"Mobile first" ist Geschichte: Microsoft gibt sich eine neue Vision

Manchmal muss man schon genau hinsehen: Der Software-Konzern Microsoft hat in aller Stille die Mobilität aus dem Leitspruch für seine Geschäftstätigkeit gestrichen. Seit vielen Jahren war diese angesichts der Entwicklung des IT-Marktes eigentlich ein ... mehr... Windows 10 Mobile, Stylus, Konzept, Microsoft Lumia, Stift, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Lumia 950, PEN, Microsoft Lumia 950, Surface Pen Bildquelle: Microsoft / Windows Central Windows 10 Mobile, Stylus, Konzept, Microsoft Lumia, Stift, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Lumia 950, PEN, Microsoft Lumia 950, Surface Pen Windows 10 Mobile, Stylus, Konzept, Microsoft Lumia, Stift, Microsoft Lumia 950 XL, Windows 10 Smartphone, Lumia 950, PEN, Microsoft Lumia 950, Surface Pen Microsoft / Windows Central

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde sie hätten einfach nicht so schnell aufgeben dürfen. Die Marke, bzw. der Name, Nokia wurde ja quasie gleich nach der Übernahme weg gelassen, der Verkauf der Marke lies dann auch nicht lange auf sich warten. Ich weiß nicht was Microsoft erwartet hat. Ich persönlich bin noch immer sehr zufrieden mit meinem Windows 10 Mobile Handy, und es gab ne menge Leute die sich das ganze Konzept näher angeschaut haben. Nur leider wurde ihnen die Entscheidung von MS selbst abgenommen.

Ich finde es sehr merkwürdig wie ungeduldig ein Konzern wie MS doch sein kann.
 
@Tomarr: Durch den neuen CEO gab es halt ein Umdenken bei den Smartphones, man wollte nicht mehr wie vorgehabt selber Smartphones herstellen, sondern höchsten herstellen lassen, dabei möglichst auch keine Verluste machen. Das durch die Sparpolitik W10M ein Flickenteppich geworden ist und die neuen Lumias auf den Markt geschmissen wurden, tut sein übriges. Das Konzept von den Windows Phones ist klasse, MS hat es aber selber einfach zerstört.

Zu spät wurden die Lizenzgebühren gestrichen, man hat damals aktiv Nokia unterstützt, was für eine Abkehr von HTC, Samsung und co. geführt hat. Die Liste der Fehlentscheidungen ist lang.
 
@L_M_A_O:beim einstieg in den konsolenmarkt ging es ja zuerst auch nicht vorrangig um profitabilität...da wollte man eine marke etablieren indem man möglichst viele partner ins boot holt...drum versteht auch niemand warum ms hier soo schnell das handtuch wirft, wo doch der mobil-markt der markt der zukunft ist...der pc ist tot...
 
@Rulf: vor knapp 2 Wochen hiess es dass der PC Markt einen Aufschwung erlebt*confus
 
@Tomarr: Das Problem war nicht, dass sie zu schnell aufgegeben haben, sondern dass sie

a) zu spät die Zeichen der Zeit erkannt haben (was den Einstieg betrifft) und

b) die anderen Plattformen nur halbherzig angegriffen hatten, zuletzt sogar die eigene Plattform selbst verwaisen lassen haben.

Klar ist es verständlich, dass sie dahin gehen wollten wo die Kunden sind (und wo man am meisten Geld verdienen kann), aber damit ruiniert man die eigene Plattform vollends, wenn die Leute sehen, dass der selbst Hersteller sie ausbluten lässt.
 
@rallef: Genau das meinte ich ja. MS hat normalerweise einen recht langen Atem was sowas angeht.
 
Ich hätte mir von Microsoft lieber gute Handy-Hardware in Surface-Qualität gewünscht, als den Cloud-Spionage-Mist zu fördern, den ich persönlich überhaupt nicht nutze und auch gesellschaftlich für sehr kritisch halte. Cloud ja, aber dann Private-Cloud.
 
@gettin: Das Lumia 950 ist doch schon gute Hardware und ein "Surface" Phone hätte nur den Nachteil gehabt dass man den Akku nicht wechseln kann. Mit einem MOZO Cover, finde ich das Lumia 950 eines der schönsten Smartphones, mit noch immer einer der besten Kameras.

Auch Windows 10 mobile wäre grundsätzlich toll, aber seit ich auf ein Gerät eines anderen Herstellers gewechselt habe, fällt mir erst auf wie mies der App-Support auf Windows ist. Die grossen Apps die es gibt, bieten weniger Funktionen oder schauen altbacken aus (Auch die von Microsoft selbst). Klar, das OS hat auch einige tolle Dinge gehabt die ich noch immer ein wenig vermisse (z.b einfacheres Copy&Paste), aber das ist am Ende schlicht Gewohnheit.

Durch den Wechsel musste ich auf meinem Desktop nun auch den Browser wechseln mit all meinen Lesezeichen. EDGE gibt es ja leider nur für Windows, dabei hätte ich den gerne mitgenommen. Nun habe ich mir Chrome eingerichtet und schätze auch dort die Vorteile wenn man nur noch damit arbeitet.

Und die guten MS hauseigenen Apps gibt es auf anderen Plattformen in schöner/besser, dazu ist die Integration des Mail Accounts und sämtlicher Kalender und Kontakte ein Klacks.

Es ist also nur von Vorteil wenn MS kräftig in andere Plattformen investiert und sich dafür auch in Europa ein wenig stärker um die Xbox kümmern würde. Aber bei der One X haben Sie es ja verpasst ein Mikrofon einzubauen um Cortana jedem ohne Kinect zur Verfügung zu stellen. Das ist nämlich das nächste grosse Ding, Siri, Alexa und co. in unseren Wohnzimmern. Bin gespannt ob MS dort auch (zu spät) mit einem Cortana Device kommen wird....wohlgemerkt dass Cortana z.b in der Schweiz noch gar nicht verfügbar ist.
 
@barnetta: Seit ich vom Lumia 950 auf ein Honor 9 gewechselt hab, stelle ich fest wie gut die wenigen Apps (z.B. Huetro, FBsorted ...) waren im vergleich zu Android-Apps. Ich bin so ganz kurz davor wieder zurück zu wechseln. Oft sind die originalen Apps einfach nur grauenhaft, 3rd-Party bieten mehr funktionen und sind einfacher zu bedienen. Und alle möglichen Komfortfunktionen muss man erst nachrüsten.
 
@barnetta: Ja, verwende selber sogar das 950 neben zwei Android Devices und muss sagen, dass es mir deutlich besser gefällt. ABER: Wenn sich Microsoft schon auf ein Flagschiff konzentriert, hätten sie hier schlichtweg auch Alleinstellungsmerkmale liefern müssen, wie Nokia es mit dem 920 (Bugfrei Qualität Akku Farbe) und dem 1020 (Kamera) damals getan hat und die nicht grundlos mit den Marktanteilen dadurch rapide gestiegen sind, bis Microsoft das Ruder übernommen hat. (Und Continuum nenn ich kein Alleinstellungsmerkmal, da man die Entwicklung davon quasi mit Handyeinführung direkt beendet hatte.)
 
@gettin: Setz den aluhut ab
 
@Alexmitter: Google Snowden!
 
@Alexmitter: Setz die Lesebrielle auf
 
@gettin: Sehe ich nicht so. Cloud heißt ja in dem Sinne eher das man Dienste oder die Plattform fürs Backend anbietet. Ich hab eher meine Zweifel ob man da auf dauer noch im Rennen bleibt wenn man auf den Devices verschwindet.
Nehmen wir mal an ich baue eine Mobile App. Klar wenn ich die jetzt sowieso für Windows bauen würde, sei es Mobile oder von mir aus auch IoT dann läge Azure als Backend nahe. Oder ich bin sowieso in .net unterwegs, dann müh ich mich vielleicht auch noch mit xamarin ab und mach dann halt auch noch azure.
Wenn ich als Entwickler aber nur in der Android oder IOS welt unterwegs bin dann zieht mich einfach wenig zu azure.
Das selbe in Unternehmen, wenn ich da nur Windows stehen habe ist es nahe liegend das ich in azure unterwegs bin oder von mir aus mein eigenes windows server backend habe.
Wenn ich aber jetzt anfange mal ne Unternehmensanwendung fürs IPad zu machen dann fragt der nächste natürlich direkt ob es dann noch sinn macht in azure zu bleiben oder ob man nicht mal was anderes ausprobieren sollte.
 
Die Info stand vor Tagen schon auf einer anderen Seite!
Das MS mit der Cloud und Azure kräftige Gewinne verbucht ist ja auch nichts unbekanntes!

Finde es auch schade, dass sie mobile first gestrichen haben, aber wenn nichts an Hardware daherkommt was hätte der Spruch "Mobile first" für einen Sinn.

Habe selber ein Win 10 Smartphone, Lumia 950 und möchte kein anderes System (android oder IOS) nutzen! Sollte das 950 jedoch einmal kaputt werden, bliebe mir bei der Lage nichts anderes über!
 
@Romed: Wenn Du zufrieden mit dem Lumia bist, dann musst Du ja nicht wechseln so lange MS das Ding noch mit Updates versorgt. Und die universal Apps für Windows 10 und Windows 10 mobile werden sicher auch noch stiefmütterlich gepflegt.

Aber glaube mir, nach vielen Jahren Windows Treue und Hoffnung im mobilen Bereich ist ein Umstieg auf eine anderen Plattform dennoch ein Klacks. Warum sollte man sich an ein System binden welches nur halbherzig Support bekommt, Nur weil MS drauf steht? Oder denkst Du dass wenn Du dir ein iPhone holst, dann auch gleich einen iMac benötigst?

Am Ende ist es nur ein Smartphone und es kommt darauf an worauf zu wert legst. Aber nur weil man aus irgend einem konfusen Grund die anderen Systeme scheisse findet, obwohl man sie evtl. nicht mal kennt, oder weil man denkt dass man sich vollständig in das Öko-System eines Hersteller begeben muss, sollte man doch offen für andere Dinge sein.

Fakt ist nun mal dass Windows 10 mobile sicher seine wenigen Vorteile hat wenn man Windows only User ist. Aber eben auch einige Nachteile, die z,b für mich persönlich schwerer wiegen.
 
@barnetta: Ich habe auch geschrieben, falls das 950 kaputt werden sollte!
Und ich kenne die anderen Systeme gut, hatte früher Android Geräte und Freunde von mir haben i-Phones bzw. Android Smartphones!

Welche Nachteile und ich hoffe es kommt nicht als Antwort "fehlende Apps" hat Win 10 Mobile deiner Meinung nach?
 
@Romed: Das BS wird nur provisorisch gepflegt und hat immer mal wieder gravierende Bugs, z.B. der SD-Karten Bug im Moment, oder das Problem mit dem Update von Silverlight-Apps(Telegram ließ sich nicht updaten).
 
@Romed: App-Support ist bei Smartphones essenziell, warum sollte man dies nicht immer und immer wieder herunterbeten dürfen? Also bitte: Fehlende Apps, viel Müll im App Store im Verhältnis zum Angebot, schlechter Support für Apps.

Und Android war früher als Du das noch gekannt hast weit weg von dem was Android heute ist. Und weil Freunde iOS Geräte haben kannst Du also beurteilen ob das OS zu deinem Workflow passt oder nicht? Meine Frau hatte seit Jahren Apple Geräte und dennoch lernte ich erst als ich selber damit gearbeitet habe gewisse Vorteile zu schätzen.

Es nimmt Dir ja niemand dein geliebtes Windows 10 mobile weg, und das Lumia bietet ja noch immer eine super Kamera. Aber man sollte in der Technik Welt schon ein wenig "open minded" sein. Denn iOS oder Android verteufeln nur weil man sich nicht traut mal einen Blick zu riskieren, ist doch auch schade.
 
@barnetta: Ich denke du hast ein wenig zu viel Vorurteile und glaubst andere einschätzen zu können!
Wenn jemand von meinen Freunden ein Prb. mit seinem Smartphone (IOS oder Android) hat und bei mir ist fragt er mich! Finde mich in den Systemen schon zurecht!
 
@Romed: Ok, dann bist Du ein Experte in allen Betriebssystemen und ich denke Du kennst Dich also mit allen Vor- und Nachteilen bestens aus, oder deine Freunde sind nicht die schlausten, was ich aber nicht unterstellen möchte.

Aber ich kann ja Dich mal fragen. Was sind die Vorteile von Windows 10 mobile gegenüber anderen Systemen, welche so stark wiegen dass sich ein Wechsel als fatal herausstellen könnte?
 
@barnetta: Also ich habe den Wechsel ja hinter mir (nach Lumia950 Totalschaden). Ich hab mir ein iPhone und ein Honor 9 bestellt.

Sync mit MS-Diensten funktioniert auf beiden einwandfrei.

Beim iPhone sieht die oberfläche sehr hässlich aus (meinem Geschmack nach) und bietet kaum konfigurationsmöglichkeiten, auch mit Apps ist da nicht sonderlich viel zu retten. Das fehlenden von USB-C ist ein No-Go in 2017, so wie das fehlen von SD-Kartenleser (Sync mit Kamera). Einziger vorteil: Man kriegt es in einer noch akzeptablen Größe von 4,7". Aber halt zu horrendem Preis.

Bei Android konnte ich mit ein paar Apps die schlimmsten UI-Unzulänglichkeiten ausgleichen (wenn auch nicht alle, z.B. die unerträglich schlecht sortierten Einstellungen). Meine Empfehlung hier: Launcher 10 + Next Lockscreen + GlancePlus + WaveUp + Flip To Mute. Es bleiben die Mikro-Ruckler, die sich lustigerweise durch den Modus "Ulta-Stromsparen" lösen. Ich finde Cortana mit den 3 Tabs statt einer scrollbaren liste gewöhnungsbedürftig, funktioneirt aber sonst hervorragend.

An Apps fehlt mehr bing maps, huetro (bisher ein dutzend Android Hue-Steuerungen ausprobiert, keine einzige erreicht dieses Niveau), Timber, Metrotube (hier gibts aber alternativen) sowie eine App die mir Facebook-Posts chronologisch sortiert anzeigt. Auch für reddit habe ich bisher noch keinen adäquaten ersatz für Readit gefunden, BaconReader ist maximal akzeptabel. Die einzige App die mir fehlen würde beim Zurückwechseln zu Win10m ist die Fernbedienung für den Fernseher, die ich mir unter win10 selber zusammengestümpert habe. Evtl. noch die Nikon-App, die ich aber bisher noch nicht ausprobiert habe.

PS. trotz dass ich verschiedene Lockscreens ausprobiert habe, kommt der von Huawai so ca. einmal am Tag hoch nach dem Unlock. Hat dafür jemand ne Erklärung?
 
@barnetta: In erster Linie ist der Support des Herstellers wichtiger als Apps. Apps sind nur für die Aufmerksamkeitsschwachen, die nicht in der Lage sind ein Lesezeichen im Browser zu öffnen.
 
@Romed: Die Geschwindigkeit der Apps ist leider so was von langsam. Ich denke beim 950 xl immer an eine Schweigeminute. Das gesamte System ist bei voller Installation wie ein behäbiges Windows 98. Das ist schon ein riesen Nachteil.
 
@Romed: Ich würde dann wohl auf ein Feature Phone umsteigen, lieber das als sich den ganzen tag aufregen zu müssen. Alleine als zweit Handy bereitet mir Android zu viel wut als das ich das als daily driver einsetzen könnte.
Ein iPhone käme wegen der schlechten kompatibelität mit PCs und dem geschlossenen system nicht in frage.
 
@Alexmitter: Wut auf Android ?
Junge, was hast du denn für eine Störung ?

Android, IOS, W10m; Win10, LINUX,MacOS....das sind Dinge, die man nach ihrer
Funktionalität/Brauchbarkeit für den eigenen Bedarf beurteilt...und sonst nichts.

Alle andere, Wut/Hass,Liebe etc. ist Schwachsinn
 
@Selawi: Wut beim Bedienen. Ja, das habe ich auch grade. Der dämliche Android-Lockscreen kommt immer wieder hoch, obwohl ein anderer Installiert ist (dabei auch egal welcher). Win10 funktioniert halt einfach.
 
@Bautz: Das liegt in deinem Fall aber am Huawei und nicht an Android selbst.
Gleiches Problem hatte ich mit dem Mate 7 auch.
Lösung: iPhone 7 Plus, einen andere habe ich nicht gefunden. ;-).
 
@THK2112: Und was wäre mit der Idee Root zu installieren oder gelich ein Custom Rom drauf zu packen? Wenn man sich gleich ein LineageOS Phone kauft hat man zumindest solche Probleme nicht.

Ja wut krieg ich auch wenn ich sehe das jede App alles haben will. Sie erst mal starten muss alles erlauben muss und nachträglich wegnehmen darf und die App trozdem läuft. Wenn nicht schmeiß ich die App gleich ganz weg.
 
@MancusNemo: "Und was wäre mit der Idee Root zu installieren ........"
Mit der Idee wäre es absolut gar nichts, weil Root für mich nicht in Frage kommt.
 
@THK2112: Ne, war in dem Falle auch bei nem Stock-Android so. iPhone7Plus ist aus meheren Gründen raus:
1. Viel zu teuer
2. Viel zu groß (ok, gibt ja auch das nicht-plus)
3. keine SD-Karten
4. kein USB-C

Root übrigens auch keine Option, da ein gewisses Mindestmaß an Sicherheit gewährleistet sein sollte. Android ist mir so schon suspekt genug.
 
@Bautz: das iPhone 7 Plus als Lösung war ja nicht ganz ernst gemeint wie der Smiley angedeutet hat ;-).
 
@THK2112: Den hat mein gehirn glatt überlesen, sorry.
 
@Bautz: kein Problem, ich wollte damit nur unterstreichen das ich beim Mate 7 halt keine Lösung für das von dir angesprochene Problem gefunden habe.
 
@Bautz: "iPhone7Plus ist aus meheren Gründen raus:"
Und warum nicht das iPhone SE? Ist relativ preiswert und von der Größe für die Einhandbedienung perfekt.
 
@L_M_A_O: Wegen 3 und 4.
 
@Bautz: Wozu ist den der USB-C Anschluss wichtig?
 
@L_M_A_O: Überall laden. In der Firma fliegen ca. 200 Ladekabel rum, dazu noch in den Autos ein paar. Daheim hab ich auch noch so um die 5, und bei den meisten Freunden kann man sich so auch grade mal etwas Strom klauen.
 
@Bautz: Überall laden? Man braucht genauso ein Ladegerät wie vorher auch, oder ein Gerät was USB-C kann.
"In der Firma fliegen ca. 200 Ladekabel rum"
Wir haben kein einziges mit USB-C und viele Freunde die ich habe, nutzen nur iPhones.
 
@L_M_A_O: Bei mir ist es umgedreht. Ich kenne genau einen iPhone besitzer und einer der Kollegen hat eins zum Software testen. Ein paar haben noch ältere Modelle mit MicroUSB, aber mind. 70% haben USB-C. Liegt wohl daran dass ich kaum Hippster im Freundeskreis habe.
 
@Alexmitter: krass, da scheinst du wirklich was falsch zu machen. Hab noch nie so einen Müll gelesen.
 
@exeleo: Kenne diese Probleme auch nicht, aber vorstellen kann ich mir es schon. Meist lässt sich so was durch Root lösen.
 
@MancusNemo: Mich mag Android irgendwie einfach nicht hab ich immer das Gefühl das es mich ärgern will :), im Grunde jedesmal wenn ich so ein Gerät in die Hand nehme zickt irgendwo irgendwas anderes rum, LineageOS braucht da auch teils erstmal Starthilfe/Pflege bis es richtig läuft. Andererseits hört man das bei anderen Nutzer auch von Win10M wo ich dann wieder keinerlei Probleme habe.
 
@PakebuschR: Hab ich auch schon gesehen bei andren, konnte so was aber nie nachstellen. Bei mir war nur einmal ein Fehler. Neulich beim S3 mit LS drauf wo die was mit dem Takt falsch eingestellt hatten. Da wurde das Teil so heiß das der Bildschirm jetzt braune Flecken wirft. Super. Aber sonst nie Probleme mit gehabt.
 
Mobile aufzugeben und sich stattdessen verstärkt der KI zu widmen, halte ich für eine gute Idee. Bei Mobile war der Zug einfach längst abgefahren. Microsoft hätte da noch soviel Geld reinpumpen können und wäre trotzdem immer nur hinterher gehechelt. Nebenbei hätte man wohl "The next big thing", die KI, verschlafen. Da finde ich es sinnvoller, Mobile aufzugeben und zu versuchen, bei der KI wieder vorne dabei zu sein. Zumal man so letztlich doch im Mobile-Bereich landen kann, aber eben eher als Anbieter von Diensten.
 
@TiKu: Kann man so sehen. Mir fehlt da einfach die Einsicht bei MS wo es denn dran gelegen hat. Bei der Xbox haut man jetzt auch einfach Power raus anstatt mal auf die Spieler zu hören. Und bei KI habe ich starke Zweifel das man an google ran kommt.
Bing und der IE/Edge sind auch Themen wo man den Anschluss verpasst hat und jetzt still und langsam verschwindet.
 
@TiKu: bei ki rennen sie doch in der Praxis auch hinterher...ms hat viel tolles im Labor aber bei den leuten läuft Google, alexa oder siri
 
@0711: Bei der KI ist die Lage aber nicht so aussichtslos wie bei den Mobile Devices. Zumal z.B. Siri schon ziemlich abgehängt ist und eigentlich nur aufgrund Apples Abschottungspolitik relativ viele Nutzer hat. Bei ihrem Lautsprecher wirbt Apple deswegen ja auch mehr mit der Soundqualität und nicht damit was das Ding kann.
 
@TiKu: Egal wie Apple zur Marktdurchdringung kommt, MS hat sie nicht
 
Trotz allem finde ich es sehr schade, welchen Weg Windows 10 Mobile genommen hat, erst recht im Hinblick auf das Potential, was drin gewesen wäre. Eine gleichzeitige Veröffentlichung von Windows 10 und Windows 10 Mobile, eine Masse an Universal-Apps, eine mögliche noch stärkere Verzahnung von Desktop und Mobile HÄTTE (ich weiß...Fahrradkette...) dem mobilen MS-OS zum Durchbruch verhelfen können.
Ich hatte bislang alle drei mobilen Betriebssysteme mindestens über mehrere Monate im persönlichen Einsatz. Android, vor allem in Verbindung mit einem meiner ersten Androiden, dem Nexus 4, toll in Punkto Freiheit und Eingriffsmöglichkeit des Nutzers, Windows 10 Mobile ganz toll mit seinen Live-Titles (Kacheln - so bescheuert ich diese am Desktop fand, so genial am Smartphone), wobei mir persönlich Windows Mobile 8.1 deutlich besser gefallen hat als Windows 10 Mobile und dann halt IOS, ein Thema für sich: ich finde es persönlich pottenhässlich, manche Dinge, wie die Gebundenheit an iTunes abartig (allein die Umstände, eigene Klingeltöne auf das Smartphone zu bekommen, kann man im Gegensatz zu Android nur als krank bezeichnen), aber...es funktioniert einfach. Und manches um Welten besser als auf einem Androiden.
Wir nutzen im Unternehmen beispielsweise für die IP-Telefonie SWYX von der Telekom. Und dieses Programm funktioniert unter IOS dermaßen besser als unter Android, dass man sich nur an den Kopf fassen kann.
Die Preise des iPhones sind jenseits von Gut und Böse und jemand wie ich, der sich weigert, sündhaft teure Handyverträge privat abzuschließen, überlegt es sich dann halt doch, ob er ein iPhone kauft, für dass er auch vier gute Androiden bekommt.
Derzeit nutze ich wieder ein iPhone. Subjektiv nicht schön, langweilig, aber es funktioniert. Verdammt gut sogar.
 
@Bengurion: Ich finde den Weg mit Win10 ARM und Cshell vielversprechender und für mit viel interessanter, da denkt sich MS auch aber abwarten, können auch falsch liegen.
 
Chapeau Microsoft!
Da übernimmt man Nokia für Milliarden von Dollar und verkackt es am Ende doch mal wieder Grandios! Eigentlich müssten da die Köpfe rollen.
Kurz und Mittelfristig wird Microsoft noch gut Geld verdienen, keine Frage. Aber immer mehr Privatanwender kommen von Microsoft ab. Jedes Smartphone läuft mit iOS oder Android, als Browser nutzt kaum einer im privaten Umfeld Edge oder IE, sondern häufig Chrome. Gerade die jüngeren Leute haben mit Microsoft wenig zu tun. Mit einem guten Smartphone OS hätte man das ändern können, dazu muss man halt aber langfristig denken. Hat Microsoft nicht getan. Das ist einfach extrem schlechtes Management.
Die Konsequenzen werden aber kommen! Spätestens wenn mehr Milleniums in den Unternehmen in Postionen aufrücken, in denen sie größere Entscheidungen treffen können. Dann wars das mit Microsoft. Seh ich im kleineren Ausmaße schon jeden Tag auf der Arbeit. Die Unter 30 Jährigen rennen fast alle mit iPhone, iPad und co. Rum und kommen größtenteils ohne MS aus!
 
@exeleo: MS darf sich wohl wirklich damit rühmen, einen der großen Dumm-Klatscher-Nummer in der IT-Branche hingelegt zu haben - und das für so ein etabliertes Unternehmen (ist ja fast auf dem Niveau, eine "Optimierungssoftware" für Verbrennungsmotoren zu kreieren:). Die haben das echt versemmelt; wäre Gates so gestartet, wie es seine jetzigen Strippenzieher praktizieren, hätten wir von MS nie was gehört;)
 
@exeleo: Es sieht zumindes danach aus das man mit Win10 ARM / Cshell einen besseren Weg gefunden hat bzw. gehen will und die Nutzer damit eher zu überzeugen gedenkt.
 
@PakebuschR: Der Zug ist abgefahren. Bei uns im Unternehmen sieht man den "Kampf" der Generationen super. Im Meeting sitzen die älteren mit ihren fetten Thinkpads und die jüngeren daddeln entspannt auf dem iPad und co. Das sagt alles!
Und auf dem iPad wird auch kaum mit Microsoft-Technik gearbeitet.
Man hätte am mobilen OS festhalten müssen und präsent sein, auch in den Köpfen. Das ist gescheitert.
 
@exeleo: Statt iPad kommt hier eher das Surface zum tragen und die iPhones sind eher Chefsache die sich damit meist kaum auskennen und quasi nur zum telefonieren benutzt werden aber ist halt ein Statussymbol. Was Samrtphones angeht hat MS das auch erkannt das der Zug abgefahren ist daher geht man neue Wege wie beim Surface, was daraus wird müssen wir abwarten.
 
@PakebuschR: Außer dem iPhone gibt's bei uns keine anderen Handys mehr. Jeder ab dem mittleren Management hat eins. Surface? Hab ich bei uns auch noch nie gesehen. Ist auch einfach zu teuer, zu kompliziert und es gibt wieder zu wenig Apps für den privaten Gebrauch.
Wenn Microsoft mit dem Surface erfolgreich sein will, dann sollten sie Ihre Preise mal anpassen! Microsoft ist da häufig teurer als Apple! Da braucht sich doch kein Mensch wirklich wundern wenn das nix wird mit Marktanteile erobern!
 
@exeleo: Das ist aber eher unüblich, normal rennen die meisten mit einem Samsung rum. Mit dem Surface + Stylus ist MS erfolgreich, hier kommt es auch auf die Mischung von Touchbasierten Apps sowie Desktop Anwendungen an u.a. deshalb macht Apple ihnen das Konzept mit ihren iPad + Pencil nach. Das Surface teuer zu nennen während man im gleichen Atemzug von iPhone/Pad spricht ist schon merkwürdig und im Gegensatz zu Apple habe ich die Wahl von wem ich so ein Gerät kaufe. (OEM)
 
@PakebuschR: Das wird immer häufiger. Ich sehs nicht nur bei uns im Unternehmen.
Apple Produkte sind der Staus Quo. Da kommt MIcrosoft daher und will Marktanteile erobern und verlangt noch mehr für die Produkte. Schlau.
Das ist wie wenn Opel Marktanteile von Mercedes abschöpfen will und der Insignia dann auf einmal teurer als eine C-Klasse ist. Das kann nicht funktionieren.
Dazu kommt, dass gerade die Jüngeren keine Microsoft Technik wollen, da man mit Google/Apple mehr zu tun hat, als mit Microsoft.
 
@exeleo: Mag sein das dies in deinem Umfeld so ist aber die Apple Marktanteile bestätigen bisher keinen Trend in diese Richtung.
Die Surface sind an Firmen/Enthusiasten gerichtet, den Massenmarkt übernehmen OEM Hersteller und denen will M zeigen was geht, dabei aber zugleich nicht im Wege stehen zudem haben die Surface und vergleichbaren Geräte auch einen deutlich größeren Nutzen gegenüber einem iPad, gerade für Firmen ist dies entscheidend.
Auch die jüngeren kommen auf die gesamte Gerätepalette gesehen die das jeweilige OS abdeckt wohl eher mit MS als mit Apple in Kontakt, sonst sähen Apples Marktanteile schon anders aus.
 
@PakebuschR: Ich selber Arbeite in einem MDAX-Konzern und wir sind dabei öfters auch in Dax-Konzernen unterwegs. Da ist mein "Umfeld" dann doch ziemlich groß findest du nicht auch? Die Jüngeren wollen da von Microsoft nichts wissen. Der Zug ist abgefahren. Wenn man die Leute auf Windows Phones anspricht, kennen die Meisten das garnicht oder lachen über den Flop. Sowas ist nachtragend und wird langfristig böse Konsequenzen nach sich ziehen. Google und Co. schlafen nicht!
 
@exeleo: Wie gesagt, Marktanteile sprechen eine andere Sprache. Windows Phone ist eine andere Sache, aber Windows läuft nicht nur auf Smartphones - in diese Richtung wird aber auch wieder was kommen.
 
@PakebuschR: Wie soll in die Richtung Windows Phone was kommen, wenn es keine Apps mehr gibt?
Klar sprechen die Marktanteile zur Zeit noch eine andere Sprache, die älteren Nutzen ja alle Windows und co. Ich spreche von den jüngeren! Warte 10 Jahre ab und Microsoft wird den Boden unter den Füßen verlieren!
 
@exeleo: Win10 ARM und Cshell wird es sicher nicht nur auf Tablets geben, Faltbare Display werden auch kommen... es werden keine Smartphones im herkömmlichen Sinn sein aber stelle mir da interessante Entwicklungen vor, entweder von MS oder einen der OEM. Apps allein sind auch nicht alles, die Mischung machts - siehe Surface Pro.
 
@PakebuschR: Ernsthaft? Wer will Geräte wie ein Tablet oder ein Smartphone ohne Apps? Kein Mensch will das heutzutage! Die Leute sind Google und Apple gewohnt, Stores sind gefüllt mit apps. Unter Windows gibt es da nichts! Und die Desktop Apps sind eine Katastrophe was die Bedienbarkeit angeht!

Ach und hast du nicht vor ein paar Monaten noch davon geschwärmt, dass Windows 10 mobile durch die Decke gehen wird, wegen dem einheitlichen AppStore?:D

Die Leute wollen kein MS und MS kann zur Zeit auch einfach nicht liefern. Das Surface ist bis auf ein paar Nerds und Menschen die Unterwegs unbedingt Desktop Apps brauchen einfach keine Alternative!
 
@exeleo: Bei einem Tablet bzw. 2in1 hat man andere Ansprüche als bei einem Smartphone und um reine Smartphones geht es garnicht mehr, so finden sich im Store auch immer mehr Desktop Apps wie Kodi, irfanview usw. wieder, wie gesagt die Mischung machts, beim Smartphone (zumindest die ohne Continuum/Dex) haben die Apps natürlich einen höheren Stellenwert aber sind auch nicht alles.

Von durch die Decke gehen hab ich sicherlich nicht gesprochen, das MS Win10M fast "links" liegen lässt hätte ich allerdings auch nicht gedacht, da hätte man erstmal mit Win10 ARM soweit sein sollen...

Eher können sie sich kein MS Surface leisten und greifen zu einen der vielen OEM Geräte, "Nerds und Menschen die Unterwegs unbedingt Desktop Apps brauchen" scheint es genügend zu geben.
 
@exeleo: recht hast du, ipad und iphone sind das maß der dinge in der geschäftswelt, auch wenn unserem ober mobile fan pokebusch das mißfällt, hat er doch nun so minter jahrelang die fahne für wp geschwenkt:)
 
@exeleo: "daddeln entspannt auf dem iPad und co. Das sagt alles!" "Ist auch einfach zu teuer, zu kompliziert und es gibt wieder zu wenig Apps für den privaten Gebrauch. "

Was ein iPad ist also nach deiner Meinung günstiger als ein Surface? MUHAHAHAHAHAA ja na klar, im Spartarif bei blau.de oder was.
 
@Odi waN: Vergleiche die Eintiegspreise beim iPad und dann schau aufs Surface! Dann kannst du gerne nochmal hier Kommentieren...
 
@PakebuschR: in welchem markt?
 
@0711: Im mobilen.
 
@PakebuschR: ich lache herzlich
 
@exeleo: Ballmer war so ein Kopf der rollte
 
"Eine gleichzeitige Veröffentlichung von Windows 10 und Windows 10 Mobile, eine Masse an Universal-Apps, eine mögliche noch stärkere Verzahnung von Desktop und Mobile HÄTTE (ich weiß...Fahrradkette...) dem mobilen MS-OS zum Durchbruch verhelfen können."
Ich bin mir sogar sicher das wäre der Durchbruch gewesen.
Mit WP8.1 hatte MS eine super Grundlage in Sachen Userbase, aber W10M und das App Gapp waren so eklatant das sich der Konzern selber aus der Smartphone Sparte katapultiert hat. In meinen Augen gehören alle Verantwortlichen für dieses Desaster mit sofortiger Wirkung vor die Tür gesetzt.
Die Ausrichtung auf "Cloud Only" lässt mich inzwischen immer mehr auf Abstand zu MS gehen. W10 ohne W10M macht für mich in Sachen App Oberfläche überhaupt keinen Sinn solange die Apps in den Funktionen oft eingeschränkter sind als "echte" Desktop Programme.
 
@THK2112: Was die Apps betrifft sind die die Entwickler gefragt, "echte" Desktop Programme findet man aber auch im Store - tendenz steigend.
 
@PakebuschR: wer gefragt ist und wie man alle in ein Boot holt ist Sache von MS und interessiert den Kunden nicht. Wenn MS es nicht schafft eine vernünftige Basis zu schaffen und die Entwickler an den Start zu bekommen hat einzig und allein MS versagt und hätte W10M direkt canceln sollen und damit gleichzeitig einen Teil von W10 denn der taugt ohne W10M auch nichts.
Echte Desktop Programme findet man ersten oft nur mit Einschränkungen im Store und zweitens nützen diese für Smartphones bekanntlich gar nichts weil sie dort nicht laufen.
Entweder hätte MS konsequent ein OS gebracht das "nur mit Apps" funktioniert und zwar am Desktop genauso wie am Smartphone oder es besser ganz bleiben lassen. Jetzt haben wir ein aufgeblähtes W10 mit einer Desktop und einer App-Oberfläche und auf keiner der beiden Oberflächen funktioniert alles sondern man muss immer wieder wechseln.
Dieser unausgegoren Mix aus allem taugt nichts und wurde deshalb von der Kundschaft auch nicht entsprechend angenommen.
Der Ansatz von W10S ist da deutlich sinnvoller, aber da das nur ein eingeschränktes W10Pro mit allen, für viele überflüssigem Ballast, ist und das App Gap immer noch allgegenwärtig ist, wird auch das scheitern weil es nicht zu Ende gedacht wurde.
MS hat viele gute Ideen ist aber seit Jahren nicht in der Lage diese auch entsprechend gut genug umzusetzen, traurig aber wahr.
 
@THK2112: Smartphones an sich sind für MS auch kein Thema mehr, Win10 ARM+Cshell bringt neue Geräteklassen mit sich wo mitunter auch Desktop Programme gefragt sind und mit Win10 hat man das optimale OS für heute übliche Geräte wie neben dem Desktop eben 2in1, Convertible usw. und der Store bedient alle.
 
@PakebuschR: warten wir mal ab ob es tatsächlich eine neue Geräteklasse geben wird und ob die mit ARM+CShell läuft. Bisher ist das genauso eine unbestätigte Fantasie der Windows Communities wie das Surface Phone.
Bisher heißt es nur es wird irgendwas mit WinOnArms kommen ab Displaygröße 6", was für die meisten keine Samrtphone Ersatz werden wird, da den meisten schon Smartphones mit 5,5" und mehr viel zu groß sind.

"Win10 hat man das optimale OS für heute übliche Geräte wie neben dem Desktop eben 2in1, Convertible usw. und der Store bedient alle"
Theoretisch hast du ja nicht unrecht, aber was hat MS bisher aus den Möglichkeiten denn gemacht?
Eigentlich nichts als den Smartphone Bereich zu versenken. Der Rest ist zwar vorhanden aber überzeugt nicht wirklich die breite Masse.
Und ganz ehrlich, ich hatte ein 2in1 wo man das Display kippt bis das Gerät auf der Tastatur steht um ein wenig Tablet Feeling aufkommen zu lassen, war anfangs für ein paar Wochen ganz lustig, fing dann aber ganz schnell an zu nerven weil zu umständlich und wurde dann nie wieder benutzt.
Die einzige 2in1 Hardeware die bisher größtenteils was taugt ist das Surface Pro. Leider zu teuer und bei den OEM's gibt es nichts vernünftiges in der Richtung für deutlich weniger Geld. Also auch in dieser Richtung zieht das OEM Argument genauso wenig wie bei den Smartphones.
 
@THK2112: Liegt zumindest sehr nahe. Die meisten? Kenne kaum mehr jemanden der sich mit unter 5" zufrieden gibt, da wird man daher wohl schon nicht wenige ansprechen. (rein von der Displaygröße)

Mit Surface + OEM hat man da schon eine gute Auswahl und ist relativ breit aufgestellt denke ich aber es fehlt natürlich etwas für die Hosentasche.
 
@PakebuschR: ich rede für 5,5" und mehr, wie kommst du dann auf unter 5"?
Die gängige Displaygröße für die breite Masse (die Meisten) liegt immer noch zwischen 5 - 5,5".

"Mit Surface + OEM hat man da schon eine gute Auswahl........"
Wenn du das glaubst kannst du mir sicherlich einige Beispiele diverser OEM's nennen die einem Surface Pro extrem nahe kommen, oder?
Und bitte nicht irgendwelche unglücklichen Versuche mit einem Scharnier, sondern wie beim Surface Tablet mit Tatstatur, ähnliche Specs aber deutlich unter dem Preis des Surface Pro, denn genau dafür stehen die OEM's ja eigentlich. Bisher konnte mir da noch niemand etwas vergleichbares nennen, aber vielleicht kennst du ja entsprechende Geräte die mir entgangen sind. ;-).
 
@THK2112: Wer sich nicht "mit unter 5" zufrieden gibt", greift auf mitunter auf 5,5" zurück, der Trend geht allmählich doch schon zu 7", ob nun 5,5 oder 6,0 macht jedenfalls nun auch keinen so großen Unterschied.

Bezüglich OEM Geräte: habe nie behauptet das es nicht noch Luft nach oben gibt.
 
@PakebuschR: zu deiner Theorie mit der Displaygröße gibt es im Internet reichlich Stimmen die das widerlegen.
Der von von dir sog. Trend beruht überwiegend darauf das die Hersteller immer weniger Geräte mit kleinem Display anbieten. Das diese immer noch sehr gefragt sind zeigt z.B. der Erfolg des iPhone SE.

"Bezüglich OEM Geräte: habe nie behauptet das es nicht noch Luft nach oben gibt."
Das ist aber etwas anderes als deine vorige Aussage.

"Mit Surface + OEM hat man da schon eine gute Auswahl und ist relativ breit aufgestellt........"
Also nochmals meine Bitte mir diverse Beispiele bzgl. einer Surface Pro Alternative zu zeigen die aus Tablet und abnehmbarer Tastatur bestehen.
Die von dir genannte gute Auswahl suche ich seit Monaten vergeblich.
Wäre also nett wenn du deine Behauptung auch durch diverse Beispiele stützt, denn irgendeine Grundlage muss es ja für deine Behauptung ja geben.
 
@THK2112:
Das Angebot der Hersteller richtet sich nach der Nachfrage.

Meine Aussagen wiedersprechen sich nicht, wäre für absolut jeden das passende dabei wäre das Angebot "perfekt".
 
@PakebuschR: kurz gesagt, du kannst nicht ein Beispiel nennen das deine Thesen stützt.
Und du willst nicht ernsthaft behaupten das keine Nachfrage nach "richtigen" Surface Pro Klonen besteht und deshalb die OEM's auch keine anbieten oder?
 
@THK2112: Was ist denn ein richtiger und/oder falscher Klon und warum nicht das original? Du gehörst anscheinend zu dem Teil welchen das Angebot eben nicht reicht, kann ich auch nicht ändern, warte bis das Angebot auf "sehr gut" oder "Perfekt" steigt.
 
@PakebuschR: du willst es nicht verstehen richtig?
Wo sind denn die Surface ähnlichen Klone die die Auswahl von der du sprichst so groß machen?
Außer Billigtablets die nicht ansatzweise mit einem Surface zu vergleichen sind und einem teueren Klon von Huawei gibt es doch nichts in der Richtung.
Warum drückst du dich die ganze Zeit vor einer ehrlichen Antwort?
Hast du Angst das dein Fantasiegebilde zusammen bricht?
Also fang an und Liste auf welche Surface ähnlichen Tablets es von den OEM's gibt die dem Surface nahe kommen und wie bei OEM's üblich, deutlich günstiger sind als das Original.
Und warum nicht das Original habe ich dir schon ganz zu Andrang erklärt, viel zu teuer. Deshalb machen ja Alternativen so viel Sinn wenn es denn welche gibt. Und dazu gehören keine 2in1 Scharnierlösungen.
 
@THK2112: http://bit.ly/2vMslCn

Zu teuer, zu billig, zu groß, zu klein, falscher "Ständer", ... irgendwas ist wohl immer. Nur original ist original!
 
@PakebuschR: verstanden hast du rein gar nichts von dem was ich dir gesagt habe oder was soll der sinnlose Link?
 
@THK2112: Da hast du Recht, als erstes gehört der aktuelle CEO gefeuert (ohne Abfindungsgeld) oder in eine sehr niedrige Position degradiert, wo er keinen Schaden mehr verursachen kann. Und dann noch einen neuen CEO einsetzen, dem die eigenen Systeme (auch Windows 10 Mobile) wichtiger als Android sind.
 
Wer will denn heute Only Cloud? Einige nutzen Clouds gezwungenermaßen weil zB iOS anders nicht richtig arbeitet. Stichwort ich will Files öffnen mit der App meiner Wahl. Ohne solche Zwänge würde viel weniger Clouduser geben.
Ich bin im Außendienst und auf eine Cloud zugreifen würde oft nicht gehen auch wenn man D1 nutzt und schon gar nicht in Krankenhäusern wo teilweise kein Mobilfunk geht.
Zum Schluß ist da noch dieses unsympathische Win10. Die Marktanteile für dieses kostenlose OS sagen alles.
 
@mulatte: "Only Cloud" ist es nicht. Außerdienstler haben jedoch oft so oder so ihre eigene Cloud (Firma) auf die sie zugreifen, auch im Krankenhaus hat man für gewöhnlich WLAN, die Geräte werden aber auch weiterhin ihren Offline Speicher haben. Die Marktanteile von Win10 sagen das es ganz "sympathisch" ist, in DE Win7 längst überholt.
 
@PakebuschR: Ne im Außendienst geht nur lokal und schnell verfügbar. Der Arzt will sofort auf seine Frage eine Antwort. Ich geh mal los und suche mir ein Netzt geht nicht.
 
@mulatte: Im heutigen Unterkünften ist WLAN eigentlich Standard und stabil, selbst in Bahn/Flugzeug gewährleistet. Man kann aber schon auch Daten lokal ablegen.
 
Ich bin nun schon ewig stiller Leser, gerade im Bereich des W10 Mobil und verfolge die Entwicklung - wie viele hier - laaange mit. Im Bekanntenkreis habe ich immer die Verteidigungskeule gegenüber Android und Apple geschwungen und das W10 M über alles gelobt (ihr wisst was ich meine;). Mitgelaufen im Fast-Ring und und und...

Geschluckt habe ich erstmalig, als bekannt wurde, das u. a. das 1320 und 925 softwareseitig nicht weiter "mitgeschleppt" werden - dabei hatte ich mir das 1320 Extra deswegen geholt und meinen Androiden in die Schublade gelegt. Vor rd. 1 Monat habe ich nun mein olles Androidteil wieder belebt, da ich es für eine Anwendung/App ich gerne nutzen möchte, brauche (natürlich hatte W10 M keine passende dafür). Zuvor verschwanden immer (brauchbare) Apps aus dem Store. Ich nutze (m)ein Smartphone eher wenig. Wenn ich es aber mal nutzen wollte, gab es die App nicht (oder nicht mehr).

Der Bock ist nun fett und die Windosphonenummer hat sich für mich jetzt erledigt. Mit dem Androiden ist nun wieder Nutzbarkeit und Zufriedenheit eingekehrt. Manchmal fehlt mir zwar dieser nervig drehende Kreis (das macht wohl irgendwie süchtig oder hypnotisiert) und eines der vielen Updates (ebenfalls süchtig machend) welche Bugs beheben und neue Einpflegen, welche dann (oh Wunder) wieder gefixt werden usw. und sofort. Ich gehöre nun nicht mehr zu den W10 M Jüngern. Wer ein wenig genutztes und tadellos erhaltenes 1320 oder 925 braucht - bitte melden.

Haltet durch, Jungs und Mädels!
 
@UJRL: hast du diese Geschichte jetzt nur geschrieben, um deine Smartphones hier zu verticken? :D
 
@FuzzyLogic: Nee, wirklich nicht:))) (zumal dafür keine Millioneneinahmen zu erwarten sind) Anderseits...wer kauft denn jetzt bitte noch so einen Vogel;) außer Hardcore-Fans?
 
@UJRL: Win10M per Hack drauf und man kommt noch eine weilchen mit aus, die Geräte sind ja nicht schlecht, wenn der Preis stimmt wird auch gekauft.
 
@PakebuschR: Ja, das kann man sicherlich machen. Du hast recht, die Geräte selber sind gut (lange/gute Akkulaufzeiten konnten selbst die Updates nicht wirklich verhindern). Insgesamt gab es aber zu viele Einschränkungen durch nicht vorhandene Apps oder Hakeligkeiten (ich hatte ständig Probleme MTans via SMS zu empfangen, mit dem Androiden: Kein Thema. Ebenso die Navigation...ich war die Lachnummer, wenn es hieß "starte mal deine tolle Kartenapp"...GPS nicht gefunden und die Suche dauert und dauert (925 wie 1320). Android: Anwerfen und los. Ich war schon drauf und dran, mit ein 950 zu holen. Zum Glück habe ich das ausgebremst. Ach, was solls, es gibt schlimmeres auf der Welt. Mit der Ersparnis wird nun Ausschau gehalten nach einem Mittelklasse chi-chi-randlos Teil und für den Rest kommt in 2 oder 3 Jahren auch noch was.
 
@UJRL: Navigation konnte ich nie klagen aber das Appangebot ist sicherlich nicht für jedermann. Das hacken sollte man allerdings wohl lieber dem Käufer überlassen.
 
@PakebuschR: Ne, hacken werde ich das Teil nicht; dazu fehlt mir dann auch wirklich des Knowhow und zudem es rutscht in die Sparte "unverkäuflich-unverkäuflich":)).
 
Der Titel ist ein wenig falsch. Die Vision von Microsoft ändert sich nicht so oft und ist schon seit einigen Jahren unverändert "Empower every person and every organization on the planet to achieve more". "Mobile first, Cloud first" war nur eine der vielen Strategien, die mittlerweile in den Teilen "Build the intelligent Cloud", "More personal computing" usw. aufgegangen ist. Und gerade der letzte Teil "More personal computing" beinhaltet auch mobile Anteile.
 
@HeadCrash: Du hast sicherlich Recht mit der Unterscheidung zwischen Vision und Strategie. Aber Nadella hat seinen Posten bekommen, weil er laut seiner Aussage "mobile first, cloud first" fördern wollte. Das war quasi sein Wahlversprechen.
Im Nachhinein hat er dann gesagt, er meinte damit, dass er auf mobilen Endgeräten mit Microsoft-Software vertreten sein wollte. Da hätten man diese Strategie schlichtweg anders formulieren müssen, da man bei mobile first natürlich an eigene Smartphones bei einem Unternehmen denkt, dass zu dieser Zeit viel Geld in ein Handyproduktionsunternehmen und in die Entwicklung eines eigenen mobilen OS investiert hatte...
 
@gettin: Das Nadella von vorn herrein gegen den NOKIA kauf war, war jedoch schon im vorraus bekannt und nun muss man erstmal abwarten wie die Strategie/Vision mit Win10 ARM und Cshell aufgeht.
 
@gettin: Satya Nadella hat relativ früh klar gemacht, dass für ihn "Mobile first" die mobile User Experience und nicht das mobile Endgerät meint.

So gerne ich auch mehr Windows Mobile gesehen hätte, man muss als Unternehmen irgendwan erkennen, dass es keinen Sinn mehr macht, in einen Bereich zu investieren. Ein mobiles OS lebt nun mal nicht davon, dass dahinter ein Unternehmen steht, dass immer mehr Geld reinbuttert, sondern von den Nutzern des OS und den Programmierern der Apps. Und dieses Henne-Ei-Problem ließ sich ganz offenbar nicht lösen. Es ist ja nicht so, als hätte Microsoft nicht alles Erdenkliche versucht, um App-Entwickler auf die Plattform zu bekommen, aber solange nicht genug Benutzer da sind, entwickeln die meisten eben nicht oder nur halbherzig. Und je weniger oder schlechtere Apps auf der Plattform existieren, umso weniger Nutzer kaufen Geräte.

Aus diesem Grund hat Satya ja auch klargestellt, dass er den mobilen Markt nicht aufgegeben hat. Er sieht nur keine Chance für Microsoft, solange sie kein Alleinstellungsmerkmal in ihren Devices haben, dass Kunden - zumindest vorübergehend - trotz fehlender Apps auf die Plattform zieht. Daher will er nicht mehr mit den "traditionellen" Smartphones konkurrieren, sondern hofft, dass Microsoft eine Idee wie Apple damals mit dem iPhone haben wird und ein Gerät herausbringt, das trotz Einschränkungen gekauft wird. Die Apps kommen dann irgendwann von selbst.
 
@HeadCrash: "Es ist ja nicht so, als hätte Microsoft nicht alles Erdenkliche versucht, um App-Entwickler auf die Plattform zu bekommen"
Nö, hat er auch nicht und das sage ich dir als WPler der ersten Stunde.
Was hätte er machen sollen?
1. Die Top 50 (eher sogar Top100) Apps aus dem Konkurrenzstore für WP verfügbar machen. Wie macht man das? Im Zweifelsfall in dem man den Entwicklern direkt Geld anbietet, das kommt letztlich günstiger als jahrelang ein Nischendasein fristen zu müssen, weil man keine Verbreitung bekommt.
2. Die Codebasis für WP-Apps ermöglichen. Es gab(ich weiß gar nich ob es immer noch so ist) sehr lange das Problem, dass beliebte Apps von Android auf WP so gar nicht realisierbar waren wegen irgendwelcher Beschränkungen
3. Mehr Geräte(!!!!!!!!!), das kann man gar nicht laut genug sagen! Es gab viel zu wenig Auswahl an WP-Geräten(auf ein WP kamen schon immer mindestens 20-30 Droiden - und komm jetzt nicht mit dem iPhone und seinem Sonderstatus) und dann gabs immer auch nur Highend oder Lowend und Highend war meist auch nur obere Mittelklasse aus dem Androidlager.
4. Mehr Werbung und mehr Aufklärungsarbeit. In praktisch nahezu allen Fachgeschäften+hust+ wurde einem von anfangan von WP abgeraten, so bringt man auch kein Geräte an den Mann/Frau.

So, also erzähl den Leuten hier nicht MS hätte alles Erdenkliche versucht.
 
@bLu3t0oth: Sorry, aber das meiste, was Du da schreibst, ist Unsinn.

MS HAT den Entwicklern Geld angeboten, hat sogar viele der großen Apps selbst entwickelt und sie den Unternehmen dann zur weiteren Pflege überlassen. DAs gilt z.B. für die DriveNow App, sämtliche Bahn Apps, die BMW-Apps etc. Gebracht hat es genau nichts, denn die Unternehmen waren nicht mal bereit, die Weiterentwicklung in Eigenregie zu machen. Und es ist weder praktikabel noch wirtschaftlich sinnvoll, alle Apps selbst zu entwickeln. Denn das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass ein System bzw. sein Ökosystem eben NICHT lebt und sich nicht selbst trägt.

Das mit den Beschränkungen würde ich gerne verstehen. Mir ist nichts derartiges bekannt. Es kann sicherlich sein, dass bestimmte Dinge bei WP anders gemacht werden mussten, als es bei Android oder iOS der Fall ist. Das ist aber selbst beim Vergleich zwischen Android und iOS der Fall und dort nehmen die Entwickler die Mehraufwände in Kauf.

Mehr Geräte ist ebenfalls unsinnig. Es gab zeitweise in jedem Preissegment Windows Phones und es hilft überhaupt nichts, den Markt mit Geräten zu überschwemmen und zu hoffen, dass sich damit ein grundsätzliches Problem lösen würde. Abgesehen davon, muss auch so etwas zumindest im Ansatz wirtschaftlich bleiben und ein Unternehmen alleine kann nicht grenzenlos Geräte produzieren. Und OEM-Partner kann man nicht zwingen, denn die haben ebenfalls wirtschaftliche Interessen.

Beim Punkt mehr Werbung gebe ich Dir ganz und gar recht. Auch wenn das nicht so einfach ist, wie man sich das vorstellt. Werbung alleine reicht nicht. Aufklärung muss erst mal den Endkunden erreichen und der interessiert sich in aller Regel nicht genug für die Details, um sich tiefergehend mit dem Thema zu beschäftigen. Also hätte man die Verkäufer erwischen müssen, deren Interesse ist es aber meist nicht, das richtige oder gute Geräte zu verkaufen, sondern die Geräte, bei denen sie die meisten Margen bzw. die meiste Provision erhalten. Und damit sind wir wieder bei der Wirtschaftlichkeit, die ab einem bestimmten Punkt nicht mehr gegeben ist.
 
@HeadCrash: 1) "DriveNow App, sämtliche Bahn Apps, die BMW-Apps etc" Sind doch keine TopApps
und sicher kann man nicht alles selbst entwickeln, aber mit entsprechenden Anreizen wäre da sicher einiges mehr gegangen. Der Hauptgrund gegen WP war zu geschätzten 75% nunmal der zu kleine Appstore und vor allem, dass sehr viele Nutzer "überlebenswichtige" bei WP eben nicht gefunden haben und/oder die Funktion zu sehr abgespeckt war

2) Paradebeispiel bei einschränkungen war zb, dass du Ewigkeiten mit WA keine selbst aufgenommenen Videos versenden konntest und ich weiß, dass das nicht die einzige Einschänkung lange Zeit auf WP war.

3) Nein, mehr Geräte ist nicht unsinnig. Während ich im Androidlager eigtl immer ein Gerät gefunden hätte, was mir zusagte, musste ich bei WP immer irgendwelche größeren Einschränkungen in Kauf nehmen. Und Mittelklasse gabs praktisch nicht. Das L830 hätte Mittelklasse sein können... mit einem SD600, aber es hat ja nur den popligen SD400 bekommen und fährt damit unterdimensioniert zu mal das Ding eh keine Bauteilqualität aufzuweisen hat..

4) ist ja geklärt
 
Microsoft hat sich selten dämlich angestellt.
So was muss man auch erst mal hinkriegen.

Der Kunde ware ohnehin wurscht.
Der war nur Spiel-Material.

Wie auch immer: Management-Pfusch in Reinkultur.

Schade drum, im Prinzip hat mir W10M gut gefallen.

Aber in der Praxis ist es halt keine Option.
Selbst auf dem unternehmens-eigenen Lumia 950 ist W10M eine Mühsal.

Heute taugt Windows 10 Mobile nur noch als Thema für Case-Studies.

-
.
 
Damit wäre es dann jetzt wohl amtlich: RIP WP & W10m

Achja und FU MS, die hard!
Hätte ich das eher gewusst, dann wäre es kein L830 Bugversion, sondern direkt ein BugDroide geworden.
 
@bLu3t0oth: Naja WP8.1 läuft ja auf dem L830 super ;) Nur W10M ist eine Zumutung^^
 
Irgendwie kann man doch froh sein, dass sie es endlich "geschnallt" haben und nun an ihren Stärken, die sie nun mal seit "Garage Times" haben, weiterarbeiten. Außerdem kommt nach einem Höhenkoller meistens der freie Fall, was MS gut abgewendet hat. Wenn man bedenkt, was Microsoft in den letzten fünf Jahren für visionäre Videos produziert hat, wo "die Reise einmal hingehen" wird, dann kann es nur gut sein, wenn sie genau dies jetzt auch langsam anfangen zu realisieren. Lass die Technik die anderen weiterentwickeln. Microsoft kann Software.
 
@rscgn: Welche Stärken haben sie denn seit "Garage Times" meinst du das Zulassen von illegalen Kopien und das Beklauen/Aufkaufen von Kontrahenten?
Ansonsten sind doch die Eigenentwicklungen von MS immer schön straight gegen den Baum gefahren(Siehe bspw Zune) und Mr. Garage (aka Gates) ist auch schon lange nicht mehr dabei. Gibt doch nur genau zwei Produkte, die MS über all die Jahre am Markt gehalten haben: Windows und Office und die haben ihren Ruhm genau so erlangt wie oben beschrieben.
 
@bLu3t0oth: Mit den illegalen Kopien ist ein ewiges Katz und Mausspiel, da hat sich nichts geändert und nur weil die Kopie läuft heisst das nicht das es zulässig ist. Sicherlich ist nicht jede Eigenentwicklungen angekommen aber u.a. Eingabegeräte, xBox, Surface Pro, ... sind doch positive Beispiele.
 
@PakebuschR: Ich glaube das hast du nicht verstanden mit den Garag Times und den illegalen Kopien..
Windows hat seine starke Verbreitung dadurch erhalten, dass man es einfach kopieren konnte und das auch sehr lange Zeit nicht verfolgt worden ist. Das ist letztlich das was Windows und Microsoft groß gemacht hat. Das und das man sich bei den "Ideen der Kontrahenten" "inspirieren" lassen hat um es dann in die eigenen Produkte einzubauen +hust xerox+
Die Eingabegeräte sind nun wahrlich keine Zugpferde und Xbox und Surface sehr junge Entwicklungen.. besonders die Xbox ist jetzt auch nichts innovatives sondern nur evolutionär.. Surface genau genommen auch nur.
 
@bLu3t0oth: "bei den "Ideen der Kontrahenten" "inspirieren" lassen"
- ist eher gängige Praxis und nicht nur bei MS, beim iPad/Pencil hat sich Apple auch inspirieren lassen usw.

"nichts innovatives sondern nur evolutionär."
- war wenn man es so sieht beim iPhone/iPad auch nicht anders.
 
@PakebuschR: Hatte damals deutlich mehr Auswirkungen, da dieser Markt noch komplett neu und ziemlich unbesetzt war. Heute muss man erst andere verdrängen.
Ähnlich wie beim WP-Launch... wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
 
@bLu3t0oth: Stimmt, da hat man es dann nicht leicht.
 
jetzt bin ich ja mal auf die ausrede des müncher oberbürgermeisters gespannt, wenn der merkt wie schwachsinnig und teuer seine rückmigration zu ms-produkten dann werden wird...dann nimmt der als diensthandy wahrscheinlich ein iphone...
 
@Rulf: Betraf das nicht nur den Arbeitsplatz also die Desktop Rechner?
 
@PakebuschR: Wie blöd wäre das denn? Wenn du die Arbeitsplätze zu Linux zwingst, dann musst du auch die Server entsprechend haben,
 
@bLu3t0oth: Wechsel die nicht wieder auf Windows nachdem Linux dann zu teuer wurde bzw. doch nicht so ankam wie gedacht? Auf Servern macht sich Linux ganz gut, ein Mischbetrieb ist da nicht selten.
Aber was hat das ganze mit Smartphones zutun, die oberen haben doch eh nicht selten ein iPhone auch wenn die teils garnichts damit anzufangen wissen.
 
@PakebuschR: Da liegt ein Fehler meinerseits vor.. ich dachte vorhin er sprach von LiMux.
 
Android ist eh viel besser. Habe Windows Mobile immer verteidigt und genutzt, weil ich es nicht besser wusste. Aber wenn man ohne rosa Brille über den Tellerrand schaut, erkennt man schnell wie dumm man war diesen Mist den MS im Mobil-Bereich veranstaltet, mitzumachen.
 
@Checki: Man sollte sich die anderen OS schonmal anschauen damit man weiss wovon man redet, das WP an App Mangel leidet weiss man ja nicht erst seit gestern, kommt man damit aus hat man ein Top OS aber das ist natürlich auch Geschmackssache.
 
"zu spät, zu wenig. microsoft." das wäre mal ein leitspruch. hätten sie den desktoo mit einer touch freubdlichen oberfläche gebracht wäre das alles anders gelaufen. jm 2010 rum wäre das der burner gewesen. aber ... was solls. nun wird es anders rum kommen. exe und setup sterben aus. alles wird eine app. damit auch jeder idiot zugang zu allem hat. ....
 
@Tea-Shirt: Was Smartphones betrifft hast da wohl recht aber wiederum mit den Surfaces haben sie Apple erstmal gezeigt wie es geht, mit Hololens sind sie weit vorraus, nun mal schauen was Win10 ARM bringt. "den desktoo mit einer touch freubdlichen oberfläche" haben sie schon mit Win8 gebracht, war dem ein oder anderen dann aber zuviel Touch.
 
@PakebuschR: "Was Smartphones betrifft hast da wohl recht aber wiederum mit den Surfaces haben sie Apple erstmal gezeigt wie es geht,....."
Was genau haben sie deiner Meinung nach denn Apple gezeigt mit dem Surface?
Dir ist schon bewusst das MS von Absatzzahlen der iPad's immer noch träumen kann, oder?
Das Surface ist ein super Gerät, keine Frage, aber es ist nichts was den Markt revolutioniert und anderen gezeigt hat wo der Frosch die Locken hat.

"......mit Hololens sind sie weit vorraus,......."
Stimmt auf den ersten Blick, ABER die Hololens ist noch weit entfernt vom Massenmarkt UND niemand weiß was die anderen Hersteller hinter verschlossenen Türen entwickeln.
 
@THK2112: Apple hat erst über das Surface/den Stylus gelacht, nachdem man erkannte das es ankommt versucht man mit dem iPad dagegen zu halten wobei man natürlich auch Verkauserfolge erziehlt, bei MS gibt es ja auch noch das OEM Geschäft "nebenher", die Verkaufszahlen sind dafür sehr ordentlich.

Aber auch weit vor der Konkurrenz, dürfen sich aber natürlich nicht zuviel Zeit lassen, sicherlich schlafen die anderen nicht.
 
@PakebuschR: der Pencil ist jetzt dein Argument dafür das MS es Apple gezeigt hat, ernsthaft?
Und was haben Oem's damit zu tun wenn man Verkaufszahlen der iPads mit den Surfaces vergleicht?
Und nochmal, von den OEM's gibt es bisher fast nichts das mit den Surface vergleichbar ist also zieht dein OEM Argument in diesem Vergleich immer noch nicht.
Statt konkrete Argumente zu liefern weichst du immer weiter aus, was die Diskussion sehr mühselig macht.
 
@THK2112: "gezeigt hat" - man das diese Geräteklasse beim Kunden gut ankommt alo die Surface mit dem (Stylus). Pencil ist von Apple weil man ja Apple keinen Stylus braucht^^

Bei MS hat man was die Geräteklasse betrifft Konkurrenz in den eigenen Reihen (gewollt), diese muss auch nicht 1:1 identisch sein. Der Kunde hat bei Windows eine große Auswahl an Geräten/Herstellern Apple ist eben Apple und da gibt es kein Acer und Co mit Apple OS.
 
@PakebuschR: das ist doch völlig wurscht ob das Pencil, Stylus oder Stäbchen nennt.
Und was soll das heißen MS hat es Apple gezeigt das es User gibt die ein Tablet wollen?
Das hat Apple allen anderen schon vorher gezeigt. Das ist keine neue Geräteklasse, der einzige entscheidende Unterschied liegt in der Software, aber da zeigt sich ja immer mehr das das nicht wirklich funktioniert, denn von dem tollen MS Konzept ist außer dem Surface ja nicht viel geblieben.
Also unter "der Konkurrenz was zeigen" verstehe ich was komplett anderes.

Und nochmal die Frage, wo sind bei den OEM's denn die Surface ähnlichen Geräte die die Auswahl von der du weiterhin ohne den kleinsten Beweis zu bringen, sprichst?
Jetzt mal Butter bei die Fische und nicht nur Ausflüchte.
 
@THK2112: Eben aber für Apple ist das anscheinend was vollkommen anderes.
Das die User ein 2in1 also ihren Tablet wie ihr Notebook nutzen möchten, Apple war anderer Meinung aber die User sind dann doch sehr zufrieden.

http://www.zeit.de/digital/mobil/2015-11/ipad-pro-surface-pro-4-tablet-vergleich-test

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article159151356/Der-Moment-als-Microsoft-cooler-als-Apple-wurde.html

http://t3n.de/news/tablet-zufriedenheit-surface-ipad-813401/

Das für dich kein OEM dabei ist haben alle von anfang an verstanden. Einfach mal auf WF etwas zurück gehen aber die musst ja selbst gesehen haben als du die umgeschaut hast, selbst das iPad Pro ist ähnlich auch wenn es kein MS OEM ist - heist ja nicht das es 1:1 das gleich sein muss und nun nerv nicht immer mit der selben Frage.

http://bit.ly/2vMslCn
 
@PakebuschR: ich habe das Gefühl du hast ein erhebliches persönliches Problem mit Apple und sonst gar nichts.
Wen interessiert denn welche Firma vor Monaten oder Jahren was gesagt hat?
Das ist doch völlig egal ob Apple anderer Meinung war. Dort glaubte man auch lange Zeit das große Displays im Smartphone keiner möchte, na und?

Es geht nicht darum das für mich kein OEM dabei ist, sondern um deine sichtlich falsche These das die OEM's eine so große Auswahl anbieten das für jeden etwas dabei ist. Das trifft auf Desktop PC's und Laptops zu, aber damit erschöpft sich die Auswahl auch schon drastisch.
Fazit: Du kannst deine Behauptung nicht belegen weil des im Surface Bereich bisher fast nichts von OEM's gibt.
 
@THK2112: Nö, wollte dir nur aufzeigen das dein erster Beitrag so nicht stimmt und MS hat es den Herstellern vorgemacht hat, von allein kam das ja nix, Apple diente nur als Beispiel da ja bekannt ist das diese davon zu Anfang nicht viel hielten - nun interessiert sich selbst Apple nicht mehr für die eigenen Aussagen und zieht mit, wie auch bei den Smartphone Displays was nun keine große Sensation war.

"alsche These das die OEM's eine so große Auswahl anbieten das für jeden etwas dabei ist" - und das habe ich wie du in den oberen Kommentaren lesen kannst nie gesagt und ich dir auch mehrfach verdeutlichte. Das trifft auf u.a. Laptop für mich übrigens auch nicht zu und die sind schon viel länger gang ung gäbe.
 
@PakebuschR: das einzige was du mir aufgezeigt hast ist das eine Diskussion mit dir nicht lohnt.
Du hast gesagt das Surface + OEM's eine große Auswahl bieten und jetzt behauptest du das nicht gesagt zu haben?
Liest du selber nicht was du anderen schreibst?
Und dann widersprichst du dir selber in dem du sagst das es bei Laptops keine große Auswahl gibt?
Keine weiteren Fragen, da mit vernünftigen Antworten eh nicht zu rechnen ist.
 
@THK2112: Anscheinend liest du nicht richtig oder verdrehst mir bewusst die Worte, zudem war das eine andere Diskussion oder wirfst das mit den Verkaufszahlen durcheinander.

Mit den Laptops bezieht sich nicht auf die Masse sondern die Geräte selbst wo ich ebenso Kompromisse eingehen muss was du anscheinend nicht möchtest, ein gutes Geräte Angebot muss keine große Menge sein.
 
@PakebuschR: Ich zitiere dich jetzt mal wörtlich:
"Mit Surface + OEM hat man da schon eine gute Auswahl und ist relativ breit aufgestellt denke ich aber es fehlt natürlich etwas für die Hosentasche."
Wo verdrehe ich da deine Worte???

Ende der Diskussion weil auch deine letzte Antwort zeigt das du es immer noch nicht verstehst.
 
@THK2112: Weiss ja nicht was für dich eine gute Auswahl bedeutet, in den folgenden Kommentaren und bis zuletzt hab ich auch mehrfach klar gemacht wie ich das meinte.

- "gute" (nicht "große") und gut ist durchaus noch ausbaufähig, das ein und das selbe Gerät von >3 verschiedenen Herstellern angeboten wird oder mit nur geringfügigen Änderungen wie Festplattengröße macht die Auswahl nicht unbedingt besser.
 
Als ob das jemanden interessiert, welche "Vision" sich Microsoft selber gibt.

Schon die Vision "Mobile first, Cloud first" war ja ein Widerspruch in sich - wie können zwei Sachen beide "das Erste" sein?

Ballmer und Nadella waren/sind aus meiner Sicht Vollpfosten vor dem Herren. Mit jemandem wie Nadella an der Spitze wird der Konzern langfristig verschwinden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:35 Uhr Labists Raspberry Pi 4 Model B 4 GB Ultimatives Kit mit 64 GB Class10 Micro SD-Karte, 5,1V 3,0A USB-C EIN/Aus-Schaltnetzteil, 3 Premium Kupfer Kühlkörper, Micro HDMI-Kabel, Premium es GehäuseLabists Raspberry Pi 4 Model B 4 GB Ultimatives Kit mit 64 GB Class10 Micro SD-Karte, 5,1V 3,0A USB-C EIN/Aus-Schaltnetzteil, 3 Premium Kupfer Kühlkörper, Micro HDMI-Kabel, Premium es Gehäuse
Original Amazon-Preis
114,99
Im Preisvergleich ab
114,99
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 19

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles