So gehts weiter: Neuer Windows 11 Insider Preview-Build 22471

Microsoft hat neben der Freigabe für das "fertige" Windows 11 auch eine neue Vorschau-Version im Windows Insider Programm veröffentlicht. In dieser öffentlichen Testphase werden die noch nicht veröffentlichten Windows 11-Funktionen weiterentwickelt. Dazu gehört der Support für Android-Apps. Microsoft hat vor Kurzem nicht nur die Freigabe einer stabilen, fertigen Version von Windows 11 gestartet, sondern auch ein weiteres Update für alle Nutzer des Dev-Kanals des Windows Insider Programms veröffentlicht. Der neue Build trägt die Nummer 22471. Laut Microsoft enthält es jetzt ein neues Ablaufdatum. Diese Ablaufdaten sind gewöhnlicherweise mit verhältnismäßig kurzen Fristen gesetzt, da Microsoft viel daran gelegen ist, dass die Insider ständig aktualisieren und nicht auf veralteten Vorab-Versionen hängen bleiben.


Das neue Build-Ablaufdatum für alle Dev-Channel-Builds ab dem Build 22468, wurde nun auf den 15.9.2022 aktualisiert. Frühere Dev-Channel-Builds aus dem sogenannten RS_PRERELEASE-Zweig laufen dagegen bereits am 31.10.2021 ab. Nach diesem Datum können die Versionen nicht mehr genutzt werden, sondern starten mit dem Hinweis auf neue Updates neu. Um das Verfallsdatum zu vermeiden, sollten Nutzer im Dev-Kanal auf die neueste Version 22471 aktualisieren.

Fokus auf stabile Release-Version

Aber nicht nur aufgrund der neuen Laufzeit wird das Update dringend empfohlen - es bringt auch eine Vielzahl an Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Wir haben für euch die Release-Notes mit den wichtigsten Änderungen übersetzt und am Ende des Beitrags angefügt. Laut Microsoft wird in dieser Woche keine weitere Insider-Version erscheinen. Man hat das Update vorgezogen, um mehr Ressourcen für die Freigabe von Windows 11 außerhalb des Insider-Programms zu haben.

Änderungen und Verbesserungen:
  • Um besser darzustellen, wie sich der Zweck von TabletInputService im Laufe der Jahre erweitert hat, benennen wir ihn in TextInputManagementService um.
  • Taskleiste: Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die ausgeblendeten Symbole in der Taskleiste manchmal scharfe statt abgerundete Ecken hatten.
  • Die Verwendung des Abwärtspfeils bei der Interaktion mit dem Kontextmenü des Desktops-Flyout sollte nun den Fokus nach unten verschieben, anstatt ihn zu verwerfen.
  • Datei-Explorer: Es wurde ein Problem behoben, das beim Schließen von Datei-Explorer-Fenstern manchmal zum Absturz von explorer.exe führte.
  • Eingabe: Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Spracheingabe mit einer Fehlermeldung fehlschlagen konnte, die auf ein Netzwerkverbindungsproblem hinwies, obwohl dies eigentlich nicht die Ursache des Fehlers war.
  • Fenster: Die Eingabe von wt im Ausführen-Dialog öffnet jetzt Windows Terminal im Vordergrund statt im Hintergrund.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass Anwendungen in einem minimierten Zustand hängen blieben, nachdem ein externer Monitor abgetrennt und das System aus dem Ruhezustand wieder aktiviert wurde.
  • Andere: Es wurde ein Netzwerkproblem für Insider behoben, die bestimmte Software zur Verkehrsoptimierung verwenden. Dies sollte zu einer verbesserten Leistung auf Websites führen, die HTTP/3 verwenden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Geräte mit dem Fehlercode 0xc1900101 nicht auf einen neueren Build aktualisiert werden konnten.
  • Der Dialog "Neustart erforderlich" für Windows Update wurde aktualisiert und zeigt nun Windows 11 an.
  • Es wurde ein Problem für ARM64-PCs behoben, das dazu führen konnte, dass bestimmte Anwendungen nicht auf Änderungen der Anzeigesprache reagierten, wenn sie vor dem Upgrade auf Windows 11 installiert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem explorer.exe, wenn es von einem erhöhten Prozess gestartet wird, eine niedrigere Speicherpriorität verwendete, was sich auf die Leistung aller danach gestarteten Prozesse auswirkte (Problem #55).

Einige der aufgeführten Fehlerbehebungen in den Insider Preview-Builds aus dem aktiven Entwicklungszweig können nach der allgemeinen Verfügbarkeit ab dem 5. Oktober bereits mit in die Service-Updates für die veröffentlichte Version von Windows 11 einfließen.

Bekannte Probleme:
  • Allgemein: Benutzer, die von Builds 22000.xxx oder früher auf neuere Dev-Channel-Builds aktualisieren und dabei die neueste Dev-Channel-ISO verwenden, erhalten möglicherweise die folgende Warnmeldung: Das Build, das Sie zu installieren versuchen, ist Flight Signed. Um die Installation fortzusetzen, aktivieren Sie Flight Signing. Wenn Sie diese Meldung erhalten, drücken Sie die Schaltfläche Aktivieren, starten Sie den PC neu und versuchen Sie das Update erneut.
  • Bei einigen Benutzern kann es vorkommen, dass die Bildschirm- und Ruhezeit reduziert wird. Wir untersuchen die möglichen Auswirkungen kürzerer Bildschirm- und Ruhezeitüberschreitungen auf den Stromverbrauch.
  • Start: In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie keinen Text eingeben können, wenn Sie die Suche über Start oder die Taskleiste verwenden. Drücken Sie in diesem Fall die Tastenkombination WIN + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, und schließen Sie es anschließend.
  • Taskleiste: Die Taskleiste flackert manchmal, wenn Sie die Eingabemethode wechseln.
  • Wir gehen Berichten nach, dass das Benachrichtigungscenter in neueren Builds in einen Zustand gerät, in dem es nicht mehr startet. Wenn Sie davon betroffen sind, kann ein Neustart von explorer.exe das Problem beheben.
  • Suche: Nach einem Klick auf das Suchsymbol in der Taskleiste wird das Suchfeld möglicherweise nicht geöffnet. Starten Sie in diesem Fall den "Windows Explorer"-Prozess neu, und öffnen Sie das Suchfeld erneut.
  • Das Suchfeld erscheint möglicherweise schwarz und zeigt keinen Inhalt unterhalb des Suchfeldes an.
  • Widgets: Die Widgetsleiste kann leer erscheinen. Um das Problem zu umgehen, können Sie sich abmelden und dann wieder anmelden.
  • Widgets werden auf externen Monitoren möglicherweise in der falschen Größe angezeigt. In diesem Fall können Sie die Widgets durch Berühren oder durch die Tastenkombination WIN + W zunächst auf Ihrem eigentlichen PC-Bildschirm und dann auf Ihren sekundären Monitoren starten.

Download Jetzt die neue Windows 11-ISO herunterladen Download Media Creation Tool - Windows 11 ISO laden Siehe auch: Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Bebinca Smartwatch B518Bebinca Smartwatch B518
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
42,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,50

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!