Google will die URL abschaffen und rechnet mit großen Kontroversen

Google, Chrome, Google Chrome, Canary, Chrome Canary
Der Uniform Resource Locator, besser bekannt unter seiner Abkürzung URL, ist untrennbar mit dem Internet und dem World Wide Web verbunden. Wie sonst könnte man eine Adresse in die passende Leiste tippen und auf der gewünschten Seite landen. Doch Google will die URL abschaffen, da man in Mountain View der Ansicht ist, dass die bisherige Lösung unsicher ist und verwirrt. Ohne die URL wäre das Web zwar nicht funktionsunfähig, aber doch ziemlich unpraktisch. Denn natürlich könnte man theoretisch auch ohne Uniform Resource Locator auf einer Seite oder Unterseite landen, müsste dafür aber komplizierte Routung-Protokolle managen und sich lange Zahlenreihen merken. So aber übernimmt ein DNS-Adressbuch die Arbeit und man muss in die Browserleiste nur die Domain WinFuture.de und ähnliches eintippen.

Doch laut Wired (via derStandard) ist man bei Google der Ansicht, dass die URL im Laufe der Zeit immer komplizierter und undurchsichtiger geworden ist. Ganz unrecht haben die Chrome-Entwickler nicht. Beispielsweise können URL-Verkürzer ziemlich praktisch sein, man weiß aber nicht zwangsläufig wo man landet, wenn man eine kryptische URL anklickt.


"Leute tun sich schwer"

Eine andere Masche von Internet-Kriminellen sind URLs, die Tippfehler und anders geschriebene Seiten ausnutzen und unwissende Nutzer in Phishing-Fallen locken wollen. Das ist der Grund, warum man bei Googles Chrome die URL abschaffen will. Adrienne Porter Felt, Engineering Manager für Chrome, dazu: "Die Leute tun sich wirklich schwer, URLs zu verstehen."

Porter Felt ist sich sicher, dass sich etwas ändern muss und wird, das Wie ist aber noch eine große Frage. Denn auch jene, die die URL abschaffen wollen, wissen noch nicht genau wie das gelingen könnte. Die Chrome-Entwicklerin sagte, dass man bei Google mehrere Ansätze verfolgt und innerhalb des Teams unterschiedliche Meinungen vorherrschen, was die beste Lösung wäre. Was zur Debatte steht wollte sie aber auch nicht verraten. Eines sei laut Porter Felt aber sicher: "Egal, was wir vorschlagen werden, es wird kontrovers diskutiert werden."

Download Chrome 69: Neues Design und neue Funktionen Webseite, Domain, URL, Adresse Webseite, Domain, URL, Adresse
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Videos über den Chrome-Browser

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Mpow Bluetooth 4.1 Empfänger Audio Adapter für stereoanlage Heim HiFi Auto Lautsprecher Musikstreaming-Soundsystem mit 3.5mm Aux Cinch KabelMpow Bluetooth 4.1 Empfänger Audio Adapter für stereoanlage Heim HiFi Auto Lautsprecher Musikstreaming-Soundsystem mit 3.5mm Aux Cinch Kabel
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
15,99
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden