Neue kumulative Updates für Windows 10 April und Fall Creators Update

Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
Microsoft hat ein zweites kumulatives Update in diesem Monat für das Windows 10 April 2018 Update aka Version 1803 und für das Fall Creators Update aka Version 1709 herausgegeben. Die Aktualisierungen beheben einige Fehler und verbessern die Stabilität. Viel Neues gibt es in den Updates nicht. Microsoft hält die Mitteillungen zu den kumulativen Updates sehr kurz. Die Rede ist lediglich von adressierten Problemen mit VPN-Verbindungen. Die neuen Aktualisierungen ersetzen die vorangegangenen Updates. Bekannte Probleme gibt es laut Microsoft nicht, die Updates werden allen Nutzern empfohlen.


Update wird empfohlen

Die Aktualisierung für das Funktions-Update vom April 2018 wird in der Knowledge Base unter KB4464218 geführt, dort findet man alle Details zu den Inhalten der neuen Veröffentlichung. Die neue Buildnummer ist nun 17134.286. Auch das letzte Feature-Update aus 2017 (Fall Creators Update) bekommt heute noch einmal ein kumulatives Update. Details dazu kann man unter KB4464217 einsehen. Die neue Buildnummer ist 16299.666.

Wir haben die Release-Informationen für euch übersetzt.

Windows 10 Version 1803 Build 17134.286

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Behebt ein Microsoft Intune-Problem, das nach der Installation eines der zwischen dem 24. Juli 2018 und dem 11. September 2018 veröffentlichten Updates auftritt. Windows erkennt das PFX-Zertifikat (Personal Information Exchange), das für die Authentifizierung bei einer Wi-Fi- oder VPN-Verbindung verwendet wird, nicht mehr. Daher benötigt Microsoft Intune lange Zeit, um Benutzerprofile auszuliefern, da es nicht erkennt, dass sich das erforderliche Zertifikat auf dem Gerät befindet.

Windows 10 Version 1709 Build 16299.666

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Behebt ein Problem, das den Aufbau einer VPN-Verbindung für einige Benutzer, die VPN mit IKEv2 verwenden, verhindern kann. Die Verbindung schlägt fehl mit dem Fehler "Remote Access Error 809".
  • Behebt ein Microsoft Intune-Problem, das nach der Installation eines der zwischen dem 24. Juli 2018 und dem 11. September 2018 veröffentlichten Updates auftritt. Windows erkennt das PFX-Zertifikat (Personal Information Exchange), das für die Authentifizierung bei einer Wi-Fi- oder VPN-Verbindung verwendet wird, nicht mehr. Daher benötigt Microsoft Intune lange Zeit, um Benutzerprofile auszuliefern, da es nicht erkennt, dass sich das erforderliche Zertifikat auf dem Gerät befindet.

Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Sculpto+ 3D Drucker, komplett montiert mit Wi-Fi, iOS und Android Konnektivität - Lautlos - Plug&Play Drucker, großen BauvolumenSculpto+ 3D Drucker, komplett montiert mit Wi-Fi, iOS und Android Konnektivität - Lautlos - Plug&Play Drucker, großen Bauvolumen
Original Amazon-Preis
352,22
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
299,39
Ersparnis zu Amazon 15% oder 52,83
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden