Windows 10: Minimalvoraussetzung beim Speicher auf 32 GB angehoben

Festplatte, Western Digital, HGST Bildquelle: HGST
Das Mai-Update für Windows 10 steht vor der Tür und Microsoft befindet sich aktuell im Endspurt der Vorbereitungen zur Veröffentlichung des auch als Version 1903 sowie 19H1 bekannten Updates. Dabei gibt es eine signifikante Änderung in den Minimalvoraussetzungen für das Betriebssystem und diese betrifft den Speicher. Die Systemvoraussetzungen für die Installation von Windows sind seit Jahren praktisch unverändert. Microsoft will damit natürlich Nutzer zu den jeweils neuesten Betriebssystemen locken und zwar ohne dass diese zu neuer Hardware gezwungen sind. Doch manchmal geht es nicht anders und so muss der Redmonder Konzern nach langer Zeit erstmals wieder eine signifikante Anpassung vornehmen.

Wie dem Blog Pureinfotech aufgefallen ist (via BetaNews), hat Microsoft sein Support-Dokument zu den Mindestvoraussetzungen aktualisiert. Dort kann man nun erfahren, dass die Desktop-Version von Windows 10 beginnend mit dem Mai-Update der Installation mindestens 32 Gigabyte bieten muss, das gilt sowohl für die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version. Das sind zwölf Gigabyte mehr als bisher, zuvor lag das Minimum bei 20 GB. Windows 10 19H1 Setup-VerbesserungenDas neue Minimum für Windows 10 Version 1903

Vorreservierung

Ganz überraschend kommt dieser Schritt für Windows-Experten nicht und die Erhöhung bedeutet wohl auch nicht zwangsläufig, dass Windows 10 diesen Platz auch tatsächlich (jetzt schon) braucht. Denn Anfang des Jahres wurde bekannt, dass die 19H1-Version von Windows 10 bzw. das Update sich Speicher "auf Verdacht" bzw. vorsorglich reserviert. Damit will das Betriebssystem verhindern, dass ihm - aus welchen Gründen auch immer - irgendwann einmal der Speicherplatz ausgeht.

Ob die Anhebung von 20 Gigabyte auf 32 GB in der echten Welt eine Rolle spielt, sei dahingestellt. Eine Neuinstallation auf einem Rechner mit Mini-Festplatte oder -SSD wird heutzutage wohl kaum jemand durchführen. Und selbst wenn: Bei wem tatsächlich nur so wenig Speicher zur Verfügung steht, der sollte wohl dringend über ein Hardware-Upgrade nachdenken.


Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Festplatte, Western Digital, HGST Festplatte, Western Digital, HGST HGST
2019-04-26T11:34:00+02:00
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:40 Uhr Cubot Max 2 Handy Dual-SIM Smartphone ohne VertragCubot Max 2 Handy Dual-SIM Smartphone ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
136,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 33,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden