Elektro-Kipper erzeugt beim Fahren mehr Energie als er selbst braucht

Elektromobilität, Kipper, Nutzfahrzeug Bildquelle: Kuhn Schweiz
In der Schweiz ist aktuell das wahrscheinlich größte Elektro-Nutzfahrzeug der Welt im Einsatz. Und dieses kann sogar arbeiten, ohne aufgeladen zu werden. Denn während seiner normalen Tätigkeit in einem Bergbau-Betrieb generiert es während seinen Fahrten mehr Energie, als es für das eigene Vorwärtskommen benötigt. Keine Angst - dies ist keines der zahlreichen Märchen um vermeintlich funktionierende Perpetuum Mobiles. Vielmehr handelt es sich bei dem Fahrzeug um eine sehr gute Ingenieursleistung der Kuhn Schweiz AG, die speziell auf den Einsatzbereich des Kippers ausgerichtet ist und sich die Besonderheiten von Elektroantrieben zunutze macht. Denn in diesen wird bei Bremsvorgängen Energie zurückgewonnen.

Im Falle des Kippers wandelt man vor allem große Mengen kinetischer Energie in Strom um. Zu Nutze macht man sich hier, dass die Mine, in der das Fahrzeug eingesetzt wird, oben in den Bergen liegt, während die Weiterverarbeitung und das Verladen der Rohstoffe im Tal stattfindet. Bergab ist der Kipper dabei mit einer Nutzlast aus Kalk und Mergel beladen, die mehr als das Doppelte seines Eigengewichtes beträgt. Während der Fahrt zum Verladeplatz muss der Fahrer so ständig bremsen, wobei die kinetische in elektrische Energie umgewandelt wird und im Akku landet.



Enorme Einsparung beim Treibstoff

Was dann im Stromspeicher enthalten ist, reicht problemlos aus, um den leeren Kipper wieder den Berg hinaufzubringen. Und nicht nur das. Es bleibt sogar noch eine nicht zu vernachlässigende Menge Strom übrig, die theoretisch für andere Zwecke genutzt werden könnte. Allerdings bekommt man einen nennenswerten Energieüberschuss dann doch eher nur unter idealen Bedingungen, die ja nicht immer gegeben sind.

Trotzdem muss man hier quasi keine gesonderte Energie von Außen in das System hineinbringen, wie es bei einem konventionellen Kipper in Form von Diesel der Fall wäre. Pro Jahr spart der Betreiber somit den Zukauf von mehreren zehntausend Liter Diesel.

Eckdaten des E-Dumpers "Lynx"
Basis: umgerüsteter Komatsu Muldenkipper 605-7
Gesamtgewicht beladen 110 t
Eigengewicht 45 t
Zuladung max. 65 t
Antrieb Synchron Elektromotor,  590 kW Dauerleistung (800 PS), Drehmoment bis 9.500 Nm
Geschwindigkeit max. 40 km/h
Einsparung Diesel 50.000 l/Jahr
Einsparung CO2 130 t/Jahr
Stromerzeugte Energie 77 MWh/Jahr Überschuss

Siehe auch: Semi: Neuer Tesla-Truck bewegt große Lasten wie ein Sportwagen Elektromobilität, Kipper, Nutzfahrzeug Elektromobilität, Kipper, Nutzfahrzeug Kuhn Schweiz
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr MECO ELEVERDE USB Verteiler Aluminium USB 3.0 Hub mit Netzteil-5V3A Datenhub SuperSpeed bis zu 5Gbp USB Leiste für Apple MacBook, MacBook Pro, iMac, Notebook, Windows Laptops und Ultrabooks uswMECO ELEVERDE USB Verteiler Aluminium USB 3.0 Hub mit Netzteil-5V3A Datenhub SuperSpeed bis zu 5Gbp USB Leiste für Apple MacBook, MacBook Pro, iMac, Notebook, Windows Laptops und Ultrabooks usw
Original Amazon-Preis
28,98
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 31% oder 9
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden