Patch-Day Nachschlag: Neue Kumulative Updates für Windows 10

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Microsoft hat ein zweites kumulatives Update in diesem Monat für das Windows 10 Fall Creators Update Update aka Version 1709 und für das Creators Update aka Version 1703 herausgegeben. Die Aktualisierungen beheben einige Fehler und verbessern die Stabilität. Nachtrag: Danke für den Leser-Hinweis, wir haben die ursprünglich falsch genannten Versionsnummern, die aktualisiert wurden, korrgiert. Nachtrag Ende. Microsoft hat für das Fall Creators Update/Version 1709 die neue Buildnummer 16299.755 veröffentlicht. Details dazu gibt es unter KB4462932. Für das Creators Update, Windows 10 Version 1703, steigt die Versionsnummer mit dem neuen Update auf 15063.1418, Einzelheiten findet man in der Knowledge-Base unter KB4462939.

Die neuen kumulativen Updates für alle Versionen von Windows 10 sind ab sofort verfügbar. Sie ersetzen die vorangegangenen Patch-Day-Updates von Oktober und adressieren Probleme, die durch vorangegangene Updates aufgetreten sind. Sicherheitsrelevante Änderungen und bekannte Fehler gibt es laut Microsoft nicht, die Updates werden allen Nutzern empfohlen.


Wir haben die Release-Informationen für euch übersetzt. Die Änderungen für das Fall Creators Update und das Creators Update sind im Wesentlichen gleich.

Für die Version 1803, dem Windows 10 April Update, gibt es derzeit kein neues kumulatives Update, aber ein neues Kompatibilitätsupdate. Stattdessen erhalten die Nutzer aus dem Long-Term Servicing Channel (LTSC) noch eine Aktualisierung für Version 1607, dem Anniversary Update. Details dazu kann man unter KB4462928 einsehen. Die neue Buildnummer ist 14393.2580.

Windows 10 Version 1709 und 1703

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Adressiert ein Problem mit der Umstellung der Landeswährung, die die Zentralbank von Venezuela durchgeführt hat, um den Bolivar Soberano in Umlauf zu bringen.
  • Aktualisiert die Währungsinformationen Venezuelas. Dies wird sich wie folgt auf die Kultur von "es-VE" auswirken:
  • Das Währungssymbol lautet "Bs.S.".
  • Der Name der englischen Währung lautet "Bolívar Soberano".
  • Der Name der lokalen Währung lautet "bolívar soberano".
  • Der internationale Währungscode lautet "VES".
  • Behebt ein Problem, bei dem die Suche mit dem Social Connector von Microsoft Outlook nichts zurückgibt, wodurch die Ergebnisse des Kontakte-Bereichs immer leer sind.
  • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass der Flyout für Uhr und Datum erscheint, wenn das Regionsformat Spanisch (Spanien) ist und die Sortierungsmethode auf traditionell eingestellt ist.
  • Behebt ein Problem bei der Navigation im japanischen Kalender. Wenn der Benutzer versucht, von der aktuellen Ära in die nächste Ära zu wechseln, funktioniert die Navigation nicht richtig.
  • Behebt ein Problem bei der Unterstützung von Microsoft Office-Ereignissen in der Einstellungsliste "Limit Enhanced" für Gruppenrichtlinien.
  • Behebt ein Problem, bei dem Anwendungen auf Systemen mit mehr als 4 GB Speicher beim Aufruf von CreateProcessWithLogonW() den Fehlercode "0x5" erhalten.
  • Behebt ein Problem, das es unmöglich macht, TLS 1.0 und TLS 1.1 zu deaktivieren, wenn der Federal Information Processing Standard (FIPS) Modus aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Kontoname im Ereignisprotokolleintrag für die Microsoft-Windows-Kerberos-Key-Distribution-Center-Quelle und die Ereignis-ID 7 manchmal beschädigt erscheinen.
  • Behebt ein Problem, bei dem Anwendungen Lecks behandeln, wenn sie Client-Authentifizierungszertifikate mit dem TLS-Protokoll verwenden. Dieses Problem tritt auf, wenn der FreeCredentialsHandle-Aufruf vor dem DeleteSecurityContext-Aufruf im Anwendungscode erfolgt.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass TCP-Verbindungen für eine Anwendung, die unter Windows Container läuft, sporadisch fehlschlagen. Dies tritt auf, wenn der Container in einem NAT-Netzwerk läuft, das von WinNAT bereitgestellt wird. Ein SYN-Timeout tritt nach Erreichen der maximalen Anzahl von SYN-Neuübertragungen auf.
  • Behebt ein Problem, das das Löschen von Sofortaufgaben verhindert, wenn der Löschtimer abgelaufen ist, beispielweise wenn Sie Gruppenrichtlinieneinstellungen für Sofortaufgabenaktionen konfigurieren.
  • Behebt ein Problem, bei dem App-V-Pakete aufgrund eines fehlenden Datei- oder DLL-Fehlers fehlschlagen können.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass bestimmte Anwendungen nach der Installation nicht mehr reagieren.
  • Behebt ein Problem, bei dem ein Volume nicht gemountet werden kann, wenn Mount-SRDestination ausgeführt wird, um ein Zielvolume als Teil der Funktion Test Failover online zu bringen.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Referenz System.Security.Cryptography.Cryptography.Algorithms nach den Patches vom 10. Juli 2018 und 14. August 2018 nicht korrekt in .NET Framework 4.7.1 geladen wurde.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass das System während des Herunterfahrens einiger Windows Presentation Foundation (WPF)-Anwendungen aufgrund von TaskCanceledException nicht mehr funktioniert. Anwendungen, die für dieses Problem anfällig sind, führen Arbeiten mit schwachen Ereignissen oder Datenbindung durch, nachdem die Funktion Application.Run() Werte zurückgegeben hat.
  • Behebt eine Race Condition in temporären Dateien und einigen Antivirenscannern, die dazu führt, dass .NET Framework-Anwendungen nicht mehr funktionieren. Die Fehlermeldung lautet: "Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen ‘Name der temporären Datei'".
  • Aktualisiert die Unterstützung des .NET Frameworks für die Formatierung japanischer Daten.
  • Behebt ein Problem mit einem Dialogfeld, das möglicherweise mit einer nicht anwendbaren Meldung angezeigt wird, die mit den Worten "Hosted by..." beim ersten Start von Microsoft Edge beginnt. Das Dialogfeld wird nur angezeigt, wenn Sie in Microsoft Edge "Nur Cookies von Drittanbietern blockieren" aktiviert haben und nach der Installation des Updates vom 9. Oktober 2018 (Patchday) bestimmte Sprachpakete installiert haben.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass eine Anwendung, die ein Unterfenster hat, die Verarbeitung von Mauseingaben stoppt. Dieses Problem tritt auf, wenn ein Präzisions-Touchpad ein WM_MOUSEWHEEL-Ereignis auslöst.

Download Windows 10 Update-Assistent Siehe auch: Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Die große Familien Weihnachten Collection ( Die Geschenk Idee - 50 Weihnachtsfilme für die ganze Familie ) [17 DVDs]Die große Familien Weihnachten Collection ( Die Geschenk Idee - 50 Weihnachtsfilme für die ganze Familie ) [17 DVDs]
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
37,97
Blitzangebot-Preis
24,50
Ersparnis zu Amazon 39% oder 15,47

Tipp einsenden