Massive Kritik: CEO findet Cyberpunk 2077-Crunch "nicht so schlimm"

Spiel, Cyberpunk 2077, Frau, Night City Bildquelle: Subject16 / Steam Workshop
Zwangsüberstunden, also so genannte Crunchtime, sind in der Gaming-Branche immer wieder an der Tagesordnung, da die Studios die Ver­öf­fent­lichungstermine einhalten wollen und müssen. Auch CD Projekt Red wurde dafür immer wieder kritisiert - ohne viel Erfolg, wie es scheint. Crunchtime wird immer wieder scharf kritisiert und regelmäßig folgen auf Enthüllungen der Presse Beteuerungen der Studios und Publisher, es künftig besser machen zu wollen und solchen Zwang zu unterlassen. Auch die Macher von The Witcher 3 und Cyberpunk 2077 haben immer wieder beteuern müssen, dass man seine Mitarbeiter nicht mehr auf diese Weise ausbeuten wird.

Doch so richtig nachhaltig sind die Versprechen von CD Projekt Red nicht, und das liegt offenbar am Umstand, dass die Führungsriege in Zwangsüberstunden nach wie vor nichts Schlimmes sieht. Anders sind die Aussagen von Co-CEO Adam Kiciński nämlich nicht zu erklären. Denn der Manager des polnischen Studios sagte unlängst bei einem Gespräch mit Anlegern, dass Crunch "nicht schlimm ist und das auch niemals war".


Er gab zwar zu, dass einige Teile des Teams zuletzt "schwer am Crunchen" waren, darunter Tester, Entwickler und Programmierer, aber ein großer Teil des Teams nicht davon betroffen war, weil es bereits mit der Arbeit fertig sei. Wie PCGamesN berichtet, spielte Kiciński die Rolle von Crunchtime auch herunter: "So schwer ist sie nicht. Natürlich wird sie ein wenig verlängert, aber wir haben Rückmeldungen aus dem Team. Sie freuen sich über die zusätzlichen drei Wochen, so dass wir keine Gefahr bezüglich der Crunchtime sehen."

Entschuldigung

Doch das kam in der Öffentlichkeit alles andere als gut auch, und auch im Team dürfte die "Freude" nicht ganz so groß gewesen sein, wie von Kiciński behauptet. Der Manager musste kleinlaut zurückrudern: "Ich möchte mich aus tiefstem Herzen bei allen für das entschuldigen, was ich während der Investoren-Telefonkonferenz am Dienstag gesagt habe", schrieb Kiciński in einer internen Mail an Mitarbeiter und bedauerte die "erniedrigende und schädliche Weise" seiner Aussagen: "Ich habe nichts zu meiner Verteidigung zu sagen. Was ich gesagt habe, war nicht einmal unglücklich, es war ganz und gar schlecht."

Siehe auch:
Spiel, Cyberpunk 2077, Frau, Night City Spiel, Cyberpunk 2077, Frau, Night City Subject16 / Steam Workshop
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr 2020 Euro Neuestes Modell? Arbily Bluetooth Kopfhörer In Ear, Kopfhörer Kabellos mit intensivem Bass, Wireless Kopfhörer mit LED Digitalanzeige, Automatische Kopplung, 140 Std. Spielzeit, IPX7 BT5.02020 Euro Neuestes Modell? Arbily Bluetooth Kopfhörer In Ear, Kopfhörer Kabellos mit intensivem Bass, Wireless Kopfhörer mit LED Digitalanzeige, Automatische Kopplung, 140 Std. Spielzeit, IPX7 BT5.0
Original Amazon-Preis
37,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,83
Ersparnis zu Amazon 32% oder 12,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden