Spieß umgedreht: Gebrauchtlizenz-Händler verklagt jetzt Microsoft

In der Auseinandersetzung zwischen Microsoft und Lizenz-Resellern geht es jetzt auch mal in die andere Richtung. Ein Unternehmen wirft dem Redmonder Konzern vor, seine Machtposition auszunutzen, um einen ganzen Markt aus Eigennutz zu zerstören. Das britische Unternehmen Valuelicensing hat jetzt eine Klage gegen Microsoft eingereicht. Im Zuge dessen werden 313 Millionen Euro Schadensersatz verlangt, mit denen Umsätze ausgeglichen werden sollen, die Microsoft durch die Abänderung von Lizenzmodellen verhinderte. Denn aus Sicht des Klägers erfolgten die fraglichen Anpassungen nicht aus besonders triftigen Gründen, sondern eher, um die Anwender zu den Abo-Modellen zu treiben.

Konkret geht es darum, dass Microsoft den Support für bestimmte Lizenzen für seine Office-Anwendungen von einst sieben auf nun fünf Jahre verkürzt hat. Es geht dabei um Angebote für Business-Kunden, die explizit dafür gedacht sind, unabhängig von einer Anbindung an Microsofts Cloud-Dienste genutzt zu werden. Das geht aus einem Bericht der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times hervor.

Wettbewerb wird verzerrt

Aus Sicht von Jonathan Horley, dem Gründer Valuelicensings, gehe es Microsoft mit der Verkürzung der Support-Zeiträume aus­schließ­lich darum, die frag­lichen Lizen­zen schneller wieder vom Markt zu bekom­men. Außerdem soll so Druck auf die Kunden aus­geübt werden, doch lieber zu den Abo­modellen zu wechseln. Einen nach­vollzieh­baren Grund gibt es dafür aus seiner Sicht aller­dings nicht - zumindest nicht aus technischer Perspektive.

Vielmehr geht man davon aus, dass Microsoft hier vor allem die Chance ergreifen will, den Handel mit so genannten Gebrauchtlizenzen zu unterbinden. Wenn nämlich der Support-Zeitraum deutlich verkürzt wird, ist es wesentlich unattraktiver, beispielsweise eine drei Jahre alte Software-Lizenz aus zweiter Hand zu erwerben. Laut dem Kläger nutze Microsoft seine Machtposition aus und verzerre den Wettbewerb, um die bisherigen Kunden von Gebrauchtlizenzhändlern auf die eigenen Abomodelle zu treiben.

Siehe auch:


MySoftware.de Software aller Art zu günstigen Preisen Office, Design, Interface, Office 365, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Microsoft Office, User Interface, microsoft 365, Fluent Design System, Fluent Design, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft Fluent Design System, Fluent UI, Microsoft Fluent Design, Office Fluent Design, Office Logo, Microsoft Office Logo, Office Cloud Office, Design, Interface, Office 365, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Microsoft Office, User Interface, microsoft 365, Fluent Design System, Fluent Design, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft Fluent Design System, Fluent UI, Microsoft Fluent Design, Office Fluent Design, Office Logo, Microsoft Office Logo, Office Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr Yestel Tablet 10-Zoll Android 10.0 (GMS-Zertifiziert) Dual 4G LTE Tablet Ultraschnelles 5G WI-FI | 1920 * 1200 IPS|3 GB + 64 GB (128 GB Erweiterung) | Octa-Core | Face entsperrte Tablets ?Yestel Tablet 10-Zoll Android 10.0 (GMS-Zertifiziert) Dual 4G LTE Tablet Ultraschnelles 5G WI-FI | 1920 * 1200 IPS|3 GB + 64 GB (128 GB Erweiterung) | Octa-Core | Face entsperrte Tablets ?
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
127,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!