Windows 10: Nervige Werbung für Microsoft-Dienste abschalten

Für den einen sind es nützliche Hinweise, für den anderen schlicht nervige Werbung für die sonstigen Dienste des Betriebssystem-Herstellers. Klar ist auf jeden Fall, dass der Nutzer von Windows 10 immer wieder und mit der Zeit gefühlt häufiger aufgefordert wird, doch beispielsweise endlich auch OneDrive oder einen der anderen Cloud-Services Microsofts zu verwenden.

Den Kollegen von Sempervideo geht es da ganz ähnlich - den Cloud-Speicher Microsofts will man hier auf keinen Fall verwenden, sondern greift dann doch lieber auf andere Lösungen zurück. Wie man die Kollegen kennt, wissen oder finden sie aber einen Weg, um die ständigen Hinweise loszuwerden. Dafür bedarf es nicht einmal einer Manipulation an der Registry. Im Infocenter findet man unter System > Benachrichtigungen eine Checkbox, mit der die Hinweise einfach abgeschaltet werden können.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen