GPS-Spoofing: Mann sammelt Bonus-Punkte für Millionen Laden-Besuche

Satellit, Gps, Block III Bildquelle: lockheedmartin.com
Auch wenn sich technische Systeme vielleicht austricksen lassen, sollte man dann doch damit rechnen, dass auch nochmal Menschen auf die Ergebnisse schauen. Und diesen fällt dann durchaus auf, wenn ein Betrüger es schlicht massiv übertreibt. Das musste ein Mann in Japan nun lernen, der sich mit Manipulationen an der GPS-Standorterkennung Boni sichern wollte. Der Beschuldigte ist arbeitslos und nutzte seine Zeit wohl zur tiefergehenden Beschäftigung mit verschiedenen Technologien. In dem Fall, der ihm nun vorgeworfen wird, soll er mit GPS-Spoofing gearbeitet haben, berichtete das japanische Wirtschaftsblatt Nikkei unter Berufung auf die Polizei der Präfektur Fukuoka. Auf diese Weise generierte er Fake-Besuche in verschiedenen Geschäften, die Treue-Punkte an ihre Stammkunden vergeben.

Die so gesammelten Punkte lassen sich wie richtiges Geld-Guthaben zum Einkaufen verwenden. Allerdings kommen selbst Verbraucher, die regelmäßig in den jeweiligen Geschäften vorbeikommen lediglich auf Beträge, die einen kleinen Zuschuss zu einem Einkauf entsprechen. Der mutmaßliche Betrüger hatte hingegen ein wenig übertrieben und sein Treiben fiel dann doch recht einfach auf.


Voll elektronisierte Wohnung

Binnen weniger Wochen von März bis April sammelte er so Bonuspunkte von 71 Geschäften im Wert von über 40.000 Euro ein. Um dies auch zu schaffen, indem er wirklich seine Wohnung verlassen hätte, wären fast 2,7 Millionen Besuche in den Filialen notwendig gewesen. Und es wäre sicherlich aufgefallen, wenn eine Person so häufig durch die Ladentür kommt.

Laut den Ermittlern glich die Wohnung des Beschuldigten einer elektronischen Schaltzentrale. 45 Computer hat die Polizei bei einer Durchsuchung beispielsweise gezählt. Auf einigen Systemen fand sich auch Software wieder, mit der sich gefälschte GPS-Signale generieren lassen. Diese leitete der Mann wohl an sein Smartphone weiter, was daraufhin scheinbar in den jeweiligen Geschäften auftauchte. Satellit, Gps, Block III Satellit, Gps, Block III lockheedmartin.com
2018-11-19T11:52:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Monitor Display Anzeigen IPS Bildschirm-7 Zoll 1024X600 HD TFT LCD mit Touchscreen für Himbeere Raspberry Pi B + / 2B Raspberry Pi 3 Windows 10/8.1/8/7Monitor Display Anzeigen IPS Bildschirm-7 Zoll 1024X600 HD TFT LCD mit Touchscreen für Himbeere Raspberry Pi B + / 2B Raspberry Pi 3 Windows 10/8.1/8/7
Original Amazon-Preis
44,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,54
Ersparnis zu Amazon 19% oder 8,45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden