Apple gegen Microsoft, will Aussage von Xbox-Managerin ausschließen

Dieser Tage stehen Epic und Apple vor Gericht und wollen klären, ob der App Store auf iOS zu Recht abgeschottet ist oder nicht. Dabei kommen auch zahlreiche andere IT-Unternehmen zu Wort und um eine Aussage ist nun Streit zwischen Apple und Microsoft entbrannt. Im Fall Epic Games gegen Apple steht heute der Höhepunkt des gesamten Prozesses bevor, denn Apple-Chef Tim Cook wird im Zeugenstand Platz nehmen. In den vergangenen drei Wochen haben nicht nur Vertreter der beiden Streitparteien ausgesagt, sondern auch Manager anderer Unternehmen, die in diesem Geschäft tätig sind.

Und um eine Aussage ist nun Streit zwischen Microsoft und Apple entbrannt. Denn der kalifornische Konzern will, dass die Aussage von Xbox-Managerin Lori Wright vom Prozess ausgeschlossen wird. Konkret geht es um deren überaus interessanten Aussagen zu den Xbox-Verkäufen. Wright hat vor zwei Wochen ausgesagt, dass der Redmonder Konzern nie etwas an den Konsolenverkäufen verdient hat. Hintergrund ist, dass Epic erfahren wollte, ob das iPhone mit angebundenem App Store eher mit einem PC oder einer Konsole zu vergleichen sind.

Epic Games trollt Apple mit einem "1984" Fortnite-Video

Epic als Strohmann für Microsoft?

Apple hat sich in gleich mehreren Anträgen an das Gericht gewandt und stellt die Glaubwürdigkeit Wrights in Frage. Die Kalifornier schreiben u. a.: "Ein vernünftiger Beobachter könnte sich fragen, ob Epic als Strohmann für Microsoft dient." Weiter meint Apple: "Microsoft hat sich selbst von einer sinnvollen Offenlegung in diesem Rechtsstreit abgeschirmt, indem es nicht als Partei auftrat oder einen Unternehmensvertreter zur Aussage geschickt hat."

Microsoft hat die Vorwürfe gegenüber Bloomberg zurückgewiesen und gemeint, dass Apples Vorgehen ein Ablenkungsmanöver sei: "Apple versucht, von den berechtigten Bedenken vieler Unternehmen aus der gesamten Branche bezüglich seiner App Store-Richtlinien und -Praktiken abzulenken, einschließlich der Weigerung, Spiele-Streaming im Apple App Store zu erlauben. Epic spricht und handelt für sich selbst, und Microsoft und viele andere Unternehmen haben durch unsere eigenen Stimmen Bedenken geäußert, auch direkt bei Apple selbst."

Microsoft hat die Xbox-Managerin verteidigt und gemeint, dass diese nicht freiwillig im Zeugenstand Platz genommen sowie offen und durchdacht ausgesagt habe: "Dass Apple die Aussage von Frau Wright nicht passt, ist klar. Dass Apple keine Grundlage hat, den Inhalt ihrer Aussage anzufechten, ist ebenso klar." Apple, Epic Games, Epic Games Store, Fortnite, Epic, Games Store, Videospiel Charaktere, Epic vs Apple, Apple vs Epic, 1984, Fortnite Battle Royale, Mr. Apple Apple, Epic Games, Epic Games Store, Fortnite, Epic, Games Store, Videospiel Charaktere, Epic vs Apple, Apple vs Epic, 1984, Fortnite Battle Royale, Mr. Apple
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!