Bitcoin: Experten rechnen mit Absturz auf 10.000 Dollar, NFTs sind "tot"

Der Kryptowährungsmarkt hat vor Kurzem noch die Fantasien der Investoren und Finanzexperten aufblühen lassen, mittlerweile kennen fast alle Währungen dieser Art aber nur noch eine Richtung: nach unten. Und das wird sich auch nicht so bald ändern, so eine Umfrage unter Experten.
Geld, Bitcoin, Kryptowährung, Währung, Crypto-Währung, Bitcoins, Star, Bitcoin-Börse, Krypto, Stern, Wallet, Krypto-Börse, virtuelle Währung, Crypto, Kryptowährungen, Cryptowährung, Kryptocoins, Münzen, Coin, Coins, Kryptowährungsbrieftasche, BTC, XBT, Münze, Geldstück
Die Meinungen zu Bitcoin und Co. gehen seit jeher auseinander: Befürworter halten Kryptowährungen für die Zukunft des Geldes und eine Befreiung von den Ketten der klassischen Finanzwelt, Kritiker halten sie für eine Riesenblase, die früher oder später spektakulär platzen wird.

Und die Entwicklungen der vergangenen Wochen und Monate scheinen die Kritiker zu bestätigen. Denn Bitcoin und auch alle anderen relevanten Coins gehen mehr oder weniger konstant nach unten, im Vergleich zum vergangenen Herbst ist Bitcoin auf ein Drittel des damaligen Wertes gefallen und liegt aktuell bei unter 20.000 Dollar - im Herbst lag die bekannteste Währung ihrer Art noch bei weit über 60.000 Dollar.


51 Prozent halten Bitcoin für "Müll"

Laut Experten ist eine Erholung auch nicht in Sicht, im Gegenteil. Im Rahmen der "MLIV-Pulse"-Umfrage, die im Auftrag des bekannten Wirtschaftsportals Bloomberg durchgeführt worden ist (via derStandard), gaben rund 60 Prozent der Wall-Street-Investoren an, dass sie eher damit rechnen, dass der Bitcoin-Kurs auf 10.000 Dollar fallen wird, statt von einer Erholung auf 30.000 Dollar auszugehen.

Kleinanleger sind erwartungsgemäß skeptischer als jene von Banken und Co., hier lehnen knapp mehr als die Hälfte Krypto kategorisch ab. Ein gutes Fünftel ist skeptisch, hat aber dennoch in Krypto investiert, ein knappes Viertel sieht Bitcoin und Co. als die Zukunft.

Dabei erwarten die wenigsten Umfrageteilnehmer grundlegende Änderungen zum Krypto-Wie von heute. Das bedeutet, dass die meisten rechnen, dass auch in einigen Jahren die Krypto-Szene von Bitcoin und Ether beherrscht wird. So genannte Non-Fungible Tokens (NFTs) halten die meisten für tot: Gerade einmal neun Prozent der Befragten gaben an, dass sie NFTs für eine gute Investition halten.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
BitCoin-Kurs
Bitcoin Münze (24-Karat Gold-Überzug)
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:45 Uhr Emeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual MikrofonEmeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual Mikrofon
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,02
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!