26
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,52

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!