Microsoft bestätigt Probleme mit Dateizuordnung in Windows 10 1803

Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
In der zurückliegenden Woche wurde ein eher nerviges als wirklich schädliches Problem mit der jüngsten Version des Windows 10 April Updates bekannt: Dateizuordnungen für bestimmte Programme funktionieren nicht, Windows greift immer auf die Standard-Einstellung zurück.
Infografik Zum Windows-10-Launch: Ein Blick auf 30 Jahre Windows-GeschichteZum Windows-10-Launch: Ein Blick auf 30 Jahre Windows-Geschichte

Der Fehler ist neu

Wenn man sich nun einen Workflow schaffen will, in dem bestimmte Dateien automatisch immer von einem anderen als dem Standard-Programm geöffnet werden, hat man nach der im Oktober zum Patch-Day veröffentlichten Aktualisierung als Nutzer des Windows 10 April Updates (Windows 10 Version 1803) ein Problem.

Das Problem zeigte sich zum Beispiel bei Bilder-Dateien, die mit Photoshop ge­öffnet werden sollten oder bei Dateien, die mit Notepad ge­öffnet werden sollten. Windows scheint die Nutzer-Einstellungen dazu einfach zu vergessen oder passender gesagt zu ignorieren und öffnet die Dateien dann im Standardprogramm, also zum Beispiel in der Foto-App.

Betroffene Nutzer berichteten von dem Fehler, doch einen Reim was dahintersteckt konnten sie sich nicht machen. Wie weit verbreitet das Problem ist, ist nicht bekannt.

Probleme bei der Zuordnung zwischen Dateien und Programmen - Windows greift einfach auf die Standard-Einstellung zurück.

Fehlerbehebung ist in Arbeit

Jetzt hat Microsoft das Problem offiziell bestätigt, berichtet das Online-Magazin Windows Latest. Es soll sich dabei um eine fehlerhafte Zuordnung bei Win32-Programmen handeln. Das Unternehmen arbeite laut eigener Angabe bereits an der Fehlerbehebung, es wird wohl aber keine schnelle Lösung geben. Erst für Ende November ist ein Update angekündigt.

Der Fehler wird nun ganz offiziell bei den bekannten Problemen mit dem jüngsten Patch-Day-Update auf der entsprechenden Artikel-Seite in der Knowledge Base geführt (KB4462919).

Bei Microsoft heißt es daher nun:

Bekannte Probleme in diesem Update:

  • Nach der Installation dieses Updates können einige Benutzer mit dem Befehl Öffnen mit.... oder Einstellungen / Anwendungen / Anwendungen / Standardanwendungen keine Win32-Programmvorgaben für bestimmte Kombinationen von Anwendungen und Dateitypen festlegen.
  • In einigen Fällen können Microsoft Notepad oder andere Win32-Programme nicht als Standard festgelegt werden.
  • In einigen Fällen wird der Versuch, die Anwendungsvorgaben erneut festzulegen, erfolgreich sein.
  • Microsoft arbeitet an einer Lösung und schätzt, dass eine Lösung Ende November 2018 verfügbar sein wird.


Download Windows 10: Kumulativer Patch für das Frühlings-Update Siehe auch:
Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update Microsoft, Windows, Windows 10, Windows 10 April Update
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden