Nokia 9 erhält kein Android 11:
HMDs Upgrade-Versprechen scheitert

HMD Global startete einst mit hohen Ansprüchen: Man will die Marke Nokia bei Smartphones mit attraktiver Hardware und einer guten Update-Politik zu alter Größe führen. Anhand des bisher einzigen Flaggschiff-Geräts Nokia 9 zeigt sich nun, dass dies offenbar nicht gelingt.
Smartphone, Nokia, Kamera, HMD global, HMD, Android Smartphone, Nokia 9, Nokia 9 PureView, Pentacam
HMD Global
Wie HMD, offizieller Lizenznehmer des Markennamens Nokia für Android-Smartphones, jetzt eingestehen musste, hat man sich gegen die Veröffentlichung des lang erwarteten Upgrades auf Android 11 für das Nokia 9 entschieden. Das Gerät läuft also weiterhin höchstens mit Android 10, auch wenn HMD eigentlich schon im zweiten Quartal 2021 ein Update auf das damals noch aktuelle Android 11 liefern wollte.

Nokia 9Nokia 9Nokia 9Nokia 9
Nokia 9Nokia 9Nokia 9Nokia 9

Aber daraus wird jetzt nichts, denn HMD teilte mit, dass man das Update auf Android 11 schlicht gestrichen hat. Die enthusiastischen Fans der Marke und vor allem des mit seinen gleich fünf von Zeiss optimierten Kameras auf der Rückseite ausgerüsteten Nokia 9 erfreut dies verständlicherweise kaum. Zumal HMD noch immer damit wirbt, seine Geräte über einen langen Zeitraum mit OS- und Sicherheits-Updates zu versorgen.

Dass dies nun ausgerechnet beim bisher einzigen High-End-Modell der wiederbelebten Marke nicht klappt, begründet HMD mit Inkompatibilitäten zwischen der Kamera-Hardware und der Software, die mit Android 11 für ein schlechteres Nutzungserlebnis gesorgt hätten. Dass man trotz enger Kooperation mit Qualcomm als Plattformlieferant nicht in der Lage oder gewillt ist, mehr in das Upgrade auf Android 11 zu investieren, enttäuscht jetzt viele Nutzer, schließlich hatte man große Ambitionen rund um das Nokia 9.

Um die enttäuschte Kundschaft zu trösten, bietet HMD Global jetzt eine kuriose "Lösung". Man will den Besitzern des Nokia 9 einen Rabatt von 50 Prozent auf den Kauf neuer Nokia-Smartphones aus der X-Serie geben, also etwa das Nokia X10, X20 oder XR20. Allerdings handelt es sich dabei um Modelle mit einer Low-End-Plattform in Form des Snapdragon 480 und deutlich weniger leistungsfähiger Kamera-Hardware, schließlich konzentriert sich HMD seit geraumer Zeit darauf, eher generische Modelle anzubieten.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Nokias Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 07:55 Uhr Chiq TVChiq TV
Original Amazon-Preis
189,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
174,24
Ersparnis zu Amazon 8% oder 15,75
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!