Windows 10: Video-Rundgang durch das Fall Creators Update

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Windows Update, Features, Windows 10 Fall Creators Update, Funktionen, Windows 10 Herbst Update Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Windows Update, Features, Windows 10 Fall Creators Update, Funktionen, Windows 10 Herbst Update
Das Windows 10 Fall Creators Update bringt viele Neuerungen und kleinere Verbesserungen für Microsofts aktuelles Betriebssystem. Nach dem November Update, Anniversary Update und Creators Update ist es die vierte große Aktualisierung von Windows 10. Wir haben uns das Herbst-Update mit dem Codenamen "Redstone 3" für euch genau angeschaut und zeigen die wichtigsten Änderungen in diesem Video. Viel Spaß!

Feinschliff und tolle neue Features

Beim Windows 10 Fall Creators Update macht Microsoft wieder einen Rundumschlag und bessert das Betriebssystem in vielen Bereichen nach. Es gibt optische Ver­schö­ne­run­gen, vom Acryllic Backdrop genannten Effekt von Microsofts neuer De­sign­spra­che Fluent-Design mit transparentem Hintergrund bis hin zum ruckelfrei und diagonal anpassbarem Startmenü. Die Redmonder setzen erstmals einige der neuen Effekte in Windows 10 selbst um, wobei auch das Startmenü und eine Reihe der mitgelieferten Apps mit dem neuen Weichzeichner daherkommen. Noch hält man sich allerdings zurück, denn abgesehen von neuen Highlight-Effekten und dem Blur-Effekt sind keine weiteren Teile des Fluent-Designs enthalten.
Windows 10 Fall Creators UpdateNeu: Kontakte-Hub in der Taskleiste ... Windows 10 Fall Creators Update... OneDrive-Platzhalter ... Windows 10 Fall Creators Update... und das Emoji-Panel.
Aber auch neue Bedien-Features wie die anpinnbaren Kontakte auf der Taskleiste, ein per Mausklick bzw. Fingertipp erreichbares Flyout-Menü für das Power-Management oder eine jetzt auch mit Swype-Gesten bedienbare Bildschirmtastatur sind mit dabei und bringen praktischen Nutzen. Wer will, kann nun den Slider im Akkumenü der Taskleiste verwenden, um ohne den bisher nötigen Umweg über die Einstellungen Änderungen am zu nutzenden Betriebsmodus vorzunehmen. Dazu hat Microsoft auch die Bedienelemente in dem Menü umsortiert, um sie weiterhin platzsparend unterzubringen. Der Zugriff auf die erweiterten Akkueinstellungen ist dennoch weiter auf diesem Weg möglich.

Emojis schreiben leicht gemacht

Auch an Desktop-Nutzer hat Microsoft mit einem per Tastenkürzel ladbaren Emoji-Fenster gedacht, um die einfache Eingabe ohne Bildschirmtastatur zu er­mög­li­chen. Immer wenn der Cursor in einem Textfeld blinkt, kann man dieses per Tas­ten­druck aufrufen.

Wer Skype oder andere Apps mit entsprechender Unterstützung verwendet, kann nun außerdem die Möglichkeit zum Anpinnen der wichtigsten Kontakte an der Taskleiste nutzen. Diese werden links neben dem System-Tray angezeigt, so dass ein simpler Klick ausreicht, um mit ihnen in Kontakt zu treten.

Nett anzuschauen sind auch die verschiedenen Emoji, die direkt oberhalb des jeweiligen Kontakts erscheinen, wenn dieser eines der Bilder per Sofortnachricht schickt.


Eine der wichtigsten Neuerungen des Fall Creators Update sind die OneDrive-Platzhalter, die Microsoft nun bei der deutschen Ausgabe als Online-Dateien bezeichnet. Dabei werden alle in der OneDrive-Cloud abgelegten Dateien auch im Datei-Explorer angezeigt, so dass der Nutzer ganz nach Bedarf entscheiden kann, ob er sie nur im Cloud-Speicher vorhalten, nur lokal oder an beiden Speicherorten vorhalten möchte. Welchen Status eine Datei hat, kann man anhand einfacher Symbole erkennen.

Windows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators Update

Änderungen gibt es auch an Microsofts Edge-Browser. Man scheint sich vom bescheidenen Marktanteil des Browsers nicht verunsichern zu lassen und baut ihn sukzessiv mit neuen Features zu einer ernsten Konkurrenz für Chrome und Firefox aus. Mit dem Windows 10 Herbst-Update unterstützt Edge jetzt auch Inhaltsverzeichnisse und Formulare in PDFs sowie Ebooks und überrascht mit einer prak­ti­schen Vor­le­se­funk­tion für dargestellte Inhalte. Webseiten an der Taskleiste anpinnen kann Edge jetzt ebenfalls. Diese Funktion war bereits aus dem Internet Explorer bekannt.

Ein Stück sicherer ist Windows ebenfalls geworden. Microsoft führt einen so genannten Exploit-Schutz ein, mit dem man den Zugriff auf Systemfunktionen für ausgewählte Programme gezielt einschränken kann, sowie "Geschützte Ordner", die wichtige Daten vor einer Verschlüsselung durch Ransomware bewahren sollen.

Windows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators UpdateWindows 10 Fall Creators Update

Erweiterte Windows-Einstellungen

Der schon mit Windows 8 begonnene langsame Ausbau der nicht mehr ganz neuen Windows-Einstellungen geht mit dem Windows 10 Fall Creators Update weiter. Es gibt wieder einige neue Optionen, wie etwa die Möglichkeit Windows mit Smartphones zu verbinden, die HDR-Videosettings oder den Trueplay-Cheatschutz für Gamer. Aber auch bei einzelnen Einstellungen, wie etwa für die verbesserte Bildschirmlupe, hat Microsoft erneut nachgelegt. Dank der erweiterten Möglichkeiten zur Verknüpfung eines Android- oder iOS-Geräts des Anwenders mit seinem Microsoft-Konto kann man bestimmte Aufgaben auf Wunsch nun zum Beispiel auf dem PC anfangen und auf dem Smartphone fortführen oder eben umgekehrt.

Das Windows 10 Herbst-Update erscheint am 17. Oktober 2017 für alle Windows 10-Geräte. Die Auslieferung des Fall Creators Update erfolgt wie üblich in mehreren Stufen, so dass vielleicht nicht jeder Anwender sofort darauf zugreifen und es installieren kann.

In den meisten Fällen sollte ein direktes Upgrade von der noch aktuellen Major-Version von Windows 10 ohne Weiteres möglich sein. Sollte es dabei aber Probleme geben, stellt Microsoft wie bisher unter anderem das Media Creation Tool zur Erstellung eigener Installationsmedien zur Verfügung, so dass bei Bedarf eine Neuinstallation mittels DVD oder USB-Stick erfolgen kann.

Wie findet ihr die Neuerungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Download Windows 10 Creators Update - ISO-Dateien
Verwandt
Alle Anzeigen
Dieses Video empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Updates haben auch neue Einstellungen erhalten, so kann man nun u.a. die Download Bandbreite beschränken was besonders langsameren Internetverbindungen zugute kommt.
 
@PakebuschR: wo findet man das?
 
@mgfirewater: Leider etwas versteckt:
"Einstellungen",
"Updates und Sicherheit" ,
"Erweiterte Optionen",
"Übermittlungseinstellungen",
"Erweiterte Optionen".
 
@PakebuschR: sogar richtig gut aufgebaut. nur wird das so tief verschachtelt kaum jemand finden.
 
@mgfirewater: Ja, das sollten sie besser weiter nach vorn holen.
 
@PakebuschR: Ich nutze für diesen Fall das Programm "Netlimiter" seit vielen Jahren. Das ist viel komfortabler - einmal als ordentlicher Firewall mit vielen anderen Funktionen...
 
Nette Sachen dabei, aber leider immer noch kein ordentliches Lesezeichen Management in Edge. Ich werde dann wohl wieder zum Firefox mit Version 57 zurück kehren.
 
@Scaver: Lief bei mir nach dem Importieren der Lesezeichen anfangs etwas harkelig/fehlerhaft beim verschieben selbiger, hab allerdings auch sehr viele Lesezeichen sowie Ordner+Unterordner, hat sich jedoch nach etwas warten gegeben und klappt jetzt sehr gut bei mir.
 
wird onedrive wieder installiert, wenn man es entfernt hat?
 
@wertzuiop123: davon kannst du ausgehen , es ist in den datei explorer integriert :/
 
@wertzuiop123:

ich konnte es entfernen und wird nicht mehr installiert, allerdings über ein Script
 
@ThomasG4: Sctipt lass ich lieber ^^ Wer weiß was vlt mal welche Inkompatibilitäten auftreten wenn MS mal wieder Updates dafür liefert
 
@wertzuiop123: Hatte bisher noch keine Schwierigkeiten damit. Auch nach einem Update nicht.

@echo off
cls

set x86="%SYSTEMROOT%\System32\OneDriveSetup.exe"
set x64="%SYSTEMROOT%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe"

echo Closing OneDrive process.
echo.
taskkill /f /im OneDrive.exe > NUL 2>&1
ping 127.0.0.1 -n 5 > NUL 2>&1

echo Uninstalling OneDrive.
echo.
if exist %x64% (
%x64% /uninstall
) else (
%x86% /uninstall
)
ping 127.0.0.1 -n 10 > NUL 2>&1

echo Removing OneDrive leftovers.
echo.
rd "%USERPROFILE%\OneDrive" /Q /S > NUL 2>&1
rd "C:\OneDriveTemp" /Q /S > NUL 2>&1
rd "%LOCALAPPDATA%\Microsoft\OneDrive" /Q /S > NUL 2>&1
rd "%PROGRAMDATA%\Microsoft OneDrive" /Q /S > NUL 2>&1

echo Removing OneDrive from the Explorer Side Panel.
echo.
REG DELETE "HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /f > NUL 2>&1
REG DELETE "HKEY_CLASSES_ROOT\Wow6432Node\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /f > NUL 2>&1

pause
 
Bei zwei PC's von mir geht seit dem Update die Mail App nichr mehr.
Man kann keine Emails mehr abrufen und senden und auch keine Konten mehr bearbeiten.
Zurücksetzen und Store Cache löschen brachte nichts.

Also wohl auf ein Update warten.
 
@Rockpommel: jepp. schein an windows 16299 zu liegen, die selbe mail app version läuft unter 15063632 ohne fehler.

hatte auch schonmal mein benutzerkonto gelöscht und neu angelegt, weil ich einen bug im startmenü hatte (deinstallierte apps wurden anch dem neustart als leere icons angezeigt, ein klick löste den erneuten downlaod aus. der bug ist jetzt weg, die unbrauchbare mail und kontakte app leider nicht.
 
Neues?...eher viel Kosmetik... und wieder erkennbar, das MS immer mehr versucht nur noch eigene Anwendugen anzubieten und andere externe Programme weiter zu verdrängen...naja eben doch nichts Neues!
 
Wie wäre es mal mit erweiterten Berechtigungen für Apps, wie bspw. autostart oder minimiert starten. Ich benutz deshalb Telegram nicht aus dem Windows Store sondern die normale download variante.

Bin zu dem gespannt ob die ChatHeads sich auch über nicht Skype integrieren lassen. In Zeiten wie Discord und den mobilen Messengern, sehen die meisten Skype eh als obsolet an.

Sry MS. Hab mir mehr erwartet. Viel Klicki Bunti und bis auf die Edge-Vorlese Funktion wenig funktionales und praktisches.... Jetzt muss nur noch irgendwer Edge nutzen. Auch fehlt mir die Konsequenz einfach mal alte Programmteile zu ersetzen. btw. gibt es das Tolle Outlook Kontaktmenü immer noch? Das exisitert nun ja schon seit NT-zeiten...
 
Wurde aber auch Zeit das die OD Platzhalter wieder kommen.
 
@Aerith: Ja, die vermissten viele, haben sie gegenüber damals auch ordentlich verbessert.
 
Mit diesem Upgrade wird Microsoft definitiv untergehen. Ich meine was gibt's denn wirklich nennenswertes an Features? Nichts! Warum soll ich also alle 6 bis 9 Monate ein Upgrade installieren wenn sowieso nur an der UI gebastelt wird? Haben die keine Ideen mehr, oder was? Was soll der Mist?
 
@daenerys: Sind doch sinnvolle Verbesserungen und nicht nur die UI betreffend aber das Rad wurde natürlich nicht neu erfunden. Die Erklärung warum sie untergehen sollten wenn sie etwas gutes weiter verbessern wirst du uns wohl schuldig bleiben.
 
@PakebuschR: Na, so eine bin ich ja nun nicht, ich verrate schon warum sie irgendwann mal untergehen werden, man muss mich nur nett fragen :)

Microsoft konzentriert sich überwiegend nur auf die Cloud ("Cloud First") und Mobile ("Mobile First"), also in anderen Worten soviel Cloud wie nur möglich anzubieten und Windows auf so viele Geräte zu bringen wie nur möglich. Das ist meiner Ansicht nach der falsche Weg. Cloud kann man gerne anbieten, man kann gerne Angebote machen, ist alles kein Thema, aber wenn ich bereits Nein gesagt habe dann will ich nicht weiter damit rumgenervt werden wie Microsoft es tut. Und dann noch die Sache mit Windows. Windows ist, wenn man jetzt die Sache mit dem Datenschutz und der Privatsphäre mal weglässt, ein gutes Betriebssystem, aber mir persönlich kommt es vor als wenn nur noch an der UI gebastelt wird. Mehr Apps, mehr Cloud, auf Fehlerbehebungen wartet so mancher vergebens. Und nicht jeder hat lust alle 6 bis 9 Monate ein Upgrade durchzuführen, von den möglichen Fehlern und Problemen mal abgesehen. Und wie war das noch mit der Pro-Version? Was in Windows 8.1 Pro noch wirklich Pro war, ist in Windows 10 eher ein "Home Advanced" ...

Und bei Microsoft's Diensten wie Office 365 & Co. fange ich jetzt gar nicht erst an.
 
@daenerys: "Windows auf so viele Geräte zu bringen wie nur möglich"
- sehe ich nichts verkehrtes dran

"Cloud kann man gerne anbieten ...aber ...dann will ich nicht weiter damit rumgenervt werden wie Microsoft es tut."
- was tun sie denn was dich nervt?

"kommt es vor als wenn nur noch an der UI gebastelt wird"
- weil es das ist was man sieht, was unter der Haube passiert bekommt man eher wenig mit bzw. eignet sich nicht für ein Video.

"nicht jeder hat lust alle 6 bis 9 Monate ein Upgrade zu durchzuführen"
- da kann man ruhig mal eines überspringen, bis die beim Nutzer ankommen vergeht ja auch einiges an Zeit und in der Pro Version bietet sich da deutlich mehr Einstellungen diesbezüglich.
 
@PakebuschR: "sehe ich nichts verkehrtes dran"
[ Ich auch nicht, aber man sollte nicht dazu gezwungen werden auf Windows 10 gehen zu müssen ]

"was tun sie denn was dich nervt?"
[ Cortana nervt alle paar Stunden mal rum, "sie" könne mich ja sehr unterstützen und sowas, außerdem OneDrive und dieser "Store" ]

"weil es das ist was man sieht, was unter der Haube passiert bekommt man eher wenig mit bzw. eignet sich nicht für ein Video."
[ Das sagt Micrrosoft schon seit Windows 10 RTM (besser: Build 10240), und bisher haben immer noch viele Leute Probleme, allem voran mit Hardware (Und nein, die Hardware ist nicht älter als 3 Jahre) ]

"da kann man ruhig mal eines überspringen, bis die beim Nutzer ankommen vergeht ja auch einiges an Zeit und in der Pro Version bietet sich da deutlich mehr Einstellungen diesbezüglich."
[ Ja, bis Microsoft den Support einstellt! Wie viele Nutzer fahren noch mit 1511 oder gar der RTM herum weil Windows das Upgrade immer wieder versaut? (sowohl über WU als auch mit dem MCT). Und was bringt mir die Pro wenn mehr und mehr Features und Einstellungen entweder in Workstation oder Enterprise landen? ]
 
@daenerys: Wer zwingt dich? MacOS, Linux gibt es auch noch aber Win7/8 tun es auch noch paar Jahre.

Cortana kannst schon beim Setup abwählen, Onedrive einfach nicht nutzen und dieser Store ist das was die Linux Nutzer bisher immer als großen Vorteil aufgeführt haben aber auch den zwingt sich niemand zu nutzen.

Probleme wird es immer irgendwo geben, das bleibt bei der Menge an möglichen sich stets ändernden Hard-Software Konstallationen nicht aus aber wüsste nich das Win10 sich da von anderen Systemen negativ abhebt.

Nichts ist für die Ewigkeit nichtmal LTS aber wer nun noch auf 1511 setzt hat sich eindeutig zu lange zurückgehalten mit den Updates, inzwischen gab es mehrere Upgrades und die Probleme sind ausgemertzt, muss ja nicht direkt aufs Fall Creators Update springen wenn man da Sorge trägt.
 
@daenerys: Öhm also von Cortana habe ich seit Beginn von Windows 10 nie mehr etwas gesehen oder gehört.
Wenn die dich nervt sitzt das Problem definitiv vor dem Bildschirm :D

Ich geb dir aber in sofern Recht als das diese quasi 6 Monats Neuinstallationen wirklich lästig sind, da man jedes Mal das Risiko hat das das System zerschossen wird.
 
@PakebuschR: Ich möchte dir eine Peinlichkeit von Windows 10 nennen, die in meinen Augen absolut typsch für Microsoft ist: Wenn ich im Startmenu mit rechts auf eine App klicke und auf "Deinstallieren" gehe, wird nicht die App deinstalliert, sondern es öffnet sich "Programme und Features" aus der alten Systemsteuerung, wo ich dann das Programm, was ich deinstallieren will, noch mal raussuchen muss. Kein Beinbruch! Aber sooo typisch für Windows! Am Smartphone kann ich eine App auch einfach vom Desktop deinstallieren, also muss Windows 10 sowas auch vorgaukeln.
Dass mich Microsoft auf die alte Systemsteuerung leitet, obwohl es in den *neuen" Einstellungen ebenfalls die Liste an installierten Apps gibt, von wo aus ich deinstallieren kann, bestärkt mein Gefühl, das Microsoft ein Chaosladen ist!
Ich bin gespannt, ob dieser lächerliche Fauxpas nach dem Update immer noch existiert (lade das Update gerade runter).
 
@Skidrow: Alles was aus dem Store kommt kannst du direkt per Deinstallieren vom Rechner entfernen aber das bei Anwendungen außerhalb vom Store auf die alte Systemsteuerung geleitet wird antelle auf das entsprechende Menü in den Einstellungen ist schon unschön, ist mit dem Update auch noch so.
 
@PakebuschR: Unschön ja, und jeder User, der beim Kacken das Klo trifft durchschaut das doch. MS wollte mit Win8 ein ultramodernes BS präsentieren, hat aber dabei lediglich Smartphone/Tablet Schablonen drübergezogen, ohne wirklich nach Sinnhaftigkeit zu fragen. Und während Win 10 super smart und modern erscheinen soll, sehen viele, dass es nach wie vor eine Mischung aus allen Windowsversionen ist, angefangen bei Windows 95.

Anderes kleines Beispiel. Ein jpg kann ich in Windows 10 mit VIER Apps öffnen: Fotogalerie, Fotos, Paint und Paint3D. Warum nicht EINE vernünftige App, mit der ich Bilder betrachten kann und über einen Bearbeitenmodus das Bild bearbeiten kann?
 
@Skidrow: Das das OS sich im wandel befindet ist bekannt und geht eben nicht auf den schnelle, ob man die Optionen der tiefegehende Menüs welche viele Nutzer wo nie zu gesicht bekommen auf dem Tablet oft braucht ist eine andere Sache aber der Punkt mit der Systemsteuerung sollte und könnte natürlich flott geändert werden.

Paint wird durch Paint 3D ersetzt (das alte bekommt man dann aber weiterhin im Store), das man diese nun für Fotos angeboten bekommt leutet doch ein und mit der Fotos App kannst diese auch recht ordentlich bearbeiten, die Einsatzgebiete der Apps gehen jedoch auseinander und sollen/werden auch nicht verneint. Fotogalerie taucht da normal garnicht auf.
 
@daenerys: Gegenfrage: Wieso solltest du es nicht installieren?
 
LoL, die TruePlay-Funktion ist ja der Knaller xD
Als ob ein Cheater sowas aktivieren würde damit man ihn erst recht entlarvt^^
 
@bLu3t0oth: Dann werden Spieler ohne diese Funktion eben nicht mehr auf den Server gelassen. Ist doch gut wenn Windows ein Mittel bietet um faire Spieler von den unfairen zu unterscheiden, ob und wie man es nutzt bleibt dem Spieler, als auch dem Server/Spielanbieter selbst überlassen. Aber ich fände es gut wenn ich mich auf einen Server begeben kann bei dem ich weis, jeder hat trueplay an und die Wahrscheinlichkeit eines Cheaters ist geringer.
 
@Zwerchnase: Wenn das so funktioniert, dann natürlich
 
@bLu3t0oth: lol was 1 fail vong Logik her
 
@Zwerchnase: Dann wirds bei Gamern wohl dauerhaft eingeschaltet/Standardeinstellung werden ... und schwupps ist neues Einstiegstor für Hacker und Schnüffelsoftware sperrangelweit aufgrissen. Super!
 
Klappt hier bei jemandem, der diese Windows-Version als Update über das normale Creators Update installiert hat, die Platzhalter-Funktion in OneDrive? Bei mir definitiv nicht, ich habe aber nach dem Upgrade auf 16299.15 auch immer noch den OneDrive-Client 17.3.6998.0830 mit 2016er-Copyrightvermerk, daran wird das wohl liegen. Ich frage mich, wie ich da an die aktuelle Version kommen kann...
 
@DON666: version weiß ich nicht, die icons im onedrive-ordner haben sich aber seit dem update auf 16.299 nicht geändert
 
@mgfirewater: Die Version siehst du, wenn du mal einen Rechtsklick aufs OneDrive-Icon im Tray machst und Einstellungen -> Info auswählst.

Was ich meine, sind die Statusicons, wenn man den OneDrive-Ordner öffnet.

Beispiel siehe hier: https://www.thurrott.com/wp-content/uploads/2017/06/od-file-explorer-1024x579.jpg
 
@DON666: 17.3.17064.1005
 
@mgfirewater: Danke für die Info. Habe die Version zwar nicht gefunden, aber siehe meine Antwort ein Stück weiter unten an PakebuschR... Läuft jetzt.
 
@DON666: bei mir fehlte das häkchen unter einstellungen "dateien bei bedarf". jetzt sieht es so aus wie im video
 
@mgfirewater: Diesen Haken gab es bei meiner ursprünglichen Version halt gar nicht.
 
@DON666: Bei mir keine Probleme, funktioniert wunderbar aber hab gerade bei einem Bekannten gesehen, da war auch noch alles beim alten was die Onedrive Icons im Ordner betrifft.
 
@PakebuschR: Hab's für mich gelöst! Ich habe mir hier (https://support.office.com/en-us/article/New-OneDrive-sync-client-release-notes-845dcf18-f921-435e-bf28-4e24b95e5fc0) einfach den Client 17.3.7059.0930 heruntergeladen und installiert, nun ist alles da. ;)
 
@DON666: Noch eine etwas ältere Version, eine Onedrive Neuinstallation hätte das Problem (vermutlich) so oder so gelöst aber egal, haupptsache es funktioniert jetzt.
 
@PakebuschR: Nee, Deinstallation und Neuinstallation hatte ich schon versucht, da gab's dann wieder haargenau denselben Client ohne den notwendigen Haken mit Jahrgang 2016. Aber so passt es ja, und ich hoffe, dass ich bei kommenden Updates dann automatisch wieder in die normale Schiene der Versionen mit reinrutsche.
 
@DON666: Danke für die Rückmeldung, dann werde ich die Version auch mal sichern.
 
@PakebuschR: Das Problem ist nur, dass - wie ich gerade sehe - die Links entfernt wurden, da gibt es nur noch Text auf der Seite. Und ich würde dir die Version gerne zur Verfügung stellen, habe die aber leider nicht gespeichert...
 
@DON666: https://oneclient.sfx.ms/Win/Insiders/17.3.7059.0930/OneDriveSetup.exe
 
@DON666: Der verbleibende Link fürt allerdings auch zu genau zu der von dir angegebenen Version.
 
Wird das Problem mit dem FPS-Einbrüchen behoben? Es sind ja nicht wenige Gamer unter den Nutzern und mir hat das einige Spiele ziemlich versemmelt (zb Assassins Creed Black Flag mit Einbrüchen bis zu 15 FPS, normal 60 konstant).
 
@DailyLama: Zu lesen war jedenfalls das es mit dem Update behoben werden soll. Kenne jedoch niemanden der da Probleme mit dem CU hat.
 
Welcher Psydo-Webprogrammierer stellt hier die Anfangs-Video-Werbeeinblendung auf maximale Lautstärke! Bitte, stellt die Video-Werbeeinblendungen auf halbe Lautstärke! Danke im Voraus!
 
@AlexKeller: Da ist kein "Psydo-Webprogrammierer" am Werk, sondern das hat hier Tradition (wie du eigentlich wissen solltest).

Soll wohl dafür sorgen, dass man sich die Videos nicht am Arbeitsplatz anguckt. ^^
 
Leider werden bei mit Candy Crush Saga und ander Spiele trotz entfernen immer wieder installiert.

SUPER
 
@ThomasG4: hab mein benutzerkonto neu angelegt, danach passierte das nicht mehr. allerdings appdata und persönliche ornder vorher sichern!
 
@mgfirewater: Danke, werde ich mal probieren.

Wie hast du das gemacht? Alles gesichert? Benutzer gelöscht und dann mit gleichen Namen neu angelegt?

Janz wichtich für mich. Wo/Wie lösche ich mein Konto?
 
@ThomasG4: als erstes daten soweit möglich kopieren. dann neuen user anlegen über einstellungen->konten->familie &weitere kontakte->andere person-> dann unten" ich kenne die anmelde... nicht" -> dann wieder ganz unten "benutzer ohne ms konto hinzufügen". neuen user anlegen. danach kontotyp auf admin ändern. dann mit diesem konto anmelden und das alte konto unter "familie &weitere kontakte" löschen. später entweder ein neues konto mit ms profil erstellen oder wenn dir der "ordnername" unter benutzer egal ist, dem lokalen admin dein ms-konto zuweisen. die gsicherten daten zurückspielen und den besitzer der alten daten anpassen um rechte probleme zu verhindern. fertig
 
@mgfirewater: Danke
 
@mgfirewater:

Konnte zwar den neuen Benutzer anlegen und den alten löschen, habe aber wieder diese verschis... Spiele drauf.
Mist.

Aber mal eine andere Frage. Als Benutzer gebe ich thomas ein. Das Benutzerverzeichnis ist aber nur "thoma".

Kann der keine längeren Namen?
 
@ThomasG4: bin auch nur matth. die sind std. mässig immer drauf. aber problem bei mir war, dass ich sie deisntalliert habe und sie nach etwa jemdem 3 neustart als leere icon im startmenü wieder auftauchten. kam man druaf, begann der erneute download von vorn.
 
@mgfirewater:
Geil, oder. So penetrant ist nicht mal mein Phone.
Gibt es keine Möglichkeit die irgendwie nur dauerhaft aus dem Startmenü zu entfernen? Kann man irgendwo das Menü bearbeiten?

Da kauft man ein BS und bekommt als Zugabe gleich noch irgendwelchen Scheiß den man nicht haben will.
Ich überlege wirklich dauerhaft auf Linux umzusteigen. Kann alles was ich benötige und die 2 Sachen wofür ich Windows habe lasse ich dann halt.
 
Irgendwie finde ich die Angaben bezüglich der Versionsnummer irreführend. Selbst in dem Video hier sind zwei verschiedene Nummern zu sehen. Die Nummer die ich habe und die man hier auch überall zu lesen bekommt ist 1703. In dieser Version sind die oben genannten Features NICHT enthalten.

Am Anfang des Videos ist eine andere, höhere Versionsnummer zu sehen (1709). Diese wird mir auf meinen diversen Endgeräten nicht zum Download angeboten.

Ist das Fall Creators Update nun released oder nicht? Also meiner Meinung nach zumindest NICHT unter der Versionsnummer 1703...?!
 
@touga: Google hat mir meine Frage beantwortet. Das Update gibt es offiziell erst ab dem 17.10.2017.
Finde es dämlich diverse News im Netz zu verbreiten, dass das Update da wäre, wenn man dieses nur über einen Umweg erhalten kann.....
 
@touga: es sind deswegen einmal die 1703 und die 1709 zu sehen, wegen dem Vergleich, siehe Startmenü. In der 1703 springt es noch, wenn man dran zieht und in der 1709 nicht. die 1709 erscheint erst am 17.10.
 
Der absolute Knüller: Das Betriebssystem sorgt endlich dafür, dass man Emojis leichter schreiben kann. Eine weltbewegende Neuerung, auf die ich seit Windows 3.11 warte.
Mannomann ... was geht in den Köpfen der M$-Entwickler eigentlich vor ? Was glauben die eigentlich, wozu ich meine Rechner brauche ? Nicht zum Rumdaddeln, sondern da hängen viele Arbeitsplätze von Mitarbeitern dran, die ich nach Hause schicken kann, wenn die EDV im gesamten Firmennetzwerk nicht astrein funktioniert !!! Für die Behebung der ständigen Verschlimmbesserungen von Windows brauche ich mittlerweile so viel Zeit, dass ich das nicht mehr alleine schaffe, sondern extrene Unterstützung holen muss. Die aber kostet wertvolles Geld - und das muss ich an anderer Stelle einsparen. Worst case muss ich dafür einen anderen Arbeitsplatz im Betrieb einsparen. Nur, weil ein "Betriebssystem" durch immer mehr Schwachsinn aufgebläht wird, aber nicht mal Minimalanforderungen an Produktivität erfüllt.
 
@pharmazeuticus: scheinbar das Video oder Artikel dazu nicht gesehn. setzen 6.
es wurden auch viele Neuerungen unter der Haube gemacht, die man nicht sieht. alle anderen Änderungen sieht man äußerlich. Außerdem ist Windows 10 ja nicht nur auf Desktop PCs sondern auch auf Tablets vorhanden deswegen auch die einfachere Eingabe mit den Emojis.
 
@pharmazeuticus: Sorry, dass dein Kleinstunternehmen unter der Knute einer inkompetenten IT leidet. Überall sonst sind die Administrationskosten dank höherer Zuverlässigkeit merklich gesunken.
 
In diesem Bericht http://winfuture.de/news,98728.html?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Newsletter-Weekly
hattet ihr geschieben, dass SIB zu den überholten Features gehört und entfernt/ersetzt wird.
Was wurde daraus?
 
Seit 7 tage hab ich das Win 10 1709u15.
Stabiel und schnell.

hab seit je Firefox und mein erster Browser Netscape 1 gold, und setze kein Schrott Browser app ein. ^^
 
@EynMarc: Manch einer sieht Firefox heute als Schrott an (spiegelt nicht meine Meinung wieder), setzt dann aber auf Google Chrome^^
 
Weiß jemand ob nun endlich mal die Bugs im Defender bzw Security-Center beseitigt worden sind - was das unerlaubte scannen von Netzwerkfreigaben betrifft ?? Bis zur aktuellen Version wurden immer wieder alle Freigaben trotz Ausschluß immer noch über den UNC-Pfad gescannt. Wegen dieses untragbaren Zustandes ist eine Nutzung privat für mich sowie als Admin im Unternehmen nicht akzeptabel..

Viele Grüße - Michael
 
Gibt es den Transparenten Rahmen nur im Edge Browser oder ist der Systemweit Vertreten?
 
Schade das immer noch die alte Systemsteuerung vorhanden ist. Ich würde mir wünschen wenn endlich alle Funktionen in das neue implementiert sind...
 
@L_M_A_O: Ich würde mir wünschen, dass endlich alle Funktionen in die alte Systemsteuerung implementiert werden. ;-) Im Ernst jetzt: Die ist viel übersichtlicher und hat nicht - je nach Bildschirmauflösung - die leicht unscharfe, große Schrift der neuen.
 
@Reinhard62: Die alte Systemsteuerung stirbt nach und nach. Ich finde sie nicht übersichtlicher, die neue ist nur anders aber von der Übersicht sehr gut. Eine Unschärfe konnte ich bisher nicht feststellen und das von Smartphone, Notebook, Tablet oder bis dem Desktop.
 
Immer wieder faszinierend und kurios, wie durch ein solches Update Systeme zerschossen werden.
Musste grade deswegen mal wieder so ein System reparieren. Ein anderes hat sich deswegen komplett verabschiedet und musste neu installiert werden. Sind die User noch mehr zum Betatester geworden?!
 
@Niviaracerco: Nicht selten sind die user selbst die Ursache.
 
gibts endlich ne lösung für die mail kalender app? ohne google kontakte und kalender hängt man mit 16299 ganz schön in der luft. wird zeit das es endlich gefixt wird!
 
Wie's aussieht sind auch die Einstellungen die es früher via EMET gab mit in den Defender gewandert: Exploit-Einstellungen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen