Surface Duo: Microsoft adaptiert Windows 11-Design für Android 12L

Microsoft arbeitet unter Hochdruck daran, das vor einigen Monaten erschienene Android 12L für das Surface Duo 2 fit zu machen. Dabei verändert der Softwarekonzern aber mehr an der Tablet-Variante des Google-Betriebssystems, als man vielleicht erwarten würde. Wie die Kollegen von Windows Central unter Berufung auf ihre normalerweise gut informierten Quellen aus dem Umfeld von Microsoft berichten, will man Android 12L in der Version für das Surface Duo eine Reihe von Veränderungen verpassen, damit das mobile Betriebssystem von Google optisch und technisch besser zu Windos 11 passt. Unter anderem sollen Elemente des "Fluent"-Designs von Windows Einzug halten, heißt es.


Microsoft will angeblich die Optik des Benachrichtigungsbereichs, der Einstellungs-App und des Aktivitätsverlaufs im Microsoft Launcher umgestalten, um das Android-Design in diesen und anderen Bereichen näher an die Optik von Windows 11 heranzuführen. Es ist das erste Mal, dass der Softwaregigant größere optische Veränderungen an Android vornimmt, statt das normale "Material Design" der aktuellen Versionen von Googles Betriebssystem beizubehalten.

Neues Pen-Menü, Windows 11-Symbole unter Android

Der Grund dafür liegt in Microsofts Wunsch, das Surface Duo stärker als eine Art Begleiter für ein größeres Windows-Gerät zu positionieren, während das bekannte Nutzungserlebnis von Android erhalten bleiben soll. Dies geschieht unter anderem so, dass die Settings-App jetzt die gleichen Symbole nutzt, wie sie auch unter Windows 11 im Einsatz sind. Das Gleiche gilt angeblich auch für den Bereich für Schnelleinstellungen.

Mit Android 12L soll auf dem Surface Duo auch ein neues "Stiftmenü" kommen, das immer dann angezeigt wird, wenn man auf dem Surface Slim Pen 2 auf den Knopf am oberen Ende drückt. Das anpassbare Menü soll wie unter Windows 11 einen schnellen Zugriff auf beliebige Apps ermöglichen und den Akkustand des Stylus' anzeigen können.

Desktop-Modus über Windows 365 für Enterprise-Kunden

Ferner plant Microsoft auch noch eine weitere wichtige Neuerung, die ebenfalls erklären dürfte, weshalb die neueste Android-Version für das Surface Duo so lange auf sich warten lässt. Angeblich plant man nämlich auch eine Art Desktopmodus im Stil dessen, was einst als Windows Continuum bekannt war.

Damit kann das Surface Duo künftig durch das Anschließen an ein größeres externes Display als eine Art Desktop-Ersatz verwendet werden, heißt es. Unklar ist aber noch, ob Microsoft dieses große neue Feature direkt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Android 12L für das Surface Duo verfügbar macht. Es gibt zudem eine Einschränkung: weil das Ganze über den Cloud-PC-Dienst Windows 365 realisiert wird, bleibt die neue Funktionalität Enterprise-Kunden vorbehalten.

Den Kollegen zufolge will Microsoft innerhalb der nächsten paar Wochen mit der Einführung von Android 12L für das Surface Duo und Surface Duo 2 beginnen. Derzeit sollen noch die letzten Tests laufen, sodass einem Launch nichts mehr im Wege steht, wenn keine "Showstopper-Bugs" mehr gefunden werden.

Siehe auch:

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Duo, Microsoft Surface Duo, Duo, Dual-Bildschirm Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Duo, Microsoft Surface Duo, Duo, Dual-Bildschirm Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:25 Uhr auna Ambient DAB Radio - kompaktes DAB+ Radio mit Bluetooth-Streaming: Version 5.0 mit A2DP-Support, Radio: DAB/DAB+/FM Tuner, Bluetooth Radio mit LCD-Anzeige, AUX-In, Holzoptikauna Ambient DAB Radio - kompaktes DAB+ Radio mit Bluetooth-Streaming: Version 5.0 mit A2DP-Support, Radio: DAB/DAB+/FM Tuner, Bluetooth Radio mit LCD-Anzeige, AUX-In, Holzoptik
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
38,24
Ersparnis zu Amazon 24% oder 11,75

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!