Kumulatives Update: Microsoft repariert Dateizuordnung im April Update

Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
Microsoft hat soeben ein neues kumulatives Update für das Windows 10 April 2018 Update aka Version 1803 veröffentlicht. Dabei wird nun endlich ein Problem adressiert, das individuelle Dateizuordnungen zu Win32-Apps verhinderte. Die Aktualisierung für das Funktions-Update vom April 2018 wird in der Knowledge Base unter KB4467682 geführt, dort findet man alle Details zu den Inhalten der neuen Veröffentlichung. Die neue Buildnummer ist jetzt 17134.441.

Update wird empfohlen

Die neue Aktualisierung ersetzt das vorangegangene Update vom November Patch-Day. Wer die früheren Updates installiert hatte, erhält mit dem kumulativen Update nur die neuen Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Behoben wird unter anderem ein Problem, dass die Dateizuordnung zum Öffnen mit bestimmten Win32-Programmen nicht funktionierte. Darüber hinaus gibt es eine lange Liste an Verbesserungen und behobenen Fehlern.

Probleme bei der Zuordnung zwischen Dateien und Programmen - Windows greift einfach auf die Standard-Einstellung zurück. Jetzt soll das Problem behoben sein.

Bekannte Probleme bleiben

Einige der bereits bekannten Probleme bleiben den Nutzern der April-Version allerdings noch erhalten. Dazu gehört das Problem im Media-Player, wodurch unter Umständen die Suchleiste ohne Funktion bleibt. Außerdem gibt es womöglich Probleme mit der August Preview auf das Quality Rollup oder das Update des NET Framework vom 11. September 2018 und Instanzen von SqlConnection. Die Updates werden allen Nutzern empfohlen. Wir werden die Release-Informationen für euch jetzt übersetzen und gleich nachliefern.

Wir haben die Release-Informationen für euch übersetzt und leicht gekürzt.

Windows 10 Version 1803 Build 17134.376

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Behebt ein Problem, das das Löschen von Wortschreibungen aus dem Microsoft Office Wörterbuch mithilfe von Einstellungen verhindert.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Präzisions-Touchpad oder die Tastatur aufgrund einer Kombination aus An- und Abdocken, Herunterfahren oder Neustarten nicht mehr reagiert.
  • Behebt ein Problem, das manchmal dazu führen kann, dass das System nach dem Einschalten nicht mehr reagiert, was die Anmeldung verhindert.
  • Behebt ein Problem, bei dem Microsoft Word Immersive Reader den ersten Teil eines ausgewählten Wortes überspringt, wenn Microsoft Word Online in Microsoft Edge verwendet wird.
  • Behebt ein Problem mit fehlenden URL-Verknüpfungen aus dem Startmenü.
  • Behebt ein Problem, das es Benutzern ermöglicht, Apps aus dem Startmenü zu deinstallieren, wenn die Richtlinie "Benutzer daran hindern, Anwendungen aus dem Startmenü zu deinstallieren" festgelegt ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Datei-Explorer nicht mehr funktioniert, wenn Sie auf die Schaltfläche Einschalten für die Timeline-Funktion klicken. Dieses Problem tritt auf, wenn die Gruppenrichtlinie "Hochladen von Benutzeraktivitäten zulassen" deaktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Benutzer mit der URI "ms-settings:easeofaccess-cursorandpointersize" auf die Seite mit den Cursor und Zeigergrößen in der Einstellungen-App zugreifen können.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass der Audiodienst nicht mehr funktioniert oder nicht mehr reagiert, während er die Anrufsteuerung, die Lautstärke steuert und Musik auf Bluetooth-Audiogeräte streamt.
  • Behebt ein Problem, bei dem eine Antivirensoftware von Drittanbietern den Fehler "ERROR_NO_SYSTEM_RESOURCES" erhalten kann.
  • Behebt ein Problem, das bei der Verwendung von Smart Cards zu übermäßigem Speicherverbrauch führen kann.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass sich ein WLAN-Client mit Miracast-Geräten verbindet, wenn der zulässige Service Set Identifier (SSID) in den Richtlinien für drahtlose Netzwerke angegeben ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem die ETW-Profilierung (Event Tracing for Windows) bei der Verwendung benutzerdefinierter Profilfrequenzen fehlschlägt.
  • Behebt ein Problem beim Übergang des Leistungszustands, das dazu führt, dass das System nicht mehr reagiert, wenn es sich mit eXtensible Host Controller Interface (xHCI) Geräten verbindet.
  • Behebt ein Problem, das bei der Ausführung von Festplatten-Benchmarking-Software zu einem Blue Screen auf dem System führen kann.
  • Behebt ein Problem, bei dem das RemoteApp-Fenster nach dem Schließen eines Fensters immer aktiv und im Vordergrund ist.
  • Ermöglicht es einer zufälligen Bluetooth Low Energy (LE)-Adresse, sich regelmäßig zu ändern, auch wenn der passive Bluetooth LE-Scan aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Installation und Client-Aktivierung von Windows Server 2019 und 1809 LTSC Key Management Service (KMS) Host Keys (CSVLK) nicht wie erwartet funktioniert.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Benutzer Win32-Programmvorgaben für bestimmte Kombinationen von Anwendungen und Dateitypen mit dem Befehl Öffnen mit... oder Einstellungen > Anwendungen > Standardanwendungen festlegen.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Benutzer Präsentationsdateien (.pptx) öffnen, die aus einer Google-Präsentation exportiert wurden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Benutzer aufgrund der Einführung von Multicast DNS (mDNS) eine Verbindung zu einigen älteren Geräten, wie beispielsweise Druckern, über WLAN herstellen.
  • Berücksichtigt Zeitzonenänderungen für die russische und für die marokkanische Tageslicht-Standardzeit.


Siehe auch:
Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:20 Uhr 3-Packs Wifi Steckdose Horsky Smart Home intelligente Steckdose kompatibal mit Amazon Alexa/Echo/Echo Dot und Google Home mit Timer-Funktion für Zuhause und Büro kein Hub erforderlich3-Packs Wifi Steckdose Horsky Smart Home intelligente Steckdose kompatibal mit Amazon Alexa/Echo/Echo Dot und Google Home mit Timer-Funktion für Zuhause und Büro kein Hub erforderlich
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,80

Tipp einsenden