Sony-Aktie im Sinkflug: PlayStation-Hersteller hat ein Riesenproblem

Die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft war und ist ein Branchenbeben, das auch andere Unternehmen betrifft. Allen voran Sony: Die Aktie des PlayStation-Herstellers stürzte regelrecht ab und es ist fraglich, ob sie sich davon schnell erholen wird.

Activision Blizzard steigt, Microsoft stabil

Die Übernahme von Activision Blizzard ist auch an den Börsen ein Riesenthema und seitens Microsoft und Activision Blizzard ist die Sache recht einfach: Der Kurs von Activision Blizzard schoss wegen des so genannten Mitnahme-Effekts sofort hoch. Käufer erwarten sich, dass Microsoft demnächst die Aktien für den Fixpreis von 90 Dollar kaufen wird und greifen jetzt noch schnell zu (aktuell steht die Aktie bei rund 83 Dollar).


Microsoft ist hingegen mehr oder weniger stabil. Zunächst ging es zwar nach unten, weil Anleger in der Regel jedes Risiko durch Übernahmen fürchten. Microsoft hat aber eine pralle Kriegskasse, sodass die Börse das Geschäft ziemlich gelassen sieht - auch wenn der Preis von fast 70 Milliarden Dollar auch für hartgesottene Börsianer alles andere als alltäglich ist.


Sony stürzt ab

Auf der anderen Seite indes herrscht sicherlich blankes Entsetzen, denn egal wie man es dreht und wendet: Sony mit PlayStation ist bei einer erfolgreichen Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft der klare Verlierer. Entsprechend kennt die Sony-Aktie derzeit auch nur eine Richtung: nach unten. Wie CNBC berichtet, stürzte Sony an der Tokioter Börse um satte zwölf Prozent ab, an der New Yorker Börse sieht es auch nicht besser aus.


Das liegt einerseits am Umstand, dass Sony dem demnächst noch attraktiveren Xbox Game Pass nichts entgegenzusetzen hat, und andererseits, dass die PlayStation wichtige Activision Blizzard-Spiele verlieren dürfte.

Und das kann sich Sony auch nicht schönreden, wie Piers Harding-Rolls von Ampere Analysis erläutert: "Es besteht kein Zweifel daran, dass dieses Geschäft die Position von Sony auf dem Markt schwächt. Unabhängig davon, ob die Inhalte von Activision Blizzard nach und nach exklusiv für Xbox-Plattformen und -Dienste zur Verfügung gestellt werden oder nicht, wird die Aufnahme von Neuerscheinungen in den Xbox Game Pass für mehrere große Spiele-Franchises, einschließlich Call of Duty, das Drittanbietergeschäft von Sony untergraben. Sony hat von der Möglichkeit profitiert, zeitlich begrenzte Exklusivinhalte für Call of Duty auszuhandeln, doch dies ist nun in Gefahr."

Siehe auch: Microsoft, Konsole, Sony, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Konsolen, Spielekonsole, Spielekonsolen, PlayStation 5, ps5, Xbox Series X, Microsoft Xbox One, Sony PlayStation 5, Microsoft Xbox Series X, Versus, Microsoft Xbox One X, vs., VS, Xbox vs. PlayStation Microsoft, Konsole, Sony, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Konsolen, Spielekonsole, Spielekonsolen, PlayStation 5, ps5, Xbox Series X, Microsoft Xbox One, Sony PlayStation 5, Microsoft Xbox Series X, Versus, Microsoft Xbox One X, vs., VS, Xbox vs. PlayStation
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:35 Uhr Mehrfachsteckdose mit 8 USB-Anschlüssen, 8 SteckdoseMehrfachsteckdose mit 8 USB-Anschlüssen, 8 Steckdose
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,35

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!