Vorsicht: Der jüngste Windows 10 Security-Patch macht Probleme

Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, Windows 10 Redstone 3, Control Center Bildquelle: Windows Central
Microsoft hat mit einem Sicherheits-Update für Windows 10 einmal wieder mehr durcheinandergebracht, als das Update geholfen hat. Nutzer klagen seit dem Security-Patch vom 19. Dezember, der eigentlich eine kritische Schwachstelle im Internet Explorer beheben sollte, über zahlreiche Probleme. Besonders betroffen ist die zwar mittlerweile veraltete Version Windows 10 Version 1607, aber auch Nutzer anderer Versionen sollen seit dem Update über Schwierigkeiten berichtet haben. Wie Günter Born in seinem Blog Borncity schreibt, hat Microsoft für den Security-Patch vom 19. Dezember mittlerweile die Liste der bekannten Probleme erweitert. Wir haben den neuen Eintrag weiter unten im Beitrag für euch übersetzt.


Update fehlerbehaftet

Windows 10 Version 1607 aka Anniversary Update KB4483229 ist, so wie es derzeit aussieht, am stärksten von neuen Fehlern betroffen. Aber auch die anderen Patches, Windows 10 1803 KB4483234, Windows 10 1709 KB4483232 und Windows 10 1703 KB4483230 sind fehlerbehaftet. Aktuell sind noch alle Patches verfügbar, es ist aber nicht auszuschließen, dass Microsoft die Updates noch zurückziehen wird.

Habt ihr Probleme seit dem jüngsten Patch? Meldet Fehler bei uns in den Kommentaren oder tauscht euch im Forum darüber aus.

Bekannte Probleme in diesem Update

  • Nachdem Sie die August Vorschau des Quality Rollups oder das Update vom 11. September 2018 für .NET Framework installiert haben, kann die Instanz von SqlConnection eine Ausnahme auslösen. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    • KB4470809 SqlConnection Startprobleme mit .NET 4.6 und später nach den August-September 2018-.NET Framework Updates.
    • Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update veröffentlichen.
  • System Center Virtual Machine Manager (SCVMM): Verwaltete Workloads zeigen nach der VMM-Aktualisierung Probleme mit der Infrastrukturverwaltung, da die Windows Management Instrumentation (WMI)-Klasse des Netzwerkanschlusses auf Hyper-V-Hosts abgemeldet wird.
    • Führen Sie mofcomp für "scvmmswitchportsettings.mof", "VMMDHCPSvr.mof" und andere relevante SCVMM MOF-Dateien aus. Bitte aktualisieren Sie durch das SCVMM 2016 Update Rollup 6 (UR6), um die Host- Refresh-Aktivitäten nach Ausführung des Befehls mofcomp zu beschleunigen.
  • Nach der Installation dieses Updates auf Windows Server 2016 schlägt die Sofortsuche in Microsoft Outlook-Clients mit dem Fehler "Outlook kann die Suche nicht durchführen" fehl.
    • Um die Symptome zu lindern, führen Sie sfc /scannow aus. Verwenden Sie das Tool Systemdateiprüfung, um fehlende oder beschädigte Systemdateien zu reparieren. Starten Sie dann Microsoft Outlook neu.
    • Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update veröffentlichen.
  • Nach der Installation von KB446768684 kann es vorkommen, dass der Clusterdienst nicht mit dem Fehler "2245 (NERR_PasswordTooShort)" startet, wenn die Gruppenrichtlinie "Minimum Password Length" mit mehr als 14 Zeichen konfiguriert ist.
    • Stellen Sie die Richtlinie "Minimale Passwortlänge" für die Domänenvorgabe auf kleiner oder gleich 14 Zeichen ein.
    • Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update veröffentlichen.
  • Nach der Installation von KB4467691 kann es vorkommen, dass Windows auf bestimmten Lenovo-Laptops mit weniger als 8 GB RAM nicht mehr startet.
    • Starten Sie den betroffenen Computer mit Hilfe der Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) neu. Deaktivieren Sie Secure Boot und starten Sie dann neu.
    • Wenn BitLocker auf Ihrem Computer aktiviert ist, müssen Sie möglicherweise die BitLocker-Wiederherstellung durchführen, nachdem Secure Boot deaktiviert wurde.
    • Microsoft arbeitet mit Lenovo zusammen und wird in einer kommenden Version ein Update veröffentlichen.

Download Google Chrome Download Mozilla Firefox Download Vivaldi Browser Download Opera Browser Siehe auch:
Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, Windows 10 Redstone 3, Control Center Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, Windows 10 Redstone 3, Control Center Windows Central
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden