20H1: Microsoft zeigt Preview für über-übernächste Windows 10 Version

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Microsoft Corporation, Skip Ahead, 20H1 Bildquelle: Pixabay
Microsoft hat heute erstmals eine Vorab-Version der über-über-nächsten Windows 10 Version veröffentlicht. Windows Insider können damit nun ein Build testen, das den Entwicklungszweig 20H1 repräsentiert, also im ersten Halbjahr 2020 regulär veröffentlicht werden soll. Das Windows Insider-Team steckt mitten in den Vorbereitungen für die Veröffentlichung des nächsten großen Feature-Updates für Windows 10. Die kommende Version läuft derzeit noch unter dem Projektnamen 19H1, was für das Jahr und das Veröffentlichungs-Halbjahr steht - also für das erste Halbjahr 2019. Weitergesponnen gibt es so auch bereits Previews für Windows 10 19H2 und jetzt erstmals eine offizielle Vorabversion für Windows 10 20H1.

Windows 10 Insider Preview Build 18234 (19H1)Windows 10 Insider Preview Build 18234 (19H1)Windows 10 19H1 Cortana Fluent Design ÄnderungenWindows 10 Insider Preview Build 18267 (19H1)
Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18305 (19H1)

Test für Skip Ahead startet

Dieses neue Build für den Release 20H1 trägt die Nummer 18836 und steht ab sofort für alle Windows Insider zur Verfügung, die sich in dem Releasezweig "Skip Ahead" anmelden konnten. Traditionell lässt Microsoft für Skip Ahead nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zu und hat die Anmeldungen für diesen Ring nach wenigen Registrierungs-Tagen vor kurzem wieder geschlossen.

Microsoft benötigt "längere Vorlaufzeit"

Dass Nutzer von Skip Ahead nun schon eine Vorschau-Version für das kommende Jahr erhalten ist ungewöhnlich. Windows Insider-Chefin Dona Sarkar erklärt im Blog aber, dass es intern bereits nötig wurde, da einige Dinge, an denen man für 20H1 arbeitet, eine längere Vorlaufzeit benötigen. Neue Funktionen gibt es allerdings nicht zu sehen.

Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für den PC

  • ERINNERUNG: Die neue Einstellung für den Manipulationsschutz in der Windows Security App schützt Ihr Gerät, indem sie verhindert, dass schlechte Akteure die wichtigsten Sicherheitseinstellungen manipulieren. Die Einstellung ist so konzipiert, dass sie standardmäßig eingeschaltet ist, jedoch ist der Standardstatus für aktuelle Insider Preview-Builds derzeit nicht wirksam. Möglicherweise wird in der Windows-Sicherheitsanwendung eine neue Empfehlung angezeigt, die vorschlägt, diese Einstellung einzuschalten.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Ausschalten des Standorts vom Action Center mit mehreren Klicks reagieren konnte.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass es nicht möglich war, festgehaltene Ordner in Starts Kachelraster neu anzuordnen.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem neu installierte Apps möglicherweise nicht in den Suchergebnissen angezeigt wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Insider Cortana im Tablet-Modus nicht öffnen konnten.
  • Wir haben ein Problem aus dem vorherigen Flight behoben, bei dem ein Rechtsklick auf den Desktop ein helles Kontextmenü im dunklen Thema hervorrufen würde.
  • Wir aktualisieren den Namen des Themas "Windows Light" auf "Windows (light)".
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Cortana-Symbol auf sekundären Monitoren die Farben nach dem Wechsel zwischen hellem und dunklem Motiv nicht aktualisiert hat.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bei Verwendung von hellem Design + kleinen Symbolen + einer vertikalen Ausrichtung der Taskleiste der auf der Taskleiste geschriebene Text weiß blieb und somit nicht lesbar war.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass offene Anwendungen nicht auf der Taskleiste angezeigt wurden (sondern in Alt + Tab).
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass sich der Build in den letzten paar Flights nicht mit einem Admin-Konto bei WinRE anmelden konnte.
  • Wir haben einen weiteren Fehler behoben, um Berichte über Geräte zu beheben, die sich mit dem Text "Ruhezustand...." auf dem Bildschirm festsetzen, wenn sie aus dem Ruhezustand wieder aufgenommen werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Grautöne auf einigen Geräten bei den letzten Flights eine unerwartete leichte rosa/lila Färbung hatten.
  • Wir haben ein Problem mit den Cursor- und Zeigereinstellungen von Ease of Access behoben, die Größe und Farbe des Mauszeigers bleiben nun beim Upgrade erhalten.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Windows-Sicherheitsanwendung einen unbekannten Status für den Viren- und Bedrohungsschutzbereich anzeigen oder nicht ordnungsgemäß aktualisieren konnte.
  • Das Problem mit den Creative X-Fi-Soundkarten wurde behoben.

Bekannte Probleme

  • Der Start von Spielen, die Anti-Cheat-Software verwenden, kann einen Bugcheck (GSOD) auslösen.
  • Obwohl wir in diesem Build einige Arbeiten zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Nachtlichts durchgeführt haben, untersuchen wir weiterhin Probleme in diesem Bereich.
  • Wenn Sie diesen PC zurücksetzen und Meine Dateien auf einem Gerät aufbewahren wählen, auf dem Reservierter Speicher aktiviert ist, muss der Benutzer einen zusätzlichen Neustart durchführen, um sicherzustellen, dass der Reservierte Speicher wieder ordnungsgemäß funktioniert.
  • Einige Realtek SD-Kartenleser funktionieren nicht ordnungsgemäß. Wir untersuchen das Problem.
  • Der Datei-Explorer kann hängen bleiben, wenn versucht wird, MKV-Dateien umzubenennen, zu löschen oder zu verschieben.
  • Wenn Sie in Windows Sandbox versuchen, zu den Narrator-Einstellungen zu navigieren, stürzt die Settings-App ab.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Siehe auch:
Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Insider Preview, Windows Technical Preview, Windows 10 Insider Preview, Skip Ahead, 20H1 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Insider Preview, Windows Technical Preview, Windows 10 Insider Preview, Skip Ahead, 20H1 Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Veelink Mini DisplayPort auf HDMI Adapter 4K 60Hz Thunderbolt Port kompatibel geflochtenes Kabel vergoldeter Stecker Videokonverter für MacBook, MacBook Air/Pro, Microsoft Surface Pro, iMac.Veelink Mini DisplayPort auf HDMI Adapter 4K 60Hz Thunderbolt Port kompatibel geflochtenes Kabel vergoldeter Stecker Videokonverter für MacBook, MacBook Air/Pro, Microsoft Surface Pro, iMac.
Original Amazon-Preis
14,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,74
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,25

Tipp einsenden