Windows 10: So schaltet man die zahlreichen Daten-Schnüffler ab

Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Datenschutz, SemperVideo Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Datenschutz, SemperVideo
Windows 10 bringt zahlreiche Neuerungen mit, die aber nicht in allen Fällen von jedem Nutzer unbedingt gewünscht sind. Vor allem hat wohl noch nie ein anderes Betriebssystem des Unternehmens so rege über das Internet Kontakt zu seinem Hersteller gehalten. Und dies betrifft bei weitem nicht nur die üblichen Feedbacks bei Problemen wie Programmabstürzen.

Auch Microsoft ist inzwischen längst kein Konzern mehr, der in erster Linie Software entwickelt, die dann in die Hände der Nutzer gelegt wird. Immerhin handelt es sich bei dem Redmonder Unternehmen inzwischen auch um einen der größten Cloud-Betreiber. Eine ganze Reihe großer Datenzentren stellt inzwischen zusätzliche Dienste zur Verfügung - und wertet natürlich auch umfangreiche Informationen aus, die über die Millionen Nutzer weltweit auf die Server gespült werden.

Windows 10 ist an vielen Stellen eng mit der Cloud verzahnt, was insbesondere jenen Anwendern sauer aufstoßen dürfte, die Wert auf den Schutz ihrer Privatsphäre legen. Um die Übermittlung von Informationen an Microsoft zu unterbinden reicht es oft aber nicht, einfach auf alternative Anwendungen umzusteigen, die ihre Arbeit lokal verrichten. Es ist auch notwendig, dem Betriebssystem nach der Installation an verschiedenen Stellen zu untersagen, nach Hause zu telefonieren.

An verschiedenen Punkten ist dies glücklicherweise recht einfach möglich, andere erfordern schon etwas mehr Klickarbeit. Es gibt aber durchaus auch Fälle, in denen eine Kommunikation des eigenen PCs mit Microsoft nicht ohne weiteres unterbunden werden kann und zuweilen - etwa bei der Suche nach neuen Updates - wäre dies auch nicht komplett ratsam.

Unsere Kollegen von SemperVideo haben sich das finale Release von Windows 10 daher vorgenommen und zeigen, wie der unkontrollierte Datenversand an Microsoft mehr oder weniger wirksam unterbunden werden kann.

Windows 10 FAQ
Alle Fragen umfassend beantwortet
Windows 10 Umstieg
Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download
Download der deutschen ISO-Dateien
Dieses Video empfehlen
Kommentieren104
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe aufgehört das Video zu schauen als ich gesehne habe, dass der Auto den Startbutton durch einen Apfel ersetzt hat - sehr unprofessionell.....
 
@JustForFun: Also, ich finde das ehrlich gesagt einen albernen Grund.
 
@JustForFun: Naja, unprofessionell...ich finds eher peinlich. Genauso wie die Leute, die ständig Windoof sagen oder M$. Wahrscheinlich fühlt er sich cool so.
 
@JustForFun: Die Datensammelwut von Apple ist halt ungebrochen. :)
 
@Gordon Stens: Naja Google toppt das noch um längen... allerdings sind beide schon in ganz anderen Sphären mit ihrer Datensammlung. Da kann MS noch lange sammeln, bis sie nur in die Reichweite kommen!
 
@JustForFun: Das hat der Just for Fun gemacht ;-) - deine Sorgen hätte ich gerne....
 
@JustForFun: auf einem privaten PC kann er das ja machen, wenn er will. Auf einem System, was dazu genutzt wird, anderen Usern etwas zu demonstrieren, finde ich es auch völlig unpassend. Genauso wie die Nicht-Standard-Einstellung mit der Startleiste oben.
 
@der_ingo: Das liegt wahrscheinlich am Visual Style ...
 
@JustForFun: Achso, weil der Autor Apple-Fan ist, ist das Video weniger informativ bzw. gibst du lieber Microsoft deine Daten freiwillig.
Na das macht Sinn.
 
@JustForFun: Haha, wenn du weiter keine Problem hast. Lächerlich!
 
Diagnose und Nutzungsdaten lassen sich also überhaupt nicht abschalten?

Da habe ich aber eine bessere Lösung: PC auf, Granate rein, PC wieder zu.
 
@gutenmorgen1: Es gibt drei Optionen, die hier (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-10/feedback-diagnostics-privacy-faq) unter "Was bedeuten die verschiedenen Optionen für Diagnose- und Nutzungsdaten?" beschrieben werden.

Zugegeben, die Beschreibungen könnten weit detaillierter sein, aber anhand der Beschreibungen von "Erweitert" und "Vollständig" kann man gut mehrere Dinge sehen, die in "Allgemein" bzw. "Einfach" nicht enthalten ist. "Allgemein" sieht mir nicht wirklich kritisch aus, da ist wohl Information über die Hardware und installierte Programme drinnen, also ähnlich wie die Information, die sich schon die "Get Windows 10"-App abgreift. Kritischer finde ich, dass "Vollständig" die Standardeinstellung ist, ich fände "Erweitert" angemessener. Wenn's ganz ohne Telemetrie wäre, wären diejenigen, die sich drüber beschweren, bestimmt gleich die ersten, die bei Abstürzen, Instabilitäten und Bugs laut aufschreien, wie inkompetent MS sei.
 
@adrianghc: Mir wäre es weitaus am liebsten wenn MS direkt bei der Installation fragen würde, ob man überhaupt Daten an MS schicken will oder nicht. Das machen die AV-Hersteller so, das macht Valve so und auch bei MS wäre das mehr als zu begrüssen.
Aber dass per default geschnüffelt wird... es soll sich jeder seinen Teil denken.
 
@gutenmorgen1: Na ja, man kann ja viele Einstellungen bei der Installation anpassen, anstatt die Express-Einstellungen auszuwählen. Dort kann man auch die meisten Datenübertragungen abschalten, aber kurioserweise fehlen bei der Anpassung die Telemetrieeinstellungen (es sei denn, ich hab was übersehen). Warum weiß ich nicht, aber unschön ist es schon. Das wäre vielleicht etwas für die Feedback-App.
 
@gutenmorgen1: Das ist so nicht ganz richtig. Zwar fragen viele, ob man Daten über die Installation, zur Nutzung usw. senden möchte oder nicht... aber das bezieht sich oft eben nur auf eine Sache. Viele Programme senden trotzdem Daten und zwar unabhängig davon.
Schon alleine wenn man aktuell AV Tools nutzt mit einem Schutz vor Phishing und anderen gefährlichen Seiten... so erfährt der AV Hersteller, welche Seiten man alle besucht. Wenn er das will, kann er das sogar Personen zuordnen. Bei kostenpflichtigen Programmen sowieso, aber auch so ergeben sich schnell ganze Profile, WENN der Hersteller das so will!

Ebenso fragt MS bei der Installation dies ebenso ab. Alle Optionen die man in dem Video sieht, kann man auch schon bei der Einrichtung von Windows einstellen. Dazu darf man halt nicht die Express Einstellungen nutzen, sondern muss sie anpassen.
 
Die paar Einstellungen durchzuklicken schafft man auch alleine. Dazu brauch man das Video nicht. So schaltet man die Datenschnüffelei ab:
http://www.pcgames.de/Windows-10-Software-259581/Tipps/Telemetrie-Datenuebertragung-ausschalten-1166435/
 
@Morku90: Das ist doch die totale Frickel-Arbeit in Registry und Konsole. Das ist eine Schweinerei von MS, was Win10 für ein Daten-Staubsauger ist. Gibts da noch kein Tool, das den ganzen Spionage-Dreck rauscrackt?
 
@Jas0nK: Artikel gelesen? Da wird doch nur ein Registry-Wert geändert und zwei Dienste deaktiviert.
 
@Jas0nK: Das stimmt, aber wenn es die einzige Möglichkeit ist, muss man halt durch... oder lässt es eben bleiben. Ich hoffe nur, dass dieser 'Umweg' genauso Wirksam ist, wie die 0te Einstellung nur für Enterprise Kunden (mit keinerlei Nutzungseinschränkungen). Bisher läuft bei mir alles.
 
@Jas0nK: In so einem Fall würde aber, rein rechtlich, deine Lizenz verfallen und MS dürfte dich auf Lebenszeit unter Androhung von Strafen von der Nutzung von Windows ausschließen. Allerdings wäre MS sehr dämlich, wenn sie das machen würde.
Aber wer weiß, wer weiß... daher von mir der gut gemeinte Hinweis :)

Ach ja... und Win10 schnüffelt auch nicht viel mehr als in Windows 7 oder 8. Die meisten der Einstellungen waren auch in 8 vorhanden, in 7 wurde das ganze Anonym ohne das Wissen des Nutzers gemacht.
Sogar unter XP gab es das schon. Damals erschien dann ein nettes Tool Namens XP-Antispy, welches aber tatsächlich ein paar wenigen Leuten die Lizenz gekostet hat (Geschichte zu lange um sie hier nun zu erzählen-... war nicht nur wegen der reinen Nutzung... kurz die Lizenzen/Keys wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt und nie wieder frei gegeben).

Wenn MS will, bekommen sie alle Daten, die je auf eurem Rechner landen. Jede Eingabe, jede Datei.. einfach alles... WENN sie es wollen. Und wenn noch nicht vorhanden, mit nem einfachen "Sicherheitsupdate" bekommt jeder die 24/7 Schnüffelei auf den Rechner, WENN MS das so will!
Das gilt übrigens auch für jedes andere BS und jedes Programm das man nutzt. Wenn die Hersteller es unbedingt wollen, kann man nichts dagegen tun, außer den Rechner nicht ans Internet anschließen und 100%ig offline bleiben!

Man kann hier nur vertrauen und im Notfall mit der EU Datenschutzkeule zuhauen. Das hat bisher immer gut geholfen, nicht nur bei MS.
Und im Vergleich zu viele anderen, wie Google, Facebook oder Apple, vertraue ich MS da um ein vielfaches. Bis MS an die Sammelwut der vorher genannten Unternehmen heran kommt, vergehen noch etliche Jahre... aber nur wenn MS aufdreht und die anderen nicht groß weiter machen. MS ist da echt harmlos aktuell!
 
@Morku90: Klar schafft man das, wenn man es weiß. Es gibt aber Millionen Nutzer, die das nicht wissen und der Datensammelwut ausgesetzt sein werden. Fragt sich auch wie lange der "Registry-Hack" funktionieren wird /oder ob dieser funktioniert und es nicht nur ein Placebo ist.
 
@N3T: Weiß ich und das weiß auch Microsoft, also ist es für denen eine lohnenswerte Sache. Wer Hingegen auch nicht die Einstellungen durchklickt, an dem Punkt merkt "Da stimmt doch was nicht", der scheint auch nicht viel für Datenschutz übrig zu haben.
 
@Morku90: Selbst wenn der Durchschnitts-User vorbildlich bei der Installation alles abschaltet was man dort abschalten kann, werden diese Telemetriedaten an Microsoft gesendet. Ist man also jetzt selbst schuld wenn Microsoft sowas in den Einstellungen vergrabt und es nicht mal komplett abschaltbar macht? Die Schuld liegt nicht beim User, sondern bei Microsoft, dass hier hinterlistig agiert. Anders kann man es nicht ausdrücken.
 
Liebes Winfuture-Team, gibt es schon ein Tool wie damals den XP-AntiSpy, mit dem man sämtliches Daten-Absaugen seitens MS unterbinden kann? Solange es das nicht zuverlässig gibt, bleibe ich bei 7.
 
@Jas0nK: Mal abgesehen davon, dass ich mir sicher bin das es dem Winfuture Team überhaupt nicht interessiert ob du bei 7 bleibst oder nicht, solltest du die Finger von Windows lassen wenn du nicht mal dienste deaktivieren oder aktivieren kannst und dazu ein Tool brauchst.

Eigentlich echt peinlich wie einige hier ständig offenbaren wie amateurhaft ihr Umgang mit Computern ist. Können ja nicht mal Schalterchen bedienen oder Dienste Konfigurieren.

Aber immer was von Professionell und Produktiv faseln.
 
@daaaani: Ein klares (-) für diese nicht verwertbare "Antwort".
 
@Jas0nK: Ohh wie Süß nen (-). Was muss ich jetzt damit machen? Ausdrucken? An die Wand hängen? Mich schämen?

Und nein es war nicht nur eine nicht verwertbare "Antwort", sondern gar keine. Das ist nen Kommentar in einem Kommentarbereich. Schließlich ist das hier kein Frage Antwort Spiel. Auch ist diese Frage ans Winfuture Team recht albern.

Aber du kannst wie es scheint nicht nur Windows nicht bedienen, sondern generell Computer und/oder Internet, wenn du diese Frage da oben wirklich ernst meinst.
 
@daaaani: Er will halt nicht alles von Hand machen, geschweige denn, sich erst alle tausend möglichen Aus-Schalter mühsam aus dem Netz zusammensuchen.
 
@doubledown: Mit anderen Worten er will sich nicht anstrengen geschweige denn nachdenken. Mal abgesehen davon, dass wir hier davon reden ein System ganz normal zu konfigurieren. Wenn man dazu bei der erst Einrichtung nicht ein einziges mal dazu in der Lage ist, dann sollte man es vielleicht ganz lassen.

Und auf alle fälle aufhören so oft von Profi und Produktiv reden wie er es immer macht.
 
@daaaani: Verstehe grade nicht so wirklich, wieso du dich so aufregst. Ich finde, das auch Profis so "faul" sein dürfen, sich etwas schnell wie ein sprühbares Insektizid helfendes zu wünschen. Bloß weil man sich bitteschön machbare Zeitersparnis wünscht, ist damit in meinen Augen noch keinerlei Aussage getätigt oder gar Beweis erbracht, das mans nicht auch händisch hinkriegen würde.
 
@DerTigga: Wie kommst du drauf, dass ich mich aufrege? Mir geht es nicht um das Tool, sondern darum ein System ohne dieses zu boykottieren. Das Tool bringt nix was es im System selber nicht auch gibt, es macht es nur anders verfügbar.

Aber warum ohne Tool ein System scheisse sein soll und mit nicht erschließt sich mir nicht ganz. Außer der Erkenntnis, dass es um Unfähigkeit geht.
 
@daaaani: Mag sein, das ich da von falschen Voraussetzungen ausgehe bzw. zu sehr mit mir selber abgeglichen habe, aber zumindest ich würde es nicht so einfach wie du schaffen, bei bzw. angesichts von so ner Lapalie die Worte: echt peinlich zu verwenden. Wäre mir zu hart, zu starker Tobak, der Situation nicht angemessen. Aber mach du nur..
Wo Jason wortwahltechnisch oder meinungsmäßig in 04 was davon schrieb, er sei der Meinung, ohne solch ein Tool sei ein oder "das" System scheisse, konnte ich nicht finden / nachvollziehen. Ich hab das nämlich so verstanden, das er (s)eine Bereitschaft, Win 10 nutzen so sollen, ohne das es etwas gibt, was möglichst schnell div. abschaltenswerten Sachen abschaltet, nicht akzeptabel findet.
Mal knallhart gesehen, würde ich für mich, gesetzt den Fall ich würde Win10 schon nutzen oder das demnächst tun wollen, auch gerne ein Tool haben, was mir ermöglicht, sehr schnell eine ganze Menge abzuwürgen.
Ich finde nicht, das es Not tut, da ne Stunde oder 2 mit womöglich dauerhaft offener Inetverbindung rumzuhängen, das Win10 derweil schön viel übermitteln zu lassen, bloß weil man es als Indiz für Profi sein nötig findet bzw. irgendwie "braucht", sich händisch durch sonstwelche Untiefen der Registry oder sonstiger Konfig-einstellungen zu pflügen..
Ich denke, das ich dich aber grundsätzlich richtig verstehe, das wir derselben Meinung sind, das es nämlich in WIN..egal ob nun 7..8 oder 10.. abschaltenswerte Dinge gibt ? Falls ja, bin ich jedenfalls der Ansicht, das es egal ist, ob man das nun sozusagen linksrum oder rechtsrum gehend, abschaltet.
Ansonsten finde ich es einerseits schade, aber auch bezeichnend, das du um mein Wort: Zeitersparnis, so ganz gepflegt drumrum gekurvt bist.
 
@DerTigga: Wahrscheinlich liegt dein Unverständnis darin, dass du Jas0nK nicht so kennst wie ich. Ich habe schon sehr viele seiner Kommentare gelesen und auf diese Beziehe ich mich auch. Wenn du jetzt als außenstehender dazu kommst und es nicht nachvollziehen kannst, dann liegt das nicht an mir, ist also nicht meine Schuld! Auch muss ich nicht auf jeden deiner Punkte, die dir so im laufe der Diskussion einfallen, eingehen. Denn den Punkt Zeitersparnis hat er genauso wenig genannt, wie "scheisse", wenngleich er letzteres gemeint hat. Das wiederum geht aus dem Kontext seiner ganzen Komments hervor.

Und noch einmal, wie rum man was abschaltet ist mir egal, es spielt für mich keine Rolle ob mit oder ohne Tool. Aber so zu tun als ginge es nur mit, oder ein System wäre nur damit benutzbar ist Geheuchelter Mist.

Die Einstellungen von Windows sind schon über 10 Jahre da, zumindest was die Dienste an geht um die es hier hauptsächlich geht. Auch bietet Windows sehr viele Verschiedene Möglichkeiten ein und die selbe Einstellung zu bewirken. Sei es mit Registry, CMD, in den Einstellungen von diensten selber oder über power Shell.

Ich weiß auch nicht was so schwer sein soll, oder so zeitraubend um in den Einstellungen unter Datenschutz, Häkchen zu klicken. Oder unter Computerverwaltung - Dienste, Dienste zu deaktivieren.

Und wer das bisschen Aufwand bei der Ersteinrichtung nicht aufbringen kann, sollte es sein lassen. Zumal man fast alle Einstellungen während des Setups selber machen kann bzw. Angeboten werden.

Aber wie so oft hier, werden meist Pseudo Gründe oder sehr übertriebene Argumente gebracht. Scheinbar weil der Verfasser selber bemerkt, dass sie nur so überhaupt schlagkräftig erscheinen.

Aber für mich ist hier Schluss, das ist als wäre ich 5 Jahre alt und würde mich um einen Lutscher streiten.
 
@daaaani: Alles schön und gut. Deinem 2ten Absatz kann ich voll zustimmen.
Eine Frage ist für mich aber immer noch offen, nämlich ob ich mich da irre, oder ob du es irgendwie doch reichlich..na sagen wir: peinlich oder so findest, solch ein Tool überhaupt benutzen zu wollen.
Davon abgesehen, zu deiner Info, habe ich eine Weile lang frisch zusammen gebaute KundenPcs mit Win 7 bespielt oder den Auftag gehabt, langsam und träge gewordene Kisten ohne Neuaufsetzen des Systems wieder zu beschleunigen.
Ich hatte da einen Werkstattleiter, der anfangs auch sehr dagegen war, gewisse Tools derweil und dafür zu nutzen. Man könnte auch sagen, das ihm das völlig unangemessen viel Weicheiigkeit zu sein schien. Geändert hat sich das eigentlich erst in dem Moment, als ich von ihm einen stundenlang von ihm befummelten Rechner bekommen habe, mit der Aussage, er wisse nicht so wirklich, was er noch tun solle, um die Mühle wieder schnell zu kriegen. Da "durfte" ich dann auf einmal meine "suspekten" Tools einsetzen. Und ruckzuck und vor allem ohne stundenlangen Aufwand wie bei ihm, kam die Kiste wieder in die Puschen. Das "schrecklich fiese" daran war auch, das der selbst nach dem 4ten Neustart nicht in sich zusammenbrach, sich keine Fehler zeigten und er immernoch sehr viel schneller war und blieb, als Herr Werkstattleiter anfangs prognostiziert hatte..
Womit dann eine bzw. DIE heißgeliebte Behauptung jenes Werkstattleiters, gegen den Einsatz solcher Tools, ad absurdum geführt war. Danach reduzierte sich der Streß in der Werkstatt ziemlich, da die Bearbeitungsdauer bzw. der Stau der unreparierten PCs sich merklich abbaute.
Deswegen rede ich von Zeitersparnis und finde irgendwelche Pienzigkeiten und eine Denkweise a la: also das macht man einfach nicht, "sowas" zu benutzen.. genauso 5 jährig wie du es (in anderem Zusammenhang) beschreibst.
 
Freut mich, dass ihr das Video hier auch zeigt. Hut ab! :) Hätte ich nicht gedacht.
 
@N3T: Ich schon. :P Gerade SemperVideos werden hier gerne gezeigt.
 
@adrianghc: Ja, aber bei so einem heiklen Thema. Da neigt Winfuture doch oft die Augen zu verschließen wenn es um das geliebte Windows geht. Ich wunder mich ob die das auch gezeigt hätten wenn ich das nicht in den Kommentaren bei der anderen Windows-News angesprochen hätte.
 
@N3T: Vielleicht hast Du auch einfach nur die falschen Vorurteile...

Es geht um ein kritisches, allgemein interessierendes Thema zum Thema Sicherheit, und WF hat es von sich aus, ohne irgendeinen Zwang, aufgegriffen. Was will man mehr?

In etlichen Printmedien ist der Kotau gegenüber den Anzeigenkunden erheblich ausgeprägter.

Dass man bei unsachlichen oder falschen Kommentaren durchgreift, finde ich dagegen durchaus positiv.
 
Leck mich am Arsch, Windows 10 is ja richtig geil!! Und alles kostenlos!!
 
@Downvote: Heute geil auf Aufmerksamkeit? :D Habe Kommentare heute von dir schon öfter gesehen, zu dem Thema aber es reicht, wenn uns einmal deine durchaus wichtige Meinung mitteilst ;)
 
@KingGozza: Also, ich kann abgesehen von diesem hier nur einen einzigen Kommentar von Downvote zu Windows 10 finden. Sicher, dass du da nicht jemanden verwechselst?
 
@adrianghc: Sollte ich ihn gerade verwechseln, entschuldige ich mich natürlich :O
 
@KingGozza: Du hast schon recht ...
 
Was wir bis jetzt sehen ist nur eine Schalteranimation, sonst nichts.

Ob das wirklich alles dauerhaft abgeschaltet bleibt wird sich erst mit der Zeit zeigen, wenn die Datenströme analysiert sind, welche Windows 10 erzeugt.

Die Pest der permanenten Userüberwachung, die es bisher "nur" bei smartphones gab, ist nun auch auf dem Desktop angekommen.

Ein Betriebssystem, welches mir personalisierte Werbung aufdrängt, wollte ich schon immer....not....
Jetzt wird auch klar, warum der Müll kostenlos verteilt wird.
In unserem Wirtschaftssystem gibt es nichts kostenlos, der Preis für Windows 10 ist sogar sehr hoch, auch wenn viele das wieder nicht kapieren werden, dass sie entmündigt wurden.
 
@chronos42: "Was wir bis jetzt sehen ist nur eine Schalteranimation, sonst nichts."

Im Prinzip hast du da natürlich Recht, aber wenn man nicht darauf vertraut, dass diese Schalter auch ihren Dienst tun, sollte man Windows vielleicht einfach nicht benutzen imo. Ein gewisses Vertrauen muss da sein, wenn man Software nutzt, sonst hat es keinen Sinn und wenn man dieses Vertrauen nicht aufbringen kann, ist die logische Entscheidung, andere Software zu nutzen, der man schon dieses Vertrauen entgegenbringen kann.

Personalisierte Werbung gab's schon bei 8.1, die Werbung beschränkt sich aber nur auf Apps, im OS selbst wird keine Werbung angezeigt. Die Personalisierung lässt sich auch ausschalten. Abgesehen davon ist klar, dass Microsoft beim schwächelnden PC-Markt nach alternativen Einnahmequellen sucht. Die Werbung ist aber echt im Rahmen in den paar Apps, die ich nutze und in der Wetter-App wurde sie sogar nachträglich entfernt, nachdem es Beschwerden im Insider Programm gab.

Das mit der Entmündigung kann ich nicht wirklich ernst nehmen.
 
@adrianghc: "Ein gewisses Vertrauen muss da sein, wenn man Software nutzt", die man sogar geschenkt bekommen hat. Meinem Banker vertraue ich auch sofort, wenn er mir ein unfassbares Angebot unterbreitet, bei dem ich was geschenkt bekäme.

Ich denke es schon lange, haber heute schreibe ichs: Das ganze Verhalten erinnert mich stark an Straßendealer.
 
@Candlebox: Dein Vergleich hinkt. In deinem Fall nehme ich das Angebot ja gar nicht erst an, eben weil ich ihm nicht vertraue. Ebenso gilt hier, wenn ich MS nicht zumindest minimal vertraue, darf ich auch nicht ihre Software nutzen.
 
@adrianghc: Was eher passen würde, ist der Trick zum Infiltrieren gut gesicherter Systeme:
Ich stell mich auf den Parkplatz und verschenke USB-Sticks als Werbegeschenk. Die nichts ahnenden Beschenkten, stecken das Ding prompt in ihren Arbeitsrechner, wo dann Maleware installiert wird.
Der Trick ist alt, wurde mehrfach angewendet und funktioniert auch heute noch. Wie man sieht bei knapp 16 Mio.
 
@blume666: Gut, ich persönlich gelange zu einer völlig anderen Einschätzung, warum Windows 10 als Upgrade kostenlos ist, aber letztendlich glaubt ja jeder das, was er glauben möchte, deswegen hab ich ehrlich gesagt nicht viel Lust, darüber zu diskutieren. Trotzdem ein hübscher Vergleich.
 
@adrianghc: Obs nun so ist sei mal dahingestellt. Aber was es doch aufzeigt, ist, dass sich die wenigsten darüber Gedanken machen. Blöd nur, dass sowas auch nicht direkt kommuniziert wird. Man liest in den AGB's immer weichgespülten Kram und wacht erst dann auf, wenn irgendwer zwischen den Zeilen gelesen hat.
 
Da wird sich wohl bei einigen Dinge die EU-Kommission wieder mit beschäftigen ...
 
@teddy4you: Na hoffentlich. Und die sollten das unterbinden, was aber nicht passieren wird, denn ein Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Leider...
 
@steini08056: Du bist wohl noch sehr jung, dass Du von den Monopoluntersuchungen und saftigen Bußgeldern gegen Microsioft nichts weißt?
 
erkundigt euch was, was ist, bevor ihr es ausführt, vllt fehlt euch danach etwas, was für euch wichtig ist.
cmd als admin ausführen>

sc config DiagTrack start= disabled
sc config diagnosticshub.standardcollector.service start= disabled
sc config dmwappushservice start= disabled
sc config RemoteRegistry start= disabled
sc config WMPNetworkSvc start= disabled
sc config WSearch start= disabled
sc config SysMain start= disabled
sc delete dmwappushsvc
sc delete diagtrack

reg add "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\DataCollection" /v "AllowTelemetry" /t REG_DWORD /d 0 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\MRT" /v DontOfferThroughWUAU /t REG_DWORD /d 1 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\SQMClient\Windows" /v "CEIPEnable" /t REG_DWORD /d 0 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\AppCompat" /v "AITEnable" /t REG_DWORD /d 0 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\AppCompat" /v "DisableUAR" /t REG_DWORD /d 1 /f
reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DataCollection" /v "AllowTelemetry" /t REG_DWORD /d 0 /f

reg add "HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search" /v "AllowCortana" /t REG_DWORD /d 0 /f > NUL 2>&1
reg add "HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search" /v "CortanaEnabled" /t REG_DWORD /d 0 /f > NUL 2>&1
reg add "HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search" /v "SearchboxTaskbarMode" /t REG_DWORD /d 4 /f > NUL 2>&1
reg add "HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search" /v "BingSearchEnabled" /t REG_DWORD /d 0 /f > NUL 2>&1

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{31C0DD25-9439-4F12-BF41-7FF4EDA38722}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{31C0DD25-9439-4F12-BF41-7FF4EDA38722}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{2B20DF75-1EDA-4039-8097-38798227D5B7}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{2B20DF75-1EDA-4039-8097-38798227D5B7}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A52BBA46-E9E1-435f-B3D9-28DAA648C0F6}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A52BBA46-E9E1-435f-B3D9-28DAA648C0F6}" /f
reg delete "HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /f
reg delete "HKEY_CLASSES_ROOT\Wow6432Node\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{339719B5-8C47-4894-94C2-D8F77ADD44A6}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{339719B5-8C47-4894-94C2-D8F77ADD44A6}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{767E6811-49CB-4273-87C2-20F355E1085B}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{767E6811-49CB-4273-87C2-20F355E1085B}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{C3F2459E-80D6-45DC-BFEF-1F769F2BE730}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{C3F2459E-80D6-45DC-BFEF-1F769F2BE730}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{24D89E24-2F19-4534-9DDE-6A6671FBB8FE}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{24D89E24-2F19-4534-9DDE-6A6671FBB8FE}" /f

reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{31C0DD25-9439-4F12-BF41-7FF4EDA38722}" /f
reg delete "HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{31C0DD25-9439-4F12-BF41-7FF4EDA38722}" /f

folgendes in einer .reg datei speichern und ausführen>

Remove_Share_with_to_Context_Menu

[-HKEY_CLASSES_ROOT\*\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Background\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shellex\CopyHookHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shellex\PropertySheetHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\PropertySheetHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\LibraryFolder\background\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\UserLibraryFolder\shellex\ContextMenuHandlers\Sharing]

Remove_Previous_Versions_Context_Menu

[-HKEY_CLASSES_ROOT\AllFilesystemObjects\shellex\ContextMenuHandlers\{596AB062-B4D2-4215-9F74-E9109B0A8153}]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{450D8FBA-AD25-11D0-98A8-0800361B1103}\shellex\ContextMenuHandlers\{596AB062-B4D2-4215-9F74-E9109B0A8153}]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shellex\ContextMenuHandlers\{596AB062-B4D2-4215-9F74-E9109B0A8153}]
[-HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shellex\ContextMenuHandlers\{596AB062-B4D2-4215-9F74-E9109B0A8153}]

Remove_Pin_to_Quick_access_from_Context_Menu

[-HKEY_CLASSES_ROOT\Folder\shell\pintohome]
[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Folder\shell\pintohome]

Remove_Include_in_library_from_Context_Menu

[-HKEY_CLASSES_ROOT\Folder\ShellEx\ContextMenuHandlers\Library Location]
[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\Folder\ShellEx\ContextMenuHandlers\Library Location]

windows photoviewer zurück holen

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\open]
"MuiVerb"="@photoviewer.dll,-3043"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\open\command]
@=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,00,25,\
00,5c,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,72,00,75,00,\
6e,00,64,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,20,00,22,00,25,\
00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,\
25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,00,50,00,68,00,6f,\
00,74,00,6f,00,20,00,56,00,69,00,65,00,77,00,65,00,72,00,5c,00,50,00,68,00,\
6f,00,74,00,6f,00,56,00,69,00,65,00,77,00,65,00,72,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,\
00,22,00,2c,00,20,00,49,00,6d,00,61,00,67,00,65,00,56,00,69,00,65,00,77,00,\
5f,00,46,00,75,00,6c,00,6c,00,73,00,63,00,72,00,65,00,65,00,6e,00,20,00,25,\
00,31,00,00,00

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\open\DropTarget]
"Clsid"="{FFE2A43C-56B9-4bf5-9A79-CC6D4285608A}"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\print]

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\print\command]
@=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,00,25,\
00,5c,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,72,00,75,00,\
6e,00,64,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,65,00,78,00,65,00,20,00,22,00,25,\
00,50,00,72,00,6f,00,67,00,72,00,61,00,6d,00,46,00,69,00,6c,00,65,00,73,00,\
25,00,5c,00,57,00,69,00,6e,00,64,00,6f,00,77,00,73,00,20,00,50,00,68,00,6f,\
00,74,00,6f,00,20,00,56,00,69,00,65,00,77,00,65,00,72,00,5c,00,50,00,68,00,\
6f,00,74,00,6f,00,56,00,69,00,65,00,77,00,65,00,72,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,\
00,22,00,2c,00,20,00,49,00,6d,00,61,00,67,00,65,00,56,00,69,00,65,00,77,00,\
5f,00,46,00,75,00,6c,00,6c,00,73,00,63,00,72,00,65,00,65,00,6e,00,20,00,25,\
00,31,00,00,00

[HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\photoviewer.dll\shell\print\DropTarget]
"Clsid"="{60fd46de-f830-4894-a628-6fa81bc0190d}"
 
@3PacSon: Hättest du das nicht irgendwie im Forum posten und dann hier drauf verlinken können? ._.
 
@adrianghc: tut mir leid :( hätte ich wohl machen sollen
 
@3PacSon:
Nein lass dich bitte nicht beirren, bist damit hier schon völlig richtig, da will jemand nur wissen unterdrücken!
 
@Kribs: Von wegen, es geht mir darum, dass seine Post übermäßig lang ist. Ich habe doch explizit vorgeschlagen, es ins Forum zu posten und auf den Beitrag hier zu verlinken. Ich hab zwar mittlerweile gemerkt, dass du irgendwie ein persönliches Problem mit mir zu haben scheinst, aber die Unterstellung kannst du dir sparen.
 
@adrianghc: Das glauben dir vieleicht deine Kollegen von der Agentur, ich nicht!
 
@Kribs: Ich sag's nur einmal: Ich schreibe nur meine eigene Meinung und ich werde weder von MS noch von irgendjemand sonst bezahlt. Dass du nicht in der Lage zu sein scheinst, vernünftig auf meine Aussagen und Argumente zu antworten anstatt mit irgendwelchen kindischen Anschuldigungen, erzeugt den Eindruck, dass dir die Argumente ausgehen und lassen dich auf jeden Fall alles andere als als einen ernst zu nehmenden erwachsenen Gesprächspartner aussehen. Abgesehen davon interessiert mich einen feuchten Kericht, was du über mich oder überhaupt über irgendwas denkst. Mit mir verschwendest du also nur deine Zeit. Und vermutlich willst du jetzt sagen, dass dir ebenso egal ist, was ich über dich oder überhaupt über irgendwas denke und das kannst du gerne sagen, denn es ist mir ebenfalls gleichgültig. In diesem Sinne noch viel Vergnügen.
 
@adrianghc: Das ist normal, der wird schnell persönlich. Viel kommt auch nicht rum bei ihm. Außer das man den Eindruck gewinnt, dass er ein sehr negativer Mensch zu sein scheint.
 
@adrianghc: So viele der Gleichgültigen Worte für jemanden den es nicht interessiert!

Nein, bedauerlicher Weise ist es mir nicht egal, leider sehe ich Menschen die im Vertrauen auf deine Verschleierung ins offene Messer laufen!
Genau so sehe ich deine "rührige" Anteilnahme, so viele wie möglich an Microsoft kritische Post zu Tode zu verdrehen.
Auffälliger Weise sind es häufig die gleichen Niks, davon überproportional bei W10 deiner, mit immer der gleichen Rhetorik!

Meinung ist mir wichtig, den Versuch der Zensur als Meinung zu verkaufen nimmt dir "daaaani" ab, Kinder sind so leicht beeinflussbar!
 
@Kribs: Wenn irgendwas an deinen Aussagen dran wäre, dann müsstest du nicht wie so oft persönlich werden. Auch ist das was du in Bezug auf Kinder sagst echt gruselig! Man stellt sich schon die Frage wieso du die Wörter Kind oder schule so oft in den Mund nimmst. Mit dem Thema hat es jedenfalls nix zu tun.
 
@Kribs: Mir sind Meinungen wichtig, ansonsten wäre ich nicht auf dieser Website und insbesondere bei den Kommentaren unterwegs. Aber deine Meinung im Speziellen ist mir gleichgültig, da ich feststelle, dass sich mit dir nicht vernünftig diskutieren lässt und leider gelange ich deswegen zum Schluss, dass du niemand bist, den ich irgendwie ernst nehmen müsste. Dass du was gegen Windows 10 und MS hast, ist dabei völlig belanglos, 3PacSons Posts z.B. lese ich nämlich gerne, da ich sie oft gut vorgetragen und begründet finde, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind und wenn ich etwas Konkretes finde, wo ich nicht mit ihm übereinstimme, gehe ich gerne auf ihn ein und höre mir an, was er zu sagen hat. Wenn dir Meinung tatsächlich so wichtig wäre, dann würdest du meine zulassen und nicht versuchen, sie zu diffamieren und als minderwertig einzustufen, weil sie nicht deiner entspricht und weil ich zu anderen Schlüssen gelange als du. Wenn du Argumente gegen meine hast, dann teile sie mit, ansonsten lass es sein, mit persönlichen Anfeindungen erreichst du jedenfalls nichts. Von mir aus darfst du ruhig denken, dass ich eine von MS bezahlte Propagandamaschine sei, die die Menschen verblenden und zum Untergang führen will oder sogar eine von der Unterwelt geschickte Bestie, wenn es deinem Weltbild enspricht. Ich werde mir von dir jedenfalls ganz sicher nicht den Mund verbieten lassen. Dir will ich übrigens auch nicht den Mund verbieten, ich lasse dich nur wissen, dass mir egal ist, was du zu sagen hast, zumindest solange du nicht in der Lage bist, ohne persönliche Anfeindungen vernünftig zu antworten.
 
Ach was für eine tolle News und ich wette 90% der Leute die sich aufregen nutzen entweder iOS oder Android und besuchen tägliche Facebook. Aber hauptsache gegen Microsoft gewettert, das Leben kann so einfach sein ;D
 
@BartVCD: Ich besuche täglich facbeook, gleichzeitig sind sämtliche facbeook domains auf anderen seiten bei mir blockiert, ich benutze androud, allerdings cyanogenmod, mit Ausnahme des stores, ist keine google-app bei mir installiert...
Ich bin also durchaus in der lage mich medien annehmen zu können ohne mich ihnen zu unterwerfen.
 
@BartVCD:
Auch geil sind die Leute die Millionen von Menschen über einen Kamm scheren.
Ich weiß ja dass Doppelmoral weit verbreitet ist, ja schon ein Volkssport ist, aber sowas dämliches zu posten, da muss man schon speziell sein...
 
@BartVCD: Ja ich benutz Android. Eine auf dem AOSP-basierende Rom. Und ich weiß was Google über die PlayServices macht. Aber einen Keylogger können sie nicht installieren, denn dazu bräuchten sie root Zugriff und der wurde nicht angefragt. Zudem kann ich einstellen welche App was darf.
Und sonst hieß es immer böses Google und jetzt ist MS noch schlimmer und du willst es besser reden in dem du die anderen diskreditierst? Herzlichen Glückunsch!
 
@blume666: Im Grunde hat BartVCD recht, du gehört vermutlich zu den restlichen 10%.

Ein "Keylogger" in der Form (Verbesserung der Tastaturvorschläge/Rechtschreibkorrektur) ist in Android sicher bereits seit langem enthalten, zudem hat man bei Win10 mehr Kontrolle als bei Android. Hätte MS den Punkt Datenschutz nicht mit in die Einstellungen aufgenommen wäre das in den Medien wohl auch nie ein Thema und würde einfach wie bei Android hingenommen werden.

http://www.drwindows.de/content/7130-datenschutz-diskussion-windows-10-geht-vielleicht-sachlich.html

Wer bzw. welches OS da nun schlimmer ist darüber lässt sich natürlich streiten, im Endeffekt nehmen sich wohl alle nicht viel.
 
@PakebuschR: Naja, bei Android musst du ja nicht die PlayServices Nutzen und auch nicht das Google Keyboard. Da gibts das AOSP-Keyboard und jede menge Alternativen. Bein Windows kommt es nunmal out-of-the-Box und bei einem vorinstallierten Android auch. Für mich macht das schon einen unterschied. Beim ein gehts ohne und beim anderen ist es fest ins System integriert.
 
Der Autor des Videos träumt wohl vom Apfel oder warum ist die Leiste oben und links oben ein Apple-Logo... ^^ Ich habe es aber selbst durch... Man kann beim besten Willen aus einem Win-Rechner keinen Apple-Rechner machen :-)
 
@wingrill9: Dafür gehts aber zum Glück umgekehrt :-)
 
Hier schaltet man online die personalisierte Werbung aus oder an: http://choice.microsoft.com/de-de/opt-out
 
aha und hier kann man die von Cortana hochgeladenen persönlichen Kalendereinträge usw. löschen: https://www.bing.com/account/personalization?ru=%2f&meru=%252f
 
Windows 10 Enterprise - Mother of all tweak scripts

Mit der Enterprise Version kann man einiges abstellen, wer sie die nicht hat sollte mal hier vorbeischauen.
http://reboot.pro/topic/20622-windows-10-enterprise-mother-of-all-tweak-scripts/

Script Kopieren und als .txt speichern danach die Dataiendung auf cmd ändern und ausführen.
 
@Montag: vielleicht solltest du mal erwähnen, dass dieses Script nur mit der Enterprise läuft und auf keinen Fall mit der Pro oder Home
 
@BartVCD: Der script läuft auf allen versionen.
Der einzig große unterschied ist jedoch das viele Optionen in der Enterprise Version
auch über die Einstellungen erreichbar sind.
Alle anderen müssen sie mit der Registry machen wie dieser script es macht.

Du kannst auch zeilen löschen die du doch haben willst oder Kopiere nur das herraus was du haben willst und starte den script.
Natürlich kannst du die einträge selbst in der Registry machen.

Nachtrag:
Es sieht so aus wer mehr zahlt bekommt "weniger"
Die Home/Pro hat mehr an Microsoft Spam
 
@Montag: Was verstehst du unter "Microsoft-Spam"?
 
Nun, wenn man Windows auf seinem Rechner hat muss man auch akzeptieren dass man ein kommerzielles Produkt hat, dass also der Anbieter damit Geld machen will/muss. Verstehe also das Gemeckere nicht wirklich. Wer das nicht will muss ins Linuxland auswandern.
 
@HubertM: Falsch. Windows 7 ist auch ein kommerzielles Produkt, für das ich bezahlt habe. Da werde ich aber nicht mehr nach Strich und Faden verarscht, mit Werbung zugebombt und meiner Daten beraubt, sondern da habe ich ein Produkt das genau das tut was es tun soll. Das ist bei Win10 leider nicht so.
 
@Jas0nK: Win7 ist eben noch das alte Geschäftsmodell von MS wo man noch Kohle mit dem OS machen konnte und Win10 ist nun das neue, wo das OS ein Gratisservice ist und die Kohle entsprechend an anderer Stelle reinkommen muss.
 
@HubertM: Das OS ist kein Gratisservice. Win 10 Home kostet im Laden über 100€. Inklusive Spionage.
 
@Jas0nK: Komisch ich muss ein anderes Win10 haben, von der Werbung habe ich bisher nichts gesehen und warum sollte ich mich bei Win10 verarscht vorkommen, bei anderen Systemen dann aber nicht?
 
Des Ding ist ja, wenn
a: ich als Ottonormalenutzer mir in 3-4 Jahren einen neuen OEM-PC zulege, weil der Alte kaputt ist, bezahle ich einen Betrag X auch für Win 10 mit, und kann den Spionagekram nicht abschalten.

b: Wenn der 13 jährige Bub in 3-4 Jahren anfängt PCs zusammenzunageln, kauft er Win 10 Update 45 im Laden für nicht zu vernachlässigende € und kann den Spionagekram, der bis dahin evtl noch ausgedehnt wurde auch nicht abschalten.

c: Ist auch überhaupt noch nicht geklärt, ob Win 10 im Featurepack 96 kostenlos bleiben wird. Man bleibt entweder bei Spionagekram mit Featurpack 95, oder kauft sich dann Update 96, und hat noch mehr Spionagekram, der sich nicht abschalten lässt. Wohlgemerkt bezahlt mit € und mit seinen Daten.

Wundert mich , daß dieser Aspekt recht wenig diskutiert wird.

Ist wie bei den Googlediensten, die App hat auf einem meiner Testphones sage und schreibe 129MB Spionagekram. Die ich wenigstens abschalten kann, weils gerootet ist.

Schaut man in den Playstore, ist die "App" voller beschwerden, aber die Leute können daran nichts ändern.
Das wird auch mit Win10 im Erfolgsfall passieren, das halte ich für gesetzt.

Natürlich kann man bis 2023 mit 8.1 noch aussitzen, aber danach, so glaube ich, wirds richtig lustig. Und keiner wird sich mehr drüber aufregen. Weil die Nachrücker damit aufgewachsen sind.

Die Entwicklung gefällt mir nicht.
 
@Candlebox: Andererseits kann MS in Update 45, Featurepack 95 oder Update 96 nicht einfach tun, was sie wollen, weil sie durch ihr Quasimonopol eine besondere Verantwortung tragen und umso mehr, wenn Windows 10 bis dahin Marktführer geworden ist (siehe EU, die dann an die Tür klopfen würde). Trotzdem finde ich u.a. aus dem von dir dargelegten Szenario, dass der Windows-Marktanteil nicht so groß sein sollte. Es bedarf eines starken Konkurrenten, der nicht nur für Wettbewerb sorgt, sondern auch Kontrolle ausübt und umgekehrt natürlich auch selber von MS kontrolliert wird. Ich finde es schade, dass es auf den PCs praktisch ein Monopol von Windows gibt, eine Situation wie bei den mobilen OS fände ich nicht nur wettbewerbstechnisch besser, sie wäre auch einfach viel interessanter. Vielleicht setzt Chrome OS ja ein paar Impulse. Ist natürlich die Frage, inwieweit Google datenschutztechnisch besser wäre als MS.
 
@adrianghc: Ich verstehe Deine Argumentation, bei allem Respekt nicht.
Wenn ich mir in 3 Monaten einen neuen Win10 PC im Laden kaufe, habe ich auch dafür einen Betrag an MS bezahlt und kann den ganzen kram nicht abschalten.

Wenn der 13 jährige Bub im Dezember, sich Geld, oder PC-Teile für seinen ersten Gamer-PC wünscht und dazu Win 10, bezahlt er, stand heute auch ca. 100€ für eine Nutzungslizenz und kann den Kram ebenfalls nicht abschalten.

Es wird hier ständig über das kostenlose Upgrade und die Rechtfertigung der Spionage diskutiert. Fakt ist, daß die Spionage auch für eine teure, erworbene Win10 Lizenz nicht abschaltbar ist.
Also müßtest Du, stand heute schon argumentieren, daß der Spionagekram ein sog. No-Go ist, oder?
Ich könnte und würde sofort, morgen auf Linux umsteigen, wenn ich den DVB-Viewer für mein, nennen wir es Hobby, nicht zwingend bräuchte, mein Hobby aufgäbe, oder zur Hobbysuchtberatung ginge.
Will ich aber eigentlich nicht, ich mag Windows Betriebsysteme. Ich will dafür aber nur in € und nicht mit meinen Daten bezahlen und dann ein Nutzungsrecht haben und meine Ruhe.

Aber das geht, stand heute: Nicht.
 
@Candlebox: Die "Spionage" ist doch eben abschaltbar, bis auf die Telemetrie, soweit ich das sehen kann, die ich in der einfachen Einstellung aber nicht wirklich kritisch sehe. Mein Argument ist, dass sie in zwei Jahren nicht plötzlich alles nicht-abschaltbar machen könnten oder was auch immer. Selbst wenn man die Datenübertragungen schon jetzt nicht abschalten könnte, trifft mein Argument zu, denn Windows 10 ist momentan weit davon entfernt, Marktführer zu sein und alte Windows-Systeme sind weiterhin eine Alternative. Kritisch wird's erst dann, wenn Windows 10 mit seinem Updatemodell Marktführer wird, denn dann kann Microsoft mit den Updates nicht mehr machen, was sie wollen, das können sie jetzt zwar auch nicht, aber sie haben viel mehr Freiheiten.
 
@adrianghc: Die "Spionage" ist doch eben abschaltbar, bis auf die Telemetrie

Heute. Und morgen bis auf das und das ? Übermorgen, das, das und das, und Überübermorgen, das, das, das, das, und halt auch das?

Eins noch. Win 10.xxxx wird strategisch nach Deiner Argumentation niemals ein Quasimonopol erreichen, denn wenn es mal 20 Featurepacks gibt, gurken zwar immernoch 90% mit Win 10 rum aber Quasimonopol, nein, denn wie mit Win8 und 8.1 wird es getrennt gesehen.

Sei mir net bös, das führt hier zu nichts. Du würdest jedes meiner Argumente hier in Deine Sichtweise zerlegen. Dich hätte ich gerne beim Bierchen Auge zu Auge ;-)
 
@Candlebox: "Heute. Und morgen bis auf das und das ? Übermorgen, das, das und das, und Überübermorgen, das, das, das, das, und halt auch das?"

Gerade deswegen meine ich ja, dass Windows nicht diesen hohen Marktanteil haben sollte, damit genau eben das nicht passieren kann. Wobei ich MS nicht mal unterstellen möchte, dass sie das tun würden, aber es geht mir ums Prinzip.

"Eins noch. Win 10.xxxx wird strategisch nach Deiner Argumentation niemals ein Quasimonopol erreichen, denn wenn es mal 20 Featurepacks gibt, gurken zwar immernoch 90% mit Win 10 rum aber Quasimonopol, nein, denn wie mit Win8 und 8.1 wird es getrennt gesehen."

Na ja, da sich die Updates ja nicht abstellen lassen wird das ja eben nicht passieren und es werden fast alle stets auf dem neuesten Stand sein. Damit wollte MS ja eben eine Fragmentierung der Systeme verhindern.

"Sei mir net bös, das führt hier zu nichts. Du würdest jedes meiner Argumente hier in Deine Sichtweise zerlegen. Dich hätte ich gerne beim Bierchen Auge zu Auge ;-)"

Na, vielleicht lässt sich das ja mal irgendwann einrichten. ;)
 
@adrianghc: Falsch!
Irgendwann werden in den Featurpacks Vorrausetzungen für Hardwareanforderungen drin sein. Der Kernel und Updates bleiben die selben, Fragmentierung verhindert, aber es wird niemals wieder einen Desktop-Marktanteil von über 70% mit Featurpack xxx erreicht werden, womit das Quasimonopol "gewollt" Geschichte werden könnte ;-)

Wie geschrieben. Dealer verfahren genau so.
Und man erinnere sich mal z.B: an die Netscape-Nummer
 
@Candlebox: Irgendwann, ja wann? Die Hardwareanforderungen haben sich seit Jahren praktisch nicht geändert.
 
@adrianghc: 2 Kerner, 4 Kerner 6 Kerner, 8 Kerner
1GB Ram, 2GB Ram 4,8, GB Ram?
UEFI Pflicht, TPM-Chip Pflicht? SSD-Pflicht?

Sag mal, Du bekommst echt kein Geld für Deine schreibe?

Streite mich oft mit den Leveln in den Rundfunkanstalten rum, und irgendwie fühlt es sich für mich mit Dir so an, als würde ich mit so einem eine Diskussion versuchen. ;-)
 
@Candlebox: Zeig mir doch mal die Hardwareanforderungen von sämtlichen Systemen zwischen Windows 7 und 10 und sag mir, was sich da groß verändert hat. Wieso sollte MS die auf einmal ohne Sinn und Notwendigkeit radikal hochziehen und zahlreiche Systeme von Updates aussperren?
 
@adrianghc: " Ich finde es schade, dass es auf den PCs praktisch ein Monopol von Windows gibt, eine Situation wie bei den mobilen OS fände ich nicht nur wettbewerbstechnisch besser"
- bei Mobilen OS ist es doch genau das selbe nur das Google den Markt "beherrscht"
 
@PakebuschR: Nein, bei den mobilen OS gibt's ein starkes Gegengewicht von Apple, das auf dem PC-Markt leider (wegen des Preises selbstverschuldet) lange nicht so stark ist.
 
@adrianghc: So wirklich Stark ist das Gegengewicht mobil aber auch nicht aber Apple kann gut damit leben.
 
@Candlebox: Im großen und ganzen hast Du Recht. Das Problem ist, daß wir es viel zu lange kommentarlos geschluckt haben, daß wir für die Datenkraken nur eine Ressource sind. Ich meine als Nutzer, noch nichtmal als Mensch. Das fing ganz klein an, nur mit der Angabe der Emailadresse, und wurde über die Jahre schleichend aber zielstrebig ausgebaut.

Früher hatten wir bestenfalls nur Spam und haben eben die Emailadresse gewechselt. Heute haben wir keine Privatsphäre mehr, keinen Datenschutz, kein Post- und Bankgeheimnis etc. Wir wollten es ja nicht anders, sonst hätten wir von Anfang an etwas dagegen unternommen. Der Zug dürfte inzwischen abgefahren sein.
 
Unglaublich, Drecks M$
 
tjo und alle wollen es haben. ist ja so sicher und so geil. vergesst es einfach. dachte es wird besser als windows 8.1. ist dann halt doch nur ein größeres update geworden mit fehlern ohne ende, oder warum gabs gleich ein megaupdate hinterher? und ein servicepack soll ja auch noch kommen.
 
@snoopi: Win 8.1 war doch quasi das Servicepack für Win8 und auch auf 8.1 kamen/kommen jede Menge teils sehr große Updates - hat also Fehler ohne Ende?
 
@PakebuschR: seit windows 8 ist windows sch... geworden. ich habe mich nun grade so mit dem 8.1 anfreunden müssen (war auf dem rechner). wen nes nicht so umständlich wäre (bios umstellen und son zeugs) wäre ich zurück gegangen auf win 7.
 
@snoopi: So umständlich ist das normal garnicht aber wenn du dich mit Win8 angefreunden konnsten (da taten sich ja viele schwer) solltest dir der Wechsel auf Win10 doch nicht allzu schwer fallen bzw. kommt dir Win10 als Win7 "verfechter" doch eher entgegen.
 
http://www.deskmodder.de/blog/2015/08/04/donotspy10-privatsphaere-unter-windows-10-konfigurieren/

Achtung : mit Candy
 
Telemetrie ausschalten geht auch in Windows 10 Pro
Kommentar abgeben Netiquette beachten!