Polizist wird gefilmt, spielt Taylor Swift, um YouTube-Post zu verhindern

Dienste wie YouTube haben es tagtäglich mit einer derartigen Vielzahl an Uploads und auch Urheberrechtsverstößen zu tun, dass die Überwachung längst vollautomatisiert läuft. Das wissen offenbar auch Polizisten, die nicht wollen, dass Videos in sozialen Medien landen bzw. dort bleiben. Video-Aufnahmen spielen schon lange - spätestens seit dem Fall Rodney King - in den USA und auch anderen Ländern auf der Welt eine wesentliche Rolle, um Fehlverhalten und Brutalität bei der Polizei zu dokumentieren und an die Öffentlichkeit zu bringen. Handy-Kameras und soziale Netzwerke haben diese Entwicklung massiv verstärkt, zuletzt löste der Tod von George Floyd Debatten und gesellschaftliche Veränderungen aus.

Polizisten, die sich daneben verhalten, wollen natürlich nicht, dass die dazugehörigen Videos auf YouTube und Co. landen. Und sie greifen offenbar zu einem Trick, wie The Verge berichtet. Denn am Dienstag wurde ein Beamter im kalifornischen Oakland bei einer Amtshandlung und Diskussion mit einem Demonstranten gefilmt, dabei ging es wohl um ein Banner, das entfernt werden sollte.



YouTube-Veröffentlichung verhindern

Ob der Polizist oder der Aktivist im Recht war, können wir an dieser Stelle nicht sagen. Tatsache ist aber, dass der Beamte nicht wollte, dass er gefilmt wird oder besser gesagt die Aufnahme auf YouTube landet. Denn er sagte zur filmenden Person: "Sie können alles aufnehmen, was Sie wollen. Ich weiß nur, dass es nicht auf YouTube gepostet werden kann."

Dazu zückte er sein Smartphone und spielte den Song "Blank Space" von Taylor Swift ab. Er wollte damit offensichtlich auf YouTube einen Copyright-Takedown auslösen und damit einen Verbleib des Videos auf dem Google-Dienst unterbinden. Denn grundsätzlich haben Personen im öffentlichen Raum das Recht, Polizisten zu filmen, in den USA ist das durch das First Amendment-Recht gedeckt.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Social-Media-Taktik zum Einsatz kommt, in den vergangenen Monaten wurden bereits mehrfach Polizisten bei derartigen Versuchen erwischt. Bis zum aktuellen Vorfall konnte den Beamten aber kein Vorsatz nachgewiesen werden, hier gibt der Polizist aber offen zu, was er bezweckt. Videoplattform, Youtube, Google YouTube, YouTuber, YouTube Logo, Video Player Videoplattform, Youtube, Google YouTube, YouTuber, YouTube Logo, Video Player
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Mehrfachsteckdose Tower, Tessan 12 Fach Steckdosenleiste Turm, Mehrfachstecker Turm USB Tower, Steckdosenturm mit USB für Büro, Verteilersteckdose Turm Multisteckdose 2m, 12 Fach Steckerleiste 2500WMehrfachsteckdose Tower, Tessan 12 Fach Steckdosenleiste Turm, Mehrfachstecker Turm USB Tower, Steckdosenturm mit USB für Büro, Verteilersteckdose Turm Multisteckdose 2m, 12 Fach Steckerleiste 2500W
Original Amazon-Preis
35,99
Im Preisvergleich ab
35,99
Blitzangebot-Preis
28,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7,20

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!