TÜV warnt vor Sicherheitsproblemen durch smarte Heizthermostate

Smart Home, Heizung, Thermostat, heizen Bildquelle: Pixabay
Der TÜV Rheinland gibt Einrichtungstipps für Smart Home-Anfänger. Wer jetzt zum Beispiel alte Heizkörperthermostate gegen neue smarte Ther­mos­ta­te mit App- und WLAN-Anbindung tauscht, sollte von Anfang an ei­ni­ge Sicherheitstipps beherzigen.
Infografik: Nachholbedarf bei der Sicherung des Smart HomesNachholbedarf bei der Sicherung des Smart Homes
Denn: Smarte Heizkörperthermostate sorgen nicht nur für einfach zu planende Raum­tem­pe­ra­tur-Ab­sen­kun­gen und -Erhöhungen, sondern sind auch häufig ein Risiko für die heimischen WLAN-Netz­wer­ke. Für den Zugriff aus der Ferne be­nö­ti­gen die smarten Thermo­state Internet­zu­gang, sollten aber laut den Tipps des TÜV Rhein­land nicht ein­fach mit in das heimische Netz ein­ge­bun­den wer­den. Besser ist es, für Smart Home-Geräte ein separates Gast­netzwerk ein­zu­rich­ten, so die Sicherheits­experten.

Separate Netzwerke einrichten

"Technisch ist es sinnvoll, für die smarten Geräte ein eigenes WLAN-Segment einzurichten. Hierfür eignet sich das Gäste-WLAN mit eingeschränkten Rechten. So bleiben sensiblere Da­ten auf anderen Geräten wie PC oder Tablet geschützt", erläutert der TÜV. Der TÜV Rhein­land überprüft in seiner Eigenschaft auch Smart Home-Geräte auf ihre Sicherheit und stellt daher auch allgemeine Tipps für den Umgang mit Geräten auf.

Was Kriminelle sich zu Nutze machen

Problematisch kann es bei den einzelnen An­bie­tern dazu werden, wenn diese Sicher­heits­lü­cken nicht schnell schließen - oder wenn die Nutzer daheim nicht regelmäßig nach Updates Aus­schau halten. Auch aus diesen Gründen emp­fiehlt es sich, nicht ein Netzwerk für alle in­ter­net­fä­hi­gen Geräte zu verwenden. Laut TÜV kommt dazu, dass die smarten Systeme auch per­so­nen­be­zo­gene Daten liefern können, die Kri­mi­nel­le ausnutzen können. Ein Beispiel ist die Ab­lei­tung aus der Absenkung der Raum­tem­pera­tur, dass sich niemand zu Hause befindet.

Beim Kauf sollten Kunden zudem darauf achten, dass die Hersteller eine Da­ten­schutz­er­klä­rung mit den wichtigsten Details im Hinblick auf Datenweitergabe an Dritte und Dienst­leis­ter zum Beispiel für Angebote oder Werbung oder Fehlerbehebungen anbieten. Smart Home, Heizung, Thermostat, heizen Smart Home, Heizung, Thermostat, heizen Pixabay
Mehr zum Thema: Smart Home
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:35 Uhr Pemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität TesterPemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität Tester
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden