Windows 10: Angeblicher Privatsphären-Verstoß ist nur Verwechslung

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Datenschutz, Microsoft Corporation, Privatsphäre Bildquelle: EFF
Aktuell sorgt ein Begriffs-Wirrwarr in Microsofts Feineinstellungen für die Windows-Plattform für etwas Aufregung. Allerdings ist es etwas zu weit ausgeholt, wenn dem Unternehmen hier nun vorgeworfen wird, es würde Nutzerdaten sammeln, obwohl der Anwender dies ausdrücklich untersagt hätte - denn das Problem besteht eher in einer Verwechslung. Ein Nutzer der Reddit-Plattform hatte darauf hingewiesen, dass er im "Privacy Dashboard" seines Accounts in der Microsoft-Cloud Informationen darüber findet, welche Anwendungen auf seinem Rechner geöffnet waren. Dies sollte seiner Ansicht nach nicht der Fall sein, da er ja in der "Activity History" die Speicherung dessen und vor allem die Übermittlung an Microsoft ausdrücklich untersagt hatte.

Allerdings dürfte das Problem vor allem darin begründet sein, dass die englischsprachige Benutzeroberfläche an dieser Stelle verwirrende Angaben macht. In dieser klingen die Erklärungen tatsächlich so, als würden hier Informationen über das Nutzungsverhalten zu dem Zweck gesammelt, diese Microsoft zur Verfügung zu stellen - zumindest, wenn man nur den Beginn der Erläuterungen liest.


Deutsches Windows ist klarer

In der deutschen Übersetzung von Windows 10 ist die Sache durchaus besser erklärt. Hier weißt Microsoft direkt darauf hin, dass es an dieser Stelle um einen Abgleich der Nutzung zwischen verschiedenen Geräten geht. Diese ermöglicht es beispielsweise, an der gleichen Stelle weiterzuarbeiten, wenn man vom PC zum Notebook oder zum Windows-Smartphone wechselt.

Die Aufzeichnung der Anwendungen, mit denen am Rechner gearbeitet wird und die im Privacy Dashboard einzusehen ist, stammt hingegen aus der System-Diagnose und ist beispielsweise wichtig, wenn Microsoft-Entwickler einen bestimmten Fehler analysieren wollen. Die Übermittlung dieser Informationen lässt sich durchaus auch deaktivieren, allerdings eben nicht im Aktivitätsverlauf, sondern im Bereich Diagnose und Feedback.

Danke an wertzuiop123 für den eingesendeten News-Tipp.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Download W10Privacy - Mehr Datenschutz für Windows 10 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Datenschutz, Microsoft Corporation, Privatsphäre Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Datenschutz, Microsoft Corporation, Privatsphäre EFF
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden