Windows 11 im Test: Zwei Schritte nach vorne - und einer zurück

Animationen

Das User Interface ist auch optisch spannender geworden: Das liegt u. a. an den neuen Animationen, die Microsoft umgesetzt hat. Diese lassen sich auf Wunsch ausaschalten und erfüllen auch keinen echten Zweck - sehen aber eben hübsch aus. Sie tendieren gelegentlich zu ruckeligem Verhalten, zumindest am (zweifellos ausreichend starken) Testrechner. Hier wollen wir aber vorerst ein Auge zudrücken, da es sich um eine Treibersache oder um einen spezifischen Bug handeln könnte.

Insgesamt wirken die neuen UI-Elemente und -Features gelungen und wirken weitgehend wie aus einem Guss. Experten werden zwar auch bei Windows 11 Inkonsistenzen entdecken, dem durchschnittlichen Nutzer präsentiert sich Windows 11 als optisch zweifellos ansprechendes Betriebssystem. Windows 11 im Test Die Einstellungen sind nun aufgeräumter und übersichtlicher - aber teils immer noch doppelt gemoppelt

Einstellungen

Die Windows-Einstellungs-App ist so etwas wie eine Dauerbaustelle, an der Microsoft seit Windows 8 arbeitet. Das Problem: Lange Zeit und auch nach wie vor kommt man nicht ohne die gute alte Systemsteuerung aus. Zwar werden diese "Legacy"-Einstellungen immer seltener, dennoch kann und will Microsoft die Systemsteuerung nicht außer Dienst stellen.

Immerhin: Die neuen Einstellungen wurden für Windows 11 überarbeitet und wirken nun wesentlich aufgeräumter und übersichtlicher. Zentrales und auch fixiertes Element ist eine seitliche Navigation, sie bietet elf Hauptkategorien. Diese führen dann weiter in die einzelnen Unterbereiche, die im Hauptfenster dargestellt werden.
  • System
  • Bluetooth & Geräte
  • Netzwerk und Internet
  • Personalisierung
  • Personalisierung
  • Apps
  • Konten
  • Zeit und Sprache
  • Spielen
  • Barrierefreiheit
  • Datenschutz & Sicherheit
  • Windows Update

Das ist eine sinnvolle Neuerung, man gewöhnt sich auch schnell an die etwas neue Art der Menüführung. Gut ist, dass die Hauptkategorien ein neues und schneller erfassbares Symbol bekommen haben, alleine die farbige Darstellung erleichtert dem Auge die Navigation. Hier gibt es eine der erwähnten Inkonsistenzen: Denn während die Hauptnavigation links die mehrfarbigen Symbole bietet, sind die im Hauptfenster angezeigten Unterkategorien mit Icons im Windows 10-Stil versehen.


Auf die einzelnen Einstellungsoptionen wollen wir an dieser Stelle nicht eingehen, Microsoft kommt aber dem Ziel, eine App für alle Einstellungsfälle zu bieten, immer näher und hat auch Menüführung, Aufbau und die gebotenen Funktionalitäten verbessert.

Unter der Haube

Tiefe Eingriffe ins System oder Verbesserungen, die sich aus Änderungen am Kernel ergeben, sucht man vergebens. Das hat natürlich einen Grund: Es gibt sie nicht. Denn Windows 11 nutzt denselben Unterbau wie Windows 10 (bzw. sogar jenen von noch älteren OS-Versionen). Das bedeutet aber nicht, dass es gar keine Verbesserungen gibt, die in diese Richtung gehen.

Allen voran hat Microsoft ein Problem angesprochen, das auf Windows 10 extrem genervt hat. Denn es hat gefühlte Minuten gedauert, bis ein Rechner mit Windows 10 aus dem Ruhezustand aufwacht. Selbst wenn die Windows-Oberfläche dann bereits zu sehen war, dauerte es weitere regelrecht qualvolle Momente, bis sich auch das Netzwerk zurückgemeldet hat.


Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:00 Uhr Digitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) ADigitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) A
Original Amazon-Preis
21,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 9,40

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!