Windows 11 bekommt verbesserte Erpressungs-Trojaner-Erkennung

Microsoft hat für die Vorschau-Version von Windows 11 22H2 neue Funktionen gestartet. Im Beta-Kanal des Insider-Programms findet man ab sofort eine verbesserte Defender-Erkennung von Erpressungs-Trojanern. Es gibt noch mehr Neues.

Auswahl mit oder ohne aktivierte Neuerungen

Das Update KB5016700 steht jetzt im Beta-Kanal des Windows 11 Insider Programms zur Verfügung. Wie schon bei den vorangegangenen Veröffentlichungen gibt es zwei Builds, die ausgeliefert werden.

  • Build 22622.450 = Neue Funktionen werden ausgerollt.
  • Build 22621.450 = Neue Funktionen sind standardmäßig deaktiviert.

Insider, die in der Gruppe gelandet sind, in der neue Funktionen standardmäßig deaktiviert sind (Build 22621.xxxx), können sich alternativ auch für die Installation des Updates entscheiden, mit dem neue Funktionen ausgerollt werden (Build 22622.xxx). Dazu muss über Windows Update manuell nach Updates gesucht und der 22622.xxx-Build ausgewählt werden.


Das Update enthält neben Neuerungen und allgemeinen Verbesserungen auch ein optimiertes Update-Prozedere. Das Windows-Team hat Verbesserungen in der Art und Weise, wie Updates nacheinander angewendet werden, eingeführt.

Einzelheiten werden dazu allerdings in dem Blog-Beitrag zu den neuen Builds nicht verraten. Es geht aber immer noch um die Verbesserung für Aktualisierungs-Pakete. Einige der in der neuen Windows 11 22H2-Vorschau vorgestellten Fehlerbehebungen und Optimierungen dürften zudem auch außerhalb des Insider-Programms erscheinen, vermutlich schon zum Patch-Day August. Wir haben die Release-Notes mit den Highlights am Ende des Beitrags angefügt.

Dieses Update enthält die folgenden Verbesserungen:

  • Neu! Wir haben die Fähigkeit von Microsoft Defender für Endpoint verbessert, Ransomware und fortgeschrittene Angriffe zu erkennen und abzufangen.
  • Neu! Wir haben eine Datei unabhängig von ihrer Größe komprimiert, wenn Sie die Server Message Block (SMB)-Komprimierung konfiguriert haben.
  • Neu! Wir haben die Speicherreplikation verbessert, die über eine niedrige Bandbreite oder überlastete Wide Area Networks (WAN) erfolgt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass Windows bei einigen Geräten ohne Touchscreen Funktionen des Tablet-Modus anzeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führt, dass einige Anwendungsfenster in der Vorschau der Aufgabenansicht leere Bereiche aufweisen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das bei einigen von Ihnen auftritt, wenn Sie Dateien von Netzlaufwerken kopieren. Der Fehlercode lautet 0x80070026.
  • Wir haben ein Token-Leck in der LsapGetClientInfoEx behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das in bestimmten Fällen dazu führt, dass sihost.exe eine hohe CPU-Belastung aufweist.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass Microsoft Edge nicht mehr reagiert, wenn Sie den IE-Modus verwenden. Dieses Problem verhindert auch, dass Sie mit einem Dialog interagieren können.

Download Windows 11 System-Check: PC bereit? Siehe auch:
22h2, Windows 11 22H2 22h2, Windows 11 22H2
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!