November Patchday: Kumulative Updates für Windows 10 sind da

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Microsoft startet den heutigen November-Patch-Day mit Aktualisierungen für alle Windows 10 Versionen - inklusive einer wichtigen Aktualisierung für das kürzlich erschienene Fall Creators Update aka Windows 10 Version 1709. Neben sicherheitsrelevanten Änderungen gibt es Fehlerbehebungen und Verbesserungen, sowie einige bekannte Probleme.
Ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1709 aka Fall Creators Update ist da. Microsoft stellt nun die neue Buildnummer 16299.64 für alle Nutzer zur Verfügung, die bereits auf die neueste Windows-10-Version aktualisiert haben. Das Update bringt eine lange Liste an Änderungen mit sich und steht ab sofort zur Verfügung. Details listet der Konzern in der Knowledge-Base im Eintrag KB4048955. Das Update wird allen Nutzer des Fall Creators Updates empfohlen, es bringt jedoch ein paar bekannte Fehler mit sich. Dazu gehört ein Problem mit dem Explorer 11 in Verbindung mit SQL Server Reporting Services und ein Fehler im Umgang mit Anwendungen der Universell-Windows-Plattform (UWP), die JavaScript und asm. js verwenden.


Des Weiteren gibt es reguläre neue Security-Updates für das Creators Update (Build 15063.726 / 15063.728) und für das Anniversary Update (Build 14393.1913 Korrektur: veröffentlicht ist bisher nur Build 14393.1884, das zweite Build wird im Support-Bereich zwar erwähnt, ist aber noch offline). Microsoft hat zudem für den Long Term Service Branch noch Updates für Windows 10 Version 1511 aka November Update (Build 10586.1232) und für die initiale Releaseversion Windows 10 1507 (Build 10240.17673) veröffentlicht.

Welche Fehler wurden behoben?

Die Security-Updates adressieren unter anderem Microsoft Edge, den Windows Kernel Treiber und den Windows Media Player.

Mehr dazu in Kürze! Wir ergänzen den Beitrag noch um die kompletten Release Notes, die aktuell nur in Englisch zur Verfügung stehen und wir nun für euch übersetzen. Wir haben die Release Notes jetzt für euch komplett übersetzt:

Änderungen für das Fall Creators Update (Version 1709)

Das neue Build für Nutzer, die bereits das Fall Creators Update installiert haben, trägt die Nummer 16299.64. Alle Änderungen listet Microsoft unter KB4048955.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemeigenschaften eingeführt. Wichtige Änderungen sind:

  • Problem behoben, das dazu führte, dass das Mixed Reality Portal beim Starten nicht mehr reagierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, welches dazu führte, dass ein schwarzer Bildschirm angezeigt wurde, wenn beim Spielen einiger Microsoft DirectX-Spiele zwischen dem Fenstermodus und dem Vollbildmodus gewechselt wurde.
  • Es wurde ein Kompatibilitätsproblem behoben, das auftrat, wenn man eine Aufnahme von einem Game DVR PC mit Android- oder iOS-Geräten abspielt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Funktionstasten nicht mehr an den neuen Microsoft Designer-Tastaturen funktionierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das nach dem Aufwachen des Systems aus dem Connected Standby-Modus bestimmte USB-Geräte und so genannte Head Mounted Displays (HMDs) nicht ordnungsgemäß aufgelistet hat.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Get-StorageJob nicht reagierte, wenn auf dem System laufende Jobs ausgeführt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Anwendungen, die auf der Microsoft JET-Datenbank-Engine basieren (Microsoft Access 2007 und ältere oder Nicht-Microsoft-Anwendungen) beim Erstellen oder Öffnen von Microsoft Excel. xls-Dateien fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Unerwarteter Fehler durch externen Datenbanktreiber (Microsoft JET-Datenbank-Engine)."
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Kacheln im Startmenü fehlen. Zusätzlich erscheinen Anwendungen nicht, die die Store App als installiert anzeigt. Computer, die erst am oder nach dem 14. November 2017 mit Internetverbindung und so mit einem Upgrade ausgestattet werden, erhalten diese präventive Lösung und vermeiden dieses Problem. Anwender, die keine Netzwerkverbindung haben oder bereits auf dieses Problem gestoßen sind, sollten die Schritte im Microsoft Answers-Thread "Fehlende Anwendungen nach der Installation von Windows 10 Fall Creators Update" befolgen. Microsoft wird eine weitere Lösung in einem zukünftigen Release veröffentlichen und entsprechend dokumentieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Microsoft Edge keinen WARP-Supportprozess erstellen kann und das Problem während eines Wartezeit-Timeouts bis zu 3 Sekunden lang nicht mehr reagiert. Während des Timeout-Zeitraums können Benutzer nicht navigieren oder mit der angeforderten Seite interagieren.
  • Sicherheitsupdates für Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Microsoft Graphics Component, Windows Kernel, Internet Explorer und Windows Media Player.

Änderungen für Creators Update (Version 1703)

Das neue Build für Nutzer, die das Creators Update installiert haben, trägt die Nummer 15063.726 beziehungsweise 15063.728. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4048954.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Es werden keine neuen Betriebssystem-Features in diesem Update eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Anwendungen, die auf der Microsoft JET-Datenbank-Engine basieren (Microsoft Access 2007 und ältere oder Nicht-Microsoft-Anwendungen) beim Erstellen oder Öffnen von Microsoft Excel. xls-Dateien fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Unerwarteter Fehler durch externen Datenbanktreiber (Microsoft JET-Datenbank-Engine)".
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die RDP-Verbindung von einem Windows 10 1703-Client zu Windows Server 2008 R2 mit dem Fehler: "Ein interner Fehler ist aufgetreten" fehlschlägt. Dieses Problem tritt auf, wenn der Server im RemoteFX-Modus konfiguriert ist. Möglicherweise wird auch ein schwarzer oder verzerrter Desktop angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem nach einem Betriebssystem-Upgrade ein Offline-Zeitplan im Sync Center-Applet der Systemsteuerung nicht gesetzt werden konnte. Die folgende Fehlermeldung wird angezeigt: "Sync Center Error. Es trat ein Fehler bei der Anzeige der Synchronisationspläne auf. Fehler: 0x80070005. Zugriff verweigert."
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem RemoteApp- und Desktop-Verbindungseinstellungen nicht gültig waren, wenn sie mithilfe von Gruppenrichtlinien oder einem Skript festgelegt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Öffnen von Microsoft Office-Dateien von einem Dateiserver mit aktiviertem Windows Information Protection fehlschlägt, wenn der Fehler: "Sorry we couldn' t open document xxxx" auftritt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Windows bei Verwendung der FDVDenyWriteAccess-Richtlinie weiterhin verhindern wird, dass ein Laufwerk beschreibbar gemacht wird, auch nachdem die BitLocker-Verschlüsselung abgeschlossen ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Surface Hub-Geräte keine Verbindung zu Azure Active Directory herstellen können, um sich anzumelden, wenn sie sich hinter einem Proxy-Server befinden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Versuch, temporäre Dateien auf dem Windows Phone zu bereinigen, den Fehlercode "E_FAIL" zur Folge hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Funktionstasten nicht mehr an Microsoft Designer-Tastaturen funktionierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem moderne Anwendungen, die mit JavaScript erstellt wurden, möglicherweise nicht initialisiert werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem GetWindowLong beim Aufruf eines Fensters fehlschlägt, dessen Thread keine Windows-Meldungen verarbeitet.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem nach der Installation von KB4038788 und dem Neustart des Computers ein schwarzer Bildschirm mit nur einem Cursor angezeigt wird und man einen Neustart durchführen muss, um sich erfolgreich anmelden zu können.
  • Problem im Internet Explorer behoben, bei dem eine Intranet-Site als Internetseite behandelt wurde.
  • Behebt ein Speicherleck in Microsoft Edge, das durch das Starten eines internen Prozesses verursacht wurde.
  • Problem mit dem Start von HTML-Dialogen in Windows PE-Systemen behoben.
  • Problem mit Scrolling behoben, das Microsoft Edge manchmal daran hinderte, zu reagieren.
  • Behebt einen Absturz im Internet Explorer, der bei Computern mit großen Schriftgrößeneinstellungen auftrat.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Fortschrittsleiste für den PDF-Download beim Öffnen einer PDF-Datei von einer Cloud-basierten Website gestoppt wurde.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows-Kernel, Windows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft-Grafikkomponente, Microsoft Windows-Suchkomponente und Windows Media Player.

Änderungen für Anniversary Update (Version 1607)

Das neue Build für Nutzer, die das Anniversary Update oder Windows Server 2016 installiert haben, trägt die Nummer 14393.1884. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4048953.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Es werden keine neuen Betriebssystem-Features in diesem Update eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Anwendungen, die auf der Microsoft JET-Datenbank-Engine basieren (Microsoft Access 2007 und ältere oder Nicht-Microsoft-Anwendungen) beim Erstellen oder Öffnen von Microsoft Excel. xls-Dateien fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Unerwarteter Fehler durch externen Datenbanktreiber (Microsoft JET-Datenbank-Engine)."
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Versuch, temporäre Dateien auf dem Windows Phone zu bereinigen, den Fehlercode "E_FAIL" zur Folge hatte.
  • Es wurde ein Problem mit dem Start von HTML-Dialogen in Windows PE-Systemen behoben.
  • Behebt einen Absturz im Internet Explorer, der bei Computern mit großen Schriftgrößeneinstellungen auftrat.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows-Kernel, Windows-Kernel, Geräte-Manager, Guarddows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft-Grafikkomponente, Microsoft Windows-Suchkomponente und Windows Media Player.

Änderungen für Anniversary Update (Version 1511)

Das neue Build für Nutzer, die das alte November Update installiert haben, trägt die Nummer 10586.1232. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4048952. Dieses Update kann nur auf die Editionen Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education angewendet werden. Dieses Update gilt nicht für Windows 10 Pro oder Windows 10 Home Editionen und wird nicht installiert.

Dieses Update enthält wichtige Sicherheitsupdates, die nur MSRC-zertifiziert wurden. Es sind keine neuen Funktionen oder Qualitätsupdates enthalten. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Problem mit der Darstellung eines Grafikelements im Internet Explorer behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Zugriff auf das Trusted Platform Module (TPM) für administrative Vorgänge nicht auf administrative Benutzer beschränkt war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Anwendungen, die auf der Microsoft JET-Datenbank-Engine basieren (Microsoft Access 2007 und ältere oder Nicht-Microsoft-Anwendungen) beim Erstellen oder Öffnen von Microsoft Excel. xls-Dateien fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Unerwarteter Fehler durch externen Datenbanktreiber (Microsoft JET-Datenbank-Engine)."
  • Behebt einen Absturz im Internet Explorer, der bei Computern mit großen Schriftgrößeneinstellungen auftrat.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows Cryptography, Windows Kernel, Windows Kernel-Modus-Treiber, Microsoft Graphics Component, Microsoft Windows Search Component und Windows Media Player.

Änderungen für das Initiale Windows 10 Release (Version 1507)

Das neue Build für Nutzer, die das erste Windows 10 Update installiert haben und im Long Term Servicing Branch sind, trägt die Nummer 10240.17673. Alle Änderungen listet Microsoft im Update-Katalog unter KB4048956.

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Es werden keine neuen Betriebssystem-Features in diesem Update eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem durch Roaming aktivierte Benutzerprofile aktivierte Konten die lokalen und lokalen Anwendungsdaten synchronisieren und Ordner mit dem Profilserver zulassen. Zu den Nebenwirkungen zählen eine vergrößerte Profilgröße, die bei voller Plattenauslastung zu Anmeldungsfehlern führen kann. Andere Symptome sind erhöhte Netzwerkbandbreite und Verzögerungen bei der An- oder Abmeldung auf domänenverbundenen Computern.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Anwendungen, die auf der Microsoft JET-Datenbank-Engine basieren (Microsoft Access 2007 und ältere oder Nicht-Microsoft-Anwendungen) beim Erstellen oder Öffnen von Microsoft Excel. xls-Dateien fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Unerwarteter Fehler durch externen Datenbanktreiber (Microsoft JET-Datenbank-Engine)."
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Zugriff auf das Trusted Platform Module (TPM) für administrative Vorgänge nicht auf administrative Benutzer beschränkt ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem während der Entschlüsselung oder Verschlüsselung eines Laufwerks durch BitLocker Dateien, die mit dem Verschlüsselungs-Dateisystem (EFS) geschützt sind, beschädigt werden können.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass SharePoint-Online-Sites in Internet Explorer nicht mehr funktionierten.
  • Behebt einen Absturz im Internet Explorer, der bei Computern mit großen Schriftgrößeneinstellungen auftrat.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows-Kernel, Windows-Kernel-Modus-Treiber, Microsoft-Grafikkomponente, Microsoft Windows-Suchkomponente und Windows Media Player.

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden