Patchday: Neue Updates für alle Windows 10-Versionen erschienen

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat zum heutigen Patch-Day Aktualisierungen für alle Windows 10 Versionen herausgegeben - inklusive einem Update für die erste Windows 10 Version vom Juli 2015. Die kumulativen Updates stehen ab sofort zur Verfügung und bringen eine Reihe an Fehlerbehebungen und Verbesserungen.
Es gibt neue kumulative Updates für alle Versionen von Windows 10, sie ersetzen die vorangegangenen Updates aus dem Juli. Microsoft hat soeben für das Creators Update/Version 1703 die neue Buildnummer 15063.540 veröffentlicht. Details dazu gibt es unter KB4034674. Nutzer, die das Anniversary Update oder Windows Server 2016 installiert haben, erhalten das Build 14393.1593 (KB4034658). Zudem wurden Build 10586.1045 für das so genannte November Update (KB4034660) und 10240.17533 für die erste Version von Windows 10 aus dem Sommer 2015 freigegeben (KB4034668).


Update-Inhalte

Alle Änderungen und alle verfügbaren Versionen (Desktop / Mobile) dazu hat Microsoft bereits im Update-Katalog aufgelistet. Der Großteil der Änderungen besteht aus allgemeinen Verbesserungen, Fehlerbehebungen und ein paar Sicherheits-Aktualisierungen. Die Security-Updates adressieren unter anderem Microsoft Edge und den Internet Explorer, die Microsoft Windows PDF Library, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows Kernel Treiber, das Windows Subsystem für Linux, Windows Shell und die Microsoft JET Database Engine.

Mehr dazu in Kürze! Wir ergänzen den Beitrag noch um die kompletten Release Notes, die aktuell nur in Englisch zur Verfügung stehen und wir für euch jetzt übersetzen. Wir haben die Release Notes jetzt für euch komplett übersetzt, siehe folgende Listen:

Änderungen für Creators Update (Version 1703)

Das neue Build für Nutzer, die das Creators Update installiert haben, trägt die Nummer 15063.540. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4034674.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Adressiert ein Problem, bei dem die Richtlinien, die mit Mobile Device Management (MDM) bereitgestellt werden, Vorrang vor Richtlinien haben, die durch Bereitstellungspakete festgelegt werden.
  • Adressiert ein Problem, bei dem die "Site to Zone Assignment List" Gruppenrichtlinie (GPO) nicht auf Maschinen eingesetzt wurde, als sie aktiviert wurde.
  • Adressiert ein Problem, bei dem der AppLocker-Regelungsassistent bei der Auswahl von Konten abstürzt.
  • Adressiert ein Problem, bei dem die primäre Computerbeziehung nicht bestimmt ist, wenn Sie einen disjunkten NetBIOS-Domänennamen für Ihren DNS-Namen haben. Dadurch wird verhindert, dass Ordnerumleitung und Roamingprofile Ihr Profil erfolgreich blockieren oder Ordner auf einen nicht primären Computer umleiten.
  • Adressiert ein Problem, bei dem eine Zugriffsverletzung in der Mobile Device Manager Enterprise-Funktion einen Stopp-Fehler verursacht.
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Microsoft Windows-Suchkomponente, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Windows PDF-Bibliothek, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows Kernel-Modus Treiber, Windows Subsystem für Linux, Windows Shell, Common Log File System Driver, Internet Explorer und die Microsoft JET Database Engine.

Änderungen für Anniversary Update (Version 1607) und Windows Server 2016

Das neue Build für Nutzer, die das Anniversary Update installiert haben, trägt die Nummer 14393.1593. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4034658.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Adressiert ein Problem, bei dem Apps manchmal mit einem Rahmen starten, wenn sich ein Gerät im Tablet-Modus befindet.
  • Adressiert ein Problem, das in den Juni-Updates eingeführt wurde, in denen einige Anwendungen nicht starten konnten, wenn ein Gerät aus dem Connected-Standby-Modus wieder verbunden wird.
  • Sicherheitsupdates für Windows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft Windows-Suchkomponente, Microsoft Windows PDF-Bibliothek, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Common Log File System Driver, Windows Server, Windows Hyper-V und Microsoft JET Database Engine.

Änderungen für Herbst Update (Version 1511)

Das neue Build für Nutzer, die das Herbst Update installiert haben, trägt die Nummer 10586.1045. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4034660.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Adressiert ein Problem, bei dem bei der Bereitstellung einer Anwendung auf einem Gerät, das von AppLocker verwaltet wird, die Anwendungsbereitstellung fehlschlägt.
  • Adressiert ein Problem, das in den Juni-Updates eingeführt wurde, in denen einige Anwendungen nicht starten konnten, wenn ein Gerät aus dem Connected-Standby-Modus wieder verbunden wird.
  • Sicherheitsupdates für Windows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft Graphics Component, Microsoft Windows-Suchkomponente, Microsoft Windows PDF-Bibliothek, Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Windows Server, Common Log File System Driver, Windows Hyper-V und Microsoft JET Datenbank-Engine.

Änderungen für initiale Windows 10 Update (Version 1507)

Das neue Build für Nutzer, die bereits das Creators Update installiert haben, trägt die Nummer 10240.17533. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4034668.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Adressiert ein Problem, bei dem einige der Ereignisdaten für Benutzeranmeldungsereignisse (ID 4624) von Domänencontrollern beschädigt wurden.
  • Adressiert ein Problem, das in den Juni-Updates eingeführt wurde, in denen einige Anwendungen nicht starten konnten, wenn ein Gerät aus dem Connected-Standby-Modus wieder verbunden wird.
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Graphics Component, Windows Kernel-Modus Treiber, Microsoft Windows PDF Bibliothek, Windows Server, Common Log File System Driver, Windows Hyper-V und Microsoft JET Datenbank-Engine.
Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden