WSL: Microsoft zeigt Zugriff auf Linux-Dateien über den Datei Explorer

Microsoft, Linux, Powershell, Shell, Bash Bildquelle: Microsoft
Microsoft bringt in die kommenden Windows 10-Feature-Updates eine Reihe an Verbesserungen für das Windows Subsystem for Linux (WSL). Dazu gehört unter anderem, dass man bald einfacher von Windows aus auf Linux-Dateien zugreifen kann. Microsoft erklärt nun, was genau kommen wird. Mit einem neuen Blogbeitrag macht Microsoft den Spekulationen über geplante Änderungen für das Windows 10 Subsystem für Linux ein Ende. Zuvor hatte es eine Reihe von Berichten gegeben, die in der ersten Preview für Windows 10 20H1 entdeckt hatten, dass man ein Datei-Explorer-Fenster innerhalb der Linux-Distribution öffnen und somit schnell auf Daten zugreifen kann.

Windows 10 Subsystem Linux

Microsoft hat jetzt erklärt, welche Änderung es genau geben wird. Die neue Funktion für das Windows-Subsystem für Linux startet dabei schon in der kommenden Windows 10 Version 1903 aka April 2019 Update oder 19H1. Ziel ist es, die Auffindbarkeit von Linux-Dateien im Datei-Explorer so zu verbessern, dass der Nutzer keinen Unterschied zwischen den Systemen beim Zugriff auf Daten bemerkt. In der kürzlich veröffentlichten 20H1-Preview kann man die Änderung bereits ausprobieren.


Datei-Explorer starten

In der Linux-Distribution startet man einfach durch Eingabe von "explorer.exe" im Linux Home-Verzeichnis das Datei-Explorer-Fenster. Dann lassen sich Dateien kopieren, einfügen, löschen, verschieben und so weiter.

Darüber hinaus ist die Funktion laut Thurrott.com auch für andere Anwendungen zugänglich, so dass man zum Beispiel einen Ordner aus dem Linux-Subsystem für Anwendungen wie Visual Studio Code nutzen kann.

"Die Dateien befinden sich im Verzeichnis \wsl%%selection%%bsol; -Name der Distribution- \, was bedeutet, dass Sie in Windows 10 auch über die Befehlszeile auf das Verzeichnis zugreifen können", heißt es bei Thurrott.

Nutzer erhalten dabei über einen nativen Datei-Explorer in Windows 10 Zugriff auf ihre Linux-Dateien. Damit soll es möglich werden, dass man mit Linux-Dateien wie mit jeder anderen Datei auf dem System einfach interagieren kann.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Siehe auch:
Microsoft, Linux, Powershell, Shell, Bash Microsoft, Linux, Powershell, Shell, Bash Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr JAZIPO Fitness Armband mit Pulsmesser, Wasserdicht IP67 Fitness Tracker Farbbildschirm mit GPS Aktivitätstracker Pulsuhren Smartwatch Schrittzähler Kompatibel [2 x Replaceable Watch Strap]JAZIPO Fitness Armband mit Pulsmesser, Wasserdicht IP67 Fitness Tracker Farbbildschirm mit GPS Aktivitätstracker Pulsuhren Smartwatch Schrittzähler Kompatibel [2 x Replaceable Watch Strap]
Original Amazon-Preis
25,77
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,90
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,87

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden