Bekannte Probleme im ersten Windows 11-Vorschau-Build

Microsoft hat ein erstes Windows 11-Build veröffentlicht. Details dazu findet ihr in einem gesonderten Bericht. Ganz fehlerfrei ist diese Version allerdings nicht - es gibt eine lange Liste an bekannten Problemen. Im Grunde sind die Bugs aber zu vernachlässigen. Wirklich große Probleme scheint es in dieser nun ersten offiziellen Version von Windows 11 im Insider Programm nicht zu geben. Die bekannten Fehler beschränken sich laut dem Windows-Team vielmehr auf Anzeige-Fehler und kleinere Bugs. In einigen Fällen hat Microsoft auch gleich schon eine Lösung parat. Wenn einmal etwas mit dem Build 2200.51 hakt, sollte man laut dem Windows-Team auch lieber einmal öfter einen Neustart durchführen.


Einige Features verschwinden

Beim Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 sowie beim Installieren eines Updates auf Windows 11 können zudem einige Funktionen veraltet sein. Microsoft entfernt mit dem Upgrade einige Features (wir berichteten). Es ist laut den ersten Rückmeldungen von Nutzern auch möglich, das bereits geleakte Windows 11 Build von Mitte Juni jetzt zu aktualisieren. Dann bringt das Update die neueste Build-Version 2200.51. Wir haben für euch die Liste der bekannten Probleme übersetzt.

Bekannte Probleme mit Build 2200.51 (übersetzt mit deepl.com)

  • Taskleiste: Die Taskleiste wird nicht über mehrere Monitore hinweg angezeigt, wird aber in einem kommenden Build zurückkehren.
  • Das Vorschaufenster zeigt möglicherweise nicht das gesamte Fenster an, wenn Sie den Mauszeiger über die Task-Ansicht in der Taskleiste bewegen.
  • Einstellungen: Wenn ein Gerät mit mehreren Benutzerkonten auf Windows 11 aktualisiert wird, können die Einstellungen nicht gestartet werden.
  • Eine kleine Anzahl von Settings-Legacy-Seiten sowie Fit-and-Finish-Fehler werden in zukünftigen Versionen behoben.
  • Die Einstellung "Energiemodus" wird nicht auf der Seite "Energie & Akku" angezeigt.
  • Beim Starten der App "Einstellungen" kann ein kurzer grüner Blitz erscheinen.
  • Wenn Sie die Schnelleinstellungen verwenden, um die Einstellungen für die Barrierefreiheit zu ändern, speichert die Einstellungs-Benutzeroberfläche den ausgewählten Status möglicherweise nicht.
  • Starten: In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Sie keinen Text eingeben können, wenn Sie die Suche über Start oder die Taskleiste verwenden. Wenn das Problem auftritt, drücken Sie Win + R auf der Tastatur, um das Dialogfeld Ausführen zu starten, und schließen Sie es dann.
  • Wir arbeiten daran, ein Problem zu beheben, das verhindert, dass Anwendungen aus Start entkoppelt werden, die Befehlsleiste im Datei-Explorer verschwindet oder Snap ausgeblendet wird. Um diese Probleme zu umgehen, starten Sie Ihren PC neu.
  • Suche: App-Symbole im Bedienfeld "Suche" werden möglicherweise nicht geladen und stattdessen als graue Quadrate angezeigt.
  • Wenn Sie mit der Maus über das Suchsymbol in der Taskleiste fahren, wird die dritte letzte Suche nicht geladen und bleibt leer.
  • Nach dem Klicken auf das Suchsymbol in der Taskleiste wird das Suchfeld möglicherweise nicht geöffnet. Starten Sie in diesem Fall den "Windows Explorer"-Prozess neu und öffnen Sie das Such-Panel erneut.
  • Wenn Sie mit der Maus über das Symbol "Suchen" in der Taskleiste fahren, werden die letzten Suchen möglicherweise nicht angezeigt. Starten Sie Ihr Gerät neu, um das Problem zu beheben.
  • Das Suchfeld wird möglicherweise schwarz angezeigt und es werden keine Inhalte unterhalb des Suchfelds angezeigt.
  • Widgets: Die Systemtextskalierung skaliert alle Widgets proportional und kann zu abgeschnittenen Widgets führen.
  • Das Starten von Links aus der Widgets-Leiste ruft möglicherweise keine Apps in den Vordergrund auf.
  • Bei der Verwendung von Screenreadern/Narrator in Widgets wird der Inhalt möglicherweise nicht richtig angesagt
  • Widgets-Board kann leer erscheinen. Um das Problem zu umgehen, können Sie sich abmelden und dann wieder anmelden.
  • Wenn Sie den Outlook-Client mit einem Microsoft-Konto verwenden, werden Änderungen am Kalender und an den Aufgaben möglicherweise nicht in Echtzeit mit den Widgets synchronisiert.
  • Widgets werden auf externen Monitoren möglicherweise in der falschen Größe angezeigt. In diesem Fall können Sie die Widgets durch Berühren oder die Tastenkombination WIN + W zunächst auf dem eigentlichen Gerätemonitor und dann auf den sekundären Monitoren starten.
  • Nach dem schnellen Hinzufügen mehrerer Widgets über die Widgets-Einstellungen sind einige der Widgets möglicherweise nicht auf dem Board sichtbar.
  • Speicher: Die Schaltfläche "Installieren" ist möglicherweise in einigen eingeschränkten Szenarien noch nicht funktionsfähig.
  • Bewertungen und Rezensionen sind für einige Apps nicht verfügbar.

Download Windows 11 System-Check: Tool verrät ob dein PC bereit ist Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Logo, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:45 Uhr Mini PC AMD Ryzen UM250 Windows 10 Pro Mini-Desktop-ComputerMini PC AMD Ryzen UM250 Windows 10 Pro Mini-Desktop-Computer
Original Amazon-Preis
499,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
424,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 74,99

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!