Subsystem verlässt Beta: Über 50.000 Android-Apps für Windows 11

Mit dem kürzlich veröffentlichten Moments-Update für Windows 11 22H2 schließt Microsoft die Arbeiten am "Subsystem for Android" ab und stockt die Auswahl an Android-Programmen auf. Mehr als 50.000 Apps sollen nun über den Amazon Appstore auf dem PC zur Verfügung stehen. Via Twitter verkünden Microsoft-Manager derzeit die Finalisierung des Windows Subsystem for Android (WSA), das unter Windows 11 für die Emulation von Android-Apps zuständig ist. Großen Einfluss auf die aktuelle Situation scheint dieser vermeintliche Meilenstein allerdings nicht zu haben, da Nutzer auch zukünftig an den Amazon Appstore gebunden sind. Die Installation von weiteren Apps ist nur über Umwege möglich, eine direkte Integration des deutlich umfangreicheren Google Play Store bisher nicht geplant.
Amazon Appstore für Windows 11 Amazon Appstore für Windows 11
Amazon Appstore für Windows 11Amazon Appstore für Windows 11Amazon Appstore für Windows 11Amazon Appstore für Windows 11

Zwar wurde der Amazon Appstore in den letzten Wochen von seiner Beta-Beschränkung (ca. 1000 Apps) anlässlich des Oktober-Updates für Windows 11 auf über 50.000 Apps erweitert, doch hält sich die Auswahl an sinnvollen Programmen in Grenzen. Ein Großteil entfällt auf Spiele. Sinnvolle, die Produktivität steigernde Apps lassen auf sich warten. Zudem dürften sich viele Nutzer bereits an die Browser-Versionen sämtlicher Plattformen gewöhnt haben.

Highlights fehlen, Google reagiert

Microsoft sieht Android-Apps wie Project Makeover, Evony: The King's Return, Coin Master, Kindle, Audible, FlipaClip und Lutron als Highlights. Otto Normalverbraucher dürfte hingegen bereits daran scheitern, das Subsystem for Android und den Amazon AppStore zum Laufen zu bekommen. Hierfür wird nicht nur die Aktivierung der VM-Plattform innerhalb der optionalen Windows-Funktionen vorausgesetzt, sondern auch passende Virtualisierungseinstellungen im BIOS, die ab Werk oft deaktiviert sind.

Google hingegen arbeitet bereits an einem Play Store für Windows 10 und Windows 11, der unabhängig von Microsoft und dem Subsystem for Android funktionieren soll. Allerdings fokussiert sich der Suchmaschinenkonzern vorerst nur auf Spiele. In Redmond arbeitet man hingegen weiter am Subsystem und will dieses zeitnah auf den Stand von Android 13 bringen.

Siehe auch:
Android, App Store, Microsoft Store, Windows Store, Windows Logo, Bugdroid, Android App Store, Windows 11 App Store Android, App Store, Microsoft Store, Windows Store, Windows Logo, Bugdroid, Android App Store, Windows 11 App Store
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!