Abgeschaffte Störerhaftung: Sony kann neues Gesetz nicht wegklagen

Wlan, WiFi, Hotspot Bildquelle: Nicolas Nova / Flickr
Betreiber öffentlicher WLAN-Hotspots haben jetzt auch gerichtlich noch einmal bestätigt bekommen, dass sie sich auf die neue gesetzliche Re­ge­lung zur Störerhaftung verlassen können. Die Musikfirma Sony Music hatte zuvor versucht, die entsprechende Änderung am Telemediengesetz als solche anzufechten. Das Unternehmen setzt sich schon seit einiger Zeit gerichtlich mit dem Freifunk-Aktivisten Tobias McFadden auseinander. Diesem hatte man bereits im Jahr 2010 eine Abmahnung zugestellt, weil jemand über die von ihm bereitgestellte Internet-Anbindung und das frei zugängliche WLAN ein geschütztes Musikstück im Netz getauscht hatte. McFadden sollte hier im Zuge der Störerhaftung zur Verantwortung gezogen werden.

Während viele Nutzer eine solche Auseinandersetzung scheuen und lieber einige hundert Euro für die Abmahnung zahlen als einen teuren und ungewissen Rechtsstreit durch­zu­zie­hen, beschäftigte dieser Fall zeitweise selbst den Europäischen Gerichtshof. Zwischenzeitlich hatte auch die deutsche Politik reagiert und die Störerhaftung zumindest in Teilen ab­ge­schafft. In einem gewissen Rahmen soll es nun möglich sein, anderen Nutzern offene WLAN-Hotspots bereitzustellen und dabei auch als kleiner Betreiber die gleiche Stellung ein­zu­neh­men wie ein großer Netzbetreiber im Rahmen des Providerprivilegs.


Gericht will nicht mitspielen

Sony Music sah seine juristischen Möglichkeiten nun generell davonschwimmen. Daher versuchte man die Änderung des Telemediengesetzes, die WLAN-Betreibern mehr Rechts­si­cher­heit geben sollte, anzufechten. Das allerdings war nicht gerade erfolgreich, wie der Bayerische Rundfunk heute berichtet.

Das Oberlandesgericht München wies Sony Music mit seinen Ansichten klar zurück. Anders als der Musikkonzern vermochten die Richter in der Gesetzesänderung keine Verletzung übergeordneter europäischer Regelungen zu erkennen. Angesichts dessen, dass offene WLANs in quasi allen anderen Ländern wesentlich häufiger zu finden sind, ist dies auch kaum verwunderlich. Das Gericht lässt Sony Music aber die Möglichkeit offen noch einmal in Revision zu gehen und die Sache von einer höheren Instanz prüfen zu lassen. Wlan, WiFi, Hotspot Wlan, WiFi, Hotspot Nicolas Nova / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr Bluray Player und DVD Player Software für Windows 10 / 8.1 / 7Bluray Player und DVD Player Software für Windows 10 / 8.1 / 7
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
24,99
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 32% oder 8,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden