OneNote-Update: Abhilfe für das größte Problem der Windows 10-App

Windows 10, App, Windows Store, Microsoft Store, OneNote, UWP, Universal App, Universal Windows Platform Bildquelle: Microsoft
Microsofts Notiz-App OneNote steckt derzeit in einer Phase des Umbruchs: Die bisherige Anwendung war Teil des traditionellen Office-Pakets, mit der 2019er-Version ist diese aber aus der Desktop-Suite geflogen. Stattdessen wollen die Redmonder, dass die Nutzer zur UWP-App greifen und diese Ausgabe bekommt nach und nach vielfach geforderte Features.
OneNote: April 2019-UpdateUpload lokaler Notizen in die Cloud ist nun möglich
Das digitale Notizbuch OneNote ist in der Windows 10-Version jene App, die man mittlerweile nur noch über den Microsoft Store herunterladen kann bzw. soll. Doch OneNote-Fans waren bisher nicht uneingeschränkt glücklich darüber, denn so manche Funktionalität fehlte im Vergleich zur bisherigen Anwendung.

Doch Microsoft hat bereits im Vorjahr versprochen, dass die Universal Windows Platform (UWP)-App noch besser als die Desktop-Ausgabe werden soll. Und man hat auch schnell begonnen zu "liefern", nun bekommt die App weitere Features, die bisher fehlten.

Das nun per Blog vorgestellte Update hat mehrere neue Funktionen (via MSPU), vor allem eines kann man als "vielgefordert" und "gern gesehen" bezeichnen. Ab sofort kann die App nämlich Notizbücher, die sich auf der Festplatte befinden, finden bzw. erfassen und diese in die Cloud hochladen.

OneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-Update
OneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-UpdateOneNote: April 2019-Update

Größter Kritikpunkt

Damit spricht Microsoft den wohl bisher größten Kritikpunkt an, nämlich dass die UWP-App nicht mit lokalen Dateien arbeiten kann und den Nutzern die Cloud-Funktionalität aufzwingt bzw. nicht abwärtskompatibel in Richtung lokaler Speicher ist.

Außerdem hat Microsoft Navigation und Organisation von Notizbüchern verbessert, der Platz für Notizen wurde dabei erweitert. Auch die "Drucken"-Anweisung in Richtung OneNote wurde optimiert, damit kann man Informationen schnell und simpel in der App ablegen.

Zudem unterstützen mathematische Funktionen und Graphen nun auch X/Y-Koordinaten beim Mouseover. Dazu kommen eigene (Custom-)Tags sowie die Suche nach getaggten Notizen - letzteres ist nicht nur mit Stichwörtern, sondern auch Textphrasen möglich.

Download OneNote - Kostenloses Notizprogramm Windows 10, App, Windows Store, Microsoft Store, OneNote, UWP, Universal App, Universal Windows Platform Windows 10, App, Windows Store, Microsoft Store, OneNote, UWP, Universal App, Universal Windows Platform Microsoft
2019-04-24T10:20:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden