Chrome wird nächstes großes Protokoll als "unsicher" brandmarken

Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google
Das altehrwürdige File Transfer Protocol (FTP) bekommt jetzt seinen nächsten Schlag versetzt. Inhalte, die auf diesem Weg zur Verfügung gestellt werden, sind in kommenden Versionen des Chrome-Browsers von Google automatisch als "nicht sicher" gekennzeichnet. Die Entwickler des Browsers informieren den Nutzer schon seit einiger Zeit über die Sicherheit der jeweiligen Verbindungen. Das beschränkte sich bisher aber vor allem auf die HTTP-Übertragungen, bei denen eine TLS-Verschlüsselung als Standard angesehen wird und unkodierte Übermittlungen von Daten mit Warnungen versehen werden.

"FTP war nicht Bestandteil des ursprünglichen Plans", erklärte Mike West vom Security-Team in der Chrome-Entwicklung. Das liegt auch daran, dass entsprechende Verbindungen nur einen kleinen Bruchteil der Datenübertragungen ausmachen - immerhin ist es doch recht selten, dass Anwender Inhalte auf FTP-Servern über ihren Browser ansteuern. Der Anteil bei den Datenzugriffen mit dem Chrome lag demnach im letzten Monat bei gerade einmal 0,0026 Prozent.


Tritt ab Dezember in Kraft

Die nun kommende Maßnahme Googles ist somit zu einem guten Teil auch ein symbolischer Schritt. Es geht darum, auch FTP als klar unsicheres Protokoll zu verankern und das Bewusstsein der Nutzer für verschlüsselte Alternativen zu stärken. Die Kennzeichnung im Chrome wird ab der Version 63 in der finalen Fassung erscheinen, diese soll im Dezember dieses Jahres bereitgestellt werden.

Vor einiger Zeit hatte bereits die große Linux-Distribution Debian Abschied von FTP genommen und verteilt ihre Software-Pakete nun auf anderen Wegen. Auch hier lautete die Begründung, dass das Protokoll, das immerhin schon seit Anfang der 1970er Jahre verfügbar ist, schlicht als veraltet angesehen werden muss und nicht mehr mit den heutigen Anforderungen an Sicherheit und Effizienz mithalten kann.

Download Chrome - Webbrowser von Google Browser, Logo, Chrome Browser, Logo, Chrome Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr WE.LOCK Smart Lock mit biometrischer Fingerabdruck und Bluetooth App elektronisches türschloss Fernbedienung in Keyless ?WE.LOCK Smart Lock mit biometrischer Fingerabdruck und Bluetooth App elektronisches türschloss Fernbedienung in Keyless ?
Original Amazon-Preis
269
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
156
Ersparnis zu Amazon 42% oder 113
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden