Werbung in Windows 11: Microsoft trommelt für Backup-Lösung

Microsoft experimentiert offenbar an einer neuen Stelle in der Benutzeroberfläche von Windows 11 mit der Platzierung eines auf den ersten Blick gut gemeinten, auf den zweiten aber eben kostenpflichtigen Angebots. Im Grunde handelt es sich also um Werbung. Wer im Startmenü von Windows auf den Nutzernamen klickt, um etwa das Nutzerprofil zu wechseln, soll künftig anscheinend Werbung für OneDrive angezeigt bekommen. Das Ganze ist laut einem Post des Twitter-Nutzers und Windows-Spezialisten Albacore als Aufforderung zur Sicherung der eigenen Daten getarnt. Andere Nutzer haben bisher keine derartige Werbung an dieser Stelle entdeckt.

"Back up your files" heißt es da auf einer neuen Schaltfläche in dem Menü. Klickt man diese an, wird nicht etwa eine in Windows integrierte Funktion zur Datensicherung gestartet, sondern eben OneDrive, über das ein Backup größerer Datenmengen nur gegen Gebühr möglich ist. OneDrive ist schon länger tief in Windows eingebettet und liefert Microsoft zusätzliche Einnahmen, wenn die Windows-User sich für ein Abonnement für den Cloud-Speicher entscheiden.

Windows soll durch Werbung mehr Geld bringen

Microsoft versucht seit einiger Zeit immer wieder, mit mehr oder weniger auffälliger Werbung auf seine hauseigenen anderen Dienste und Produkte aufmerksam zu machen. So gibt es mittlerweile Werbung im Datei-Explorer und man wird immer wieder zur Installation des Microsoft-Browsers Edge aufgefordert.

Die Redmonder machen aus ihren Bemühungen, Windows als Werbevehikel zu verwenden, um mehr Einnahmen aus dem Betriebssystem zu erwirtschaften, längst kein Geheimnis mehr. Kürzlich gab es entsprechende Berichte, laut denen man sogar an einer ganz offiziell werbefinanzierten Version des Betriebssystems arbeitet, die auf günstigen Notebooks vertrieben werden soll.

Für die meisten Anwender dürfte Werbung im hier gezeigten Stil eigentlich kein Problem sein, so mancher fühlt sich davon aber gestört, weil man keine Wahlfreiheit hat. Bisher bietet Windows nur die Option, die im Startmenü angezeigten "empfohlenen Inhalte" zu deaktivieren - aber keine generelle Deaktivierung der Werbung.

Siehe auch:

Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 11 Logo, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background Windows 11, Microsoft Windows 11, Windows 11 Logo, Windows 10 Nachfolger, Windows 11 Hintergrundbilder, Windows 11 Background
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!