Ikea bringt gratis nutzbare E-Auto-Ladestationen in ganz Deutschland

Elektroautos, Ikea, Ladestation, Ladesäule Bildquelle: Nadine Dressler
Das Einrichtungshaus Ikea will überall auf seinen Parkplätzen kostenlose Ladestationen für Elektroautos aufstellen. Bis Mitte März 2019 sollen sie überall in Deutschland vorhanden sein. Hierzulande verfügt der schwedische Konzern derzeit über insgesamt 53 Niederlassungen. Das sieht das Unternehmen als Service an. Elektroautofahrer haben dann nämlich während des Einkaufs die Möglichkeit, ihr Fahrzeug sogar kostenlos wieder aufzuladen. Das geht aber nur während der Geschäftszeiten der Häuser und nicht etwa in der Nacht. Bei theoretisch voller Auslastung der 113 Ladesäulen von Ikea können so pro Monat über 45.000 Elektroautos geladen werden.

"Damit haben wir eine Vorreiter-Rolle im Einzelhandel", sagt Johannes Ferber, Property Manager bei Ikea. "Mit dieser Initiative möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich das Thema E-Mobilität in Deutschland noch stärker durchsetzt."

Auch E-Transorter für Lieferungen geplant

Die Ladeinfrastruktur hat Ikea über sechs Millionen Euro gekostet. Alle Ladestationen nutzen zu 100 Prozent Ökostrom, teilte das Unternehmen mit. Die Fahrer von Elektroautos haben noch einen Vorteil: Die Stationen stehen direkt vor dem Einrichtungshaus in unmittelbarer Nähe zum Eingang. Weite Wege über den Ikea-Parkplatz sind dann nicht mehr nötig, zumindest, wenn die Ladestationen frei sind.

Ikea will den Kunden die Produkte bis zum Jahr 2025 auch zu 100 Prozent emissionsfrei nach Hause liefern, kündigte das Unternehmen an. Das können nach derzeitigem Stand der Technik nur Elektrofahrzeuge leisten. Ikea ist Gründungsmitglied von EV100, einer globalen Initiative von Unternehmen, die den Elektroverkehr bis zum Jahr 2030 zur Normalität machen möchte. Geschäftsführer Leif Miller des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) begrüßte das Engagement: "Entscheidend für die Akzeptanz und damit letztlich den Erfolg der Elektromobilität ist dabei derzeit vor allem der Aufbau flächendeckender Ladeinfrastruktur und die Versorgung der Ladepunkte mit Ökostrom."

Siehe auch: Ikea kommt: Möbel über Amazon und Köttbullar vom Lieferdienst Elektroautos, Ikea, Ladestation, Ladesäule Elektroautos, Ikea, Ladestation, Ladesäule Nadine Dressler
2019-03-04T07:37:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:55 Uhr Bluetooth 4.0 16GB tragbar MP3 Player, Diktiergeräte mit Touch Screen, FM Radio, unterstützt bis zu 128GB, von AGPTEK A01ST, DunkelBluetooth 4.0 16GB tragbar MP3 Player, Diktiergeräte mit Touch Screen, FM Radio, unterstützt bis zu 128GB, von AGPTEK A01ST, Dunkel
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden