Amazon bekommt Probleme mit falschen Bewertungen nicht in den Griff

Amazon, Logo, Logistikzentrum Bildquelle: DPA
Zu positive Durchschnittswertungen bei Amazon durch gefälschte, irre­führende Rezensionen sind nach einer Untersuchung immer noch ein Problem. Der Online-Versandriese hat zwar schon viel getan, kommt aber noch immer nicht gegen Fake-Bewertungen an. Das hat eine neue Untersuchung ergeben, die die Plattform MyDealz mithilfe des Analysedienstes Review Meta durchgeführt hat. Dabei wurden über Stichproben die Kunden-Bewertungen von 2.010 Produkten analysiert, die bei Amazon in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und den USA die Top-10 der meistverkauften Produkte in insgesamt 201 Warengruppen bilden.

"Das Ergebnis ist für Amazon wenig schmeichelhaft", so MyDealz in der Erläuterung der Ergebnisse. Review Meta zufolge gab es bei 67,01 Prozent der Produkte eine zu positive Durchschnittwertung. Das würde bedeuten, dass sieben von zehn Produkten zu gut bewertet wurden und sich somit für die Kaufinteressenten ein falsches Bild darstellt.

Amazon: Die besten Fake-ReviewsAmazon: Die besten Fake-ReviewsAmazon: Die besten Fake-ReviewsAmazon: Die besten Fake-Reviews

Da sich laut dem MyDealz-Bericht rund 59 Prozent der Amazon-Kunden vor allem an den Bewertungen anderer vermeintlicher Käufer orientieren, ist die Quote der vermutlichen Fakes schon dramatisch hoch. Andersherum hatten aber auch 53 Prozent in einer Umfrage durch die Wirtschaftswoche bestätigt, dass sie viele veröffentlichte Kundenstimmen für unglaubwürdig halten - eine Differenzierung ist also bei den Kunden nur teilweise angekommen.

Viel gelöscht - doch es bleiben viele Fakes

Über die Analysen des Tools Review Meta hatten wir schon häufiger berichtet. Durch die regelmäßigen Reports war zum Beispiel im Jahr 2016 aufgefallen, dass Amazon begonnen hatte, im großen Stil Fake-Bewertungen zu löschen. Eine halbe Million Bewertungen wurden so innerhalb einer Bereinigung entfernt, um das Sterne-Bewertungssystem wieder neu zu berechnen.

Siehe auch:
Amazon, Logo, Logistikzentrum Amazon, Logo, Logistikzentrum DPA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Mini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische EinschaltenMini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische Einschalten
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden