Spiele als Dienst: Ubisoft will künftig "unendliche" Games erschaffen

Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Odyssey Bildquelle: Ubisoft
Microsoft hat es bei seinem aktuellen Betriebssystem Windows 10 vorgemacht, auch bei Spielen könnte es künftig zum Alltag werden, dass Games über einen langen Zeitraum mit frischen Inhalten versorgt werden. In diese Richtung jedenfalls geht der Trend nach Ansicht von Ubisoft.

Games as a Service

Mit Windows 10 hat Microsoft die Art, wie man sein Betriebssystem unters Volk bringt, fundamental geändert. Denn der Redmonder Konzern setzt nun auf ein Modell, das mit der Begrifflichkeit "Windows as a Service" beschrieben wird. Das bedeutet, dass es nicht alle paar Jahre eine neue Hauptversion des Software gibt, sondern das bestehende System laufend aktualisiert und verbessert wird.

Etwas Ähnliches plant wohl auch Ubisoft: Denn in einem Interview sagte Lionel Raynaud, Vice President bei Ubisoft, dass man künftig bei einem Spiel eine Reihe an kleineren Geschichten statt einer einzigen in sich geschlossenen Erzählung liefern will.


Laut Raynaud ist diese bereits eingeleitete Transformation zu einer Spiele-als-Service-Lösung der erste Schritt zu einer Abkehr von endlichen Erlebnissen. Derzeit habe man eine Aufgabe wie "Töte den Bösewicht und befreie das Land", so der Manager, das habe Ubisoft auch bereits "einige Male in unseren Spielen gemacht". Wenn man dann aber Erfolg hat, dann muss man das Spiel verlassen, weil es schlichtweg nichts mehr zu tun gebe.

Immer wieder der Held sein

"Das Ziel war es, das zu durchbrechen und etwas zu schaffen, dass man viele Male der Held einer Region oder Bevölkerungsgruppe sein kann", erklärt Raynaud. Dabei geht es auch nicht immer nur darum, ein Land von einem Diktator zu befreien, man könne schließlich unterschiedliche Fantasien haben, so der Ubisoft-Manager. Nach dem Sturz des Diktators könne man auch etwa herausfinden wollen, wie man das Land wirtschaftlich oder politisch führen kann. Das Spiel sollte entsprechend unterschiedliche Gameplay-Systeme unterstützen.

Das Spiel, das diesen Ansatz bisher am konsequentesten verfolgt, wird Assassin's Creed: Odyssey sein. Bereits auf der E3 teilte Ubisoft mit, dass man die Spielwelt nicht im klassischen bzw. bisherigen Sinn "lösen" kann, da diese Welt zu immer neuen Konflikten führt. Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Odyssey Ubisoft, Assassin's Creed, Assassin's Creed Odyssey Ubisoft
Mehr zum Thema: Assassin's Creed
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Assassin's Creed Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden