EU plant Leistungs-Obergrenzen für Grafikkarten

Die EU-Kommission will auch im IT-Bereich Standards für Geräte mit einem geringeren Energieverbrauch durchsetzen. Dies könnte dazu führen, dass für die aktuell größten Stromfresser ein faktisches Verkaufsverbot entsteht. Betrachtet man die Verbrauchswerte der einzelnen Komponenten von Computern, schlucken insbesondere die leistungsstärksten Grafikkarten besonders viel Energie. Das berichtet das schwedische Magazin 'NordicHardware' unter Berufung auf Informationen, die man von einem AMD-Manager erhalten haben will.

Demnach zeigte man sich bei dem Chiphersteller besorgt darüber, dass die zukünftigen High-End-Produkte die Maximal-Standards der EU-Kommission übertreffen und somit in Europa nicht in den Handel kommen dürften. Mögliche Übergangsfristen helfen hier kaum. Denn selbst wenn eine entsprechende Regelung erst im Jahr 2014 in Kraft tritt, würden dies bei einer Entwicklungszeit von zwei bis drei Jahren für eine neue Grafikkartengeneration zumindest vorübergehend für Probleme sorgen.

Die Maximal-Leistung für Grafikkarten soll auf eine Speicherbandbreite 320 GB/s - was Rückschlüsse auf die Energieaufnahme zulässt - festgesetzt werden. Die aktuellen Flaggschiffe von AMD und Nvidia kommen zwar noch nicht in diesen Bereich, bei den kommenden High-End-Modellen soll dies allerdings anders sein. Bei Grafikkarten in Notebooks soll die Grenze bei 225 GB/s angesiedelt werden.

Neben den High-End-Modellen könnten aber durchaus auch Produkte in den unteren Preissegmenten von der kommenden Regelung betroffen sein. Hier kann die Ursache beispielsweise darin liegen, dass diese noch mit älteren Technologien arbeiten, die nicht über die aktuellsten Methoden zur Steigerung der Energie-Effizienz verfügen.

Wenn die EU-Kommission tatsächlich regulierend in den Stromverbrauch von IT-Produkten eingreift, würde dies die Industrie zwingen, noch intensiver an einer Entwicklung von möglichst sparsamen Geräten zu arbeiten. Bisher greift hier höchstens das Interesse der Kunden, Produkte mit geringem Energieverbrauch zu erwerben, um die eigene Stromrechnung nicht ausufern zu lassen. Bei Nutzern, die hingegen Wert darauf legen, die höchsten Performance-Leistungen zu erhalten, spielt dieses Argument allerdings kaum eine Rolle. Grafikkarten, Zalman, Lüfterhersteller Grafikkarten, Zalman, Lüfterhersteller Zalman
Mehr zum Thema: Stromversorgung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren245
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr Laptop 14.1-Zoll Teclast F7S Notebook, Windows 10, 8 GB RAM 128 GB ROM, Intel Apollo Lake N3350 Prozessor, Full HD 1920x1080, UHD Graphics 500, 38000mWh Akku, WiFi, Bluetooth, Mini-HDMILaptop 14.1-Zoll Teclast F7S Notebook, Windows 10, 8 GB RAM 128 GB ROM, Intel Apollo Lake N3350 Prozessor, Full HD 1920x1080, UHD Graphics 500, 38000mWh Akku, WiFi, Bluetooth, Mini-HDMI
Original Amazon-Preis
339,98
Im Preisvergleich ab
339,98
Blitzangebot-Preis
288,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!