Microsoft: Einige Windows- und Office-Kunden müssen bald mehr zahlen

Laptop, Uhr, Büro, Wecker, Überstunden Bildquelle: Jan Va?ek/CC0
Ab Oktober wird Microsoft für einen Teil seiner Kunden die Preise erhöhen. Das betrifft in erster Linie Unternehmen, die ihren Beschäftigten Office-Anwendungen zur Verfügung stellen. Das ist letztlich Bestandteil einer Überarbeitung des gesamten Produktangebots für Einkäufer, die dem Enterprise-Segment zugerechnet werden. Die Veränderungen im Lizenzprogramm drehen sich den Angaben zufolge in erster Linie um eine Straffung des Lizenzprogramms. Das betrifft vor allem die Produkte rund um Windows 10 Enterprise E3. Hier wird es nur noch Lizenzen geben, bei denen es eine Abrechnung pro User gibt. Die Lizenzen, bei denen nach der Zahl der Geräteinstallationen abgerechnet wurde, fallen aus dem E3-Portfolio weg und die Kunden sollen hier zukünftig die normalen Windows 10 Enterprise-Kataloge verwenden.

Im Zuge dessen werden die Preise von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Enterprise E3 aneinander angeglichen. Das bedeutet faktisch eine Preissteigerung für Nutzer von Windows 10 Enterprise, die nun ebenfalls die 84 Dollar pro Nutzer und Jahr zahlen sollen - bisher war es abhängig von diversen Faktoren eher weniger. Windows 10 Enterprise E5 wird es hingegen gar nicht mehr als Geräte-Lizenz geben, sondern nur noch in der Pro-Nutzer-Version für 14 Dollar im Monat oder 168 Dollar im Jahr.

Man lernt dazu

Microsoft hatte die E3- und E5-Modelle erst vor zwei Jahren eingeführt. Das Ziel bestand hier vor allem darin, mehr kleine und mittelständische Unternehmen als Kunden für das Enterprise-Segment zu gewinnen. Dort waren immer noch häufig ganz normalen Endnutzer-Lizenzen im Einsatz, die man lieber als längerfristig planbare Abo-Kunden gehabt hätte.

Allerdings scheint langsam die Erkenntnis gereift zu sein, dass die dabei eingeführten Modelle teilweise mehr Durcheinander als Klarheit in das Portfolio brachten. Nun hofft Microsoft nach Angaben in der mit den Änderungen verbundenen Stellungnahme, dass das gesamte Angebot durch die Änderungen transparenter und klarer wird. Laptop, Uhr, Büro, Wecker, Überstunden Laptop, Uhr, Büro, Wecker, Überstunden Jan Va?ek/CC0
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden