Manifest V3: Umstrittene Anti-Adblock-Funktion für Chrome kommt 2023

Google hatte bereits 2019 deutlich gemacht, dass man mit umfassenden Änderungen für die Extensions-Plattform des Webbrowsers Chrome die Funktion von Adblockern eingrenzen will. Nun gibt es nach etlichen Verschiebungen einen Zeitplan für "Manifest V3". In den vergangenen Monaten war es verhältnismäßig ruhig um die umstrittenen Pläne von Google, unter dem Deckmantel des Schutzes der Privatsphäre und der Sicherheit die Wirksamkeit von Werbeblockern einzuschränken.

Doch jetzt hat Google in einem Blog-Beitrag die offiziellen Pläne samt Zeitvorgaben für die nötigen Änderungen veröffentlicht. Google bereitet sich damit nun langsam aber sicher auf eine neue Erweiterungsplattform für Chrome vor. Google Chrome Declarative Net Request APIAdblocker jetzt und künftig auf Google Chrome Mit Chrome 112 im Januar 2023 will das Unternehmen damit beginnen, die Unterstützung für Manifest V2 in den Test-Kanälen Canary, Dev und Beta abzuschalten. Damit wird eine Übergangsphase eingeleitet, die recht kurz sein wird. Denn schon im Juni soll dann mit Chrome 115 die Unterstützung auch im Stable-Channel deaktiviert werden, also in der regulären Nutzer-Version.

Zeitgleich mit dem Übergang von Chrome Stable zu V3 werden alle Manifest-V2-Erweiterungen im Chrome Web Store auf "nicht gelistet" umgestellt. Im Januar 2024 werden die verbleibenden V2-Erweiterungen dann vollständig entfernt.


Zugang zu Web Request API

Diese Änderungen werden nicht ohne die ohnehin schon diskutierten Kontroversen starten. Google wird sich erneut der Kritik aussetzen müssen, als wichtigster Anzeigen-Anbieter nun gegen Adblocker vorzugehen, denn die Änderungen von Manifest V2 zu V3 betreffen vorrangig Browser-Erweiterungen, die gezielt Inhalte wie Werbeanzeigen blockieren. Dabei wird der Zugang zu Web Request API eingeschränkt. Auf diese greifen viele Adblocker zu, um Inhalte aus dem Web zu filtern.

Google hat sich zwar auf erste Anpassungen eingelassen. Entwickler von Adblockern arbeiten an Alternativen. Dennoch wird es Einschränkungen geben, die bisher noch nicht abzusehen sind.

Download Google Chrome - Schneller und sicherer Browser Download Mozilla Firefox - Open Source-Webbrowser Download Microsoft Edge - Browser auf Chromium-Basis Browser, Logo, Chrome, Webbrowser, Google Chrome, Chrome Browser, Chrome Logo, Google Chrome Browser, Chrome für Android Browser, Logo, Chrome, Webbrowser, Google Chrome, Chrome Browser, Chrome Logo, Google Chrome Browser, Chrome für Android
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr FosPower tragbares Radio 4000mAh (Modell- A3) Solar/Handkurbel/Batteriebetrieben Notfall Kurbelradio Externer Akku mit USB-Ladeanschluss, SOS und LED Taschenlampe fur Wandern, draussenFosPower tragbares Radio 4000mAh (Modell- A3) Solar/Handkurbel/Batteriebetrieben Notfall Kurbelradio Externer Akku mit USB-Ladeanschluss, SOS und LED Taschenlampe fur Wandern, draussen
Original Amazon-Preis
41,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
35,69
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,30

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!