Microsoft-Chef Nadella: Privatsphäre im Netz ist ein Menschenrecht

Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Microsoft-Chef Satya Nadella hat im Zuge der Entwicklerkonferenz BUILD 2018 einmal mehr betont, wie wichtig der Schutz der Privatsphäre der Anwender für den Softwarekonzern ist. Tatsächlich sei Privatsphäre auch im Technologiesektor nichts anderes als ein Menschenrecht, so Nadella in einem Interview. Wie Nadella im Gespräch mit The Verge und auf der Keynote-Bühne der BUILD 2018 erklärte, hätten die Technologiekonzerne eine "breite Verantwortlichkeit", gerade wenn sie Plattformen anbieten, über die Kunden und Unternehmen interagieren. Es bedürfe deshalb "fester Prinzipien", die die Unternehmen in ihrem Verhalten leiten müssen. Sollte sich die Entwicklung auf die aktuelle Weise weiterentwickeln, müsse man anerkennen, dass Privatsphäre ein Menschenrecht ist und auch so behandelt werden müsse.

Niemand wünscht sich eine Zukunft, wie sie Huxley und Orwell prophezeiten

Im Lauf des letzten Jahres habe sich bereits gezeigt, dass Microsoft mit seiner auf der letztjährigen BUILD-Konferenz aufgestellten Behauptung, dass niemand sich eine Zukunft wünsche, wie sie von Autoren wie Aldous Huxley und George Orwell vorhergesagt wurde, inzwischen zu einem Hauptthema in der medialen Diskussion geworden sei.


Microsoft habe deshalb den Schutz der Privatsphäre anders als andere Anbieter in den Mittelpunkt gestellt und neue Gesetze wie etwa die in Europa eingeführte Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) begrüßt. Man wolle unter anderem alles tun, um die Einhaltung der neuen Richtlinien zu gewährleisten. Noch stehe man damit zwar am Anfang, doch nehme man das Thema sehr ernst, schließlich gehe es nicht zuletzt darum, das Vertrauen in Technologie auf Seiten der Kunden zu gewinnen und zu steigern.

Für Microsoft sei Privatsphäre deshalb eine besonders wichtige Stütze, auf deren Basis das Unternehmen arbeitet. Immer wenn man Daten sammelt oder speichert, will Microsoft laut Nadella sicherstellen, dass dies dem Nutzer zugutekommt und er ständig selbst darüber entscheiden könne, ob das Unternehmen Daten erhält oder nicht. Dazu gehöre auch, dass die Redmonder ihren Firmenkunden bei der Erfüllung der rechtlichen Vorgaben aus der DSVGO hilft.

WinFuture-Special zur Build Alles zur Microsoft Entwicklerkonferenz Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden