"Bundesclient" soll Windows 10 auch für die Regierung sicher machen

In den letzten Monaten gab es so manch ein Gerücht in Bezug auf den Wechsel auf Windows 10 bei der Bundeswehr, dem Zoll und anderen Bundes-Behörden. In Punkto Sicherheit ist die Vernetzung von Windows 10, also der Kontakt zu den Microsoft-Servern, ein großes Problem für den Bund.
Bundestag, Reichstagsgebäude, Bundesadler
Deutscher Bundestag
Ein Wechsel auf Windows 10 stellt die Behörden vor ein großes Problem. Nun sind weitere Hinweise aufgetaucht, dass man an einer Lösung arbeitet, um Windows 10 an die Datenschutz-Richtlinien des Bundes anzupassen. Wie heise.de berichtet, sollen es jetzt die IT-Dienstleister des Bundes zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der In­for­ma­tions­tech­nik (BSI) und der Bun­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­ten gemeinsam richten.

BSI und der IT-Dienstleister wurden, soweit bekannt, dazu bereits schon im Frühjahr beauftragt, die Rahmenbedingungen für den rechtskonformen Einsatz von Windows 10 bei der Bundeswehr zu schaffen. Kurze Zeit später kam die politische Entscheidung, auch für den Zoll die schnellstmögliche Umsetzung anzugehen. ­


Vor wenigen Wochen soll dazu nun außerdem der offizielle Startschuss erfolgt sein, um eine Umsetzung auf Bundesebene zu planen, also für die Verwaltung und speziell in den Ministerien. Der Plan ist dabei ambitioniert: Schon im Jahr 2019 soll die Umsetzung in den ersten Dienststellen erfolgen.

Bundesclient in Arbeit

Die Arbeitsgruppe soll dabei schon seit der Einführung von Windows 10 im Jahr 2015 gegründet worden sein. Man plant nun einen "Bundesclient", der im Grunde einen Mittelsweg zwischen Behörde und Microsoft darstellen wird. So heißt es in einem Bericht, der sogenannte Bundesclient stünde dabei "für die künftige Grundkonfiguration aller Standardarbeitsplatzcomputer und Standardnotebooks unter anderem für Windows 10 und Office 2016".

Um die Sicherheit ihres Bundesclients nicht zu gefährden, wurde laut dem Bericht von heise.de über Einzelheiten Stillschweigen vereinbart, "da die Kenntnis der konkreten Maßnahmen es unbefugten Personen erleichtern würde, zielgerichtet Sicherheitsmechanismen des Bundesclients anzugreifen". Man muss sich also überraschen lassen, was nun kommt.

Betriebssysteme: Windows 10 machte ordentlichen Sprung nach vorne Download Windows 10 Manager - Windows 10 optimieren
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:30 Uhr hohem iSteady Pro4, Action Kamera Gimbal Kompatibel mit GoPro Hero 12/11/10/9/8/7/6/5/4/3, DJI Osmo Action 3/Insta360 One R/Sony RX0, 3 Achsen Stabilisator 14 St. Betriebszeit, IPX4 Splash-Proofhohem iSteady Pro4, Action Kamera Gimbal Kompatibel mit GoPro Hero 12/11/10/9/8/7/6/5/4/3, DJI Osmo Action 3/Insta360 One R/Sony RX0, 3 Achsen Stabilisator 14 St. Betriebszeit, IPX4 Splash-Proof
Original Amazon-Preis
119,00
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
95,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 23,80
Im WinFuture Preisvergleich
Beiträge aus dem Forum
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!