Produkt-Offensive: Google schiebt bald viel mehr Werbung auf Handys

Google hat verschiedene neue Produkte vorgestellt, mit denen man vor allem im Mobile-Bereich mehr Kunden gewinnen will. Bedenkt man, dass Googles Kunden in erster Linie aus Werbetreibenden bestehen, bedeutet das, dass die Nutzer in der kommenden ... mehr... Hetze, Propaganda, MegaFon, Rufen Bildquelle: Public Domain Hetze, Propaganda, MegaFon, Rufen Hetze, Propaganda, MegaFon, Rufen Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das wirklich auf den Android-Homescreen kommt und nicht abschaltbar ist, kann sich vermutlich Apple bald über einen Nutzerzuwachs freuen. Ich hab schon die Amazon-App auf dem Android-Handy gelöscht, weil da ständig Produktwerbungen gepusht wurden. Auf der iOS-App hatte ich das noch nie (Nutze parallel ein Androidhandy und ein iPhone).
 
@bigspid: "weil da ständig Produktwerbungen gepusht"

Unter App-Berechtigungen kannst du solche Push-Werbung in 2 Sekunden entziehen, man sollte sein Gerät halt schon zu benutzen wissen.
 
@BartHD: Ich hab u.A. Auch schon alle Möglichkeiten genutzt, um automatische Updates zu deaktivieren. Trotzdem hat mir das kack Teil (Samsung S9) auf Kuba per Roaming ständig versucht ein 300MB Google Play Update zu ziehen. Egal welches Tutorial ich angeschaut hab und welche Untermenüs ich durchsucht hab, dieses Update ließ sich nicht verhindern. Vielleicht bin ich als technikaffiner Ingenieur auch einfach zu blöd ein Android Gerät zu bedienen...oder aber das Produkt ist einfach schlecht.

Btw. ich sehe nur Möglichkeiten ALLE Pushes von der App zu deaktivieren, nicht aber die Möglichkeit NUR die Werbung abzuschalten.
 
@bigspid: Das ist echt ein Problem, für das ich auch eine Lösung suche! Ich finde es ungeheuerlich, dass Android manche Systemupdates (Playstore, Instant Apps etc.) *nicht-deaktivierbar!* automatisch über das *Mobilnetz* ladet. Auf meinem Zweit-Phone habe ich ein begrenztes Datenvolumen, und da geht sowas einfach nicht, Punkt. Ich habe mir damit beholfen, dass ich mit NetGuard auch allen Systemdiensten das mobile Internet verboten habe, was auch diese automatischen Updates blockt. Allerdings funktionieren dann manche Dinge nicht mehr zuverlässig (u.a. empfängt die Mail-App und der Facebook-Messanger die Nachrichten nicht mehr ohne Verzögerung), da müsste ich mal recherchieren, welche Dienste notwendig sind und welche geblockt werden können ...
 
@BartHD: an sich hatte ich die Amazon App installiert, um genau solche Push Meldungen zu bekommen: mit Bestell- und Versandstatus zum Beispiel. Insofern ist die App witzlos, wenn man ihr diese Berechtigungen entzieht.
Und weil sie damit witzlos wäre, hab ich sie dann auch wieder gelöscht.
 
@bigspid: Wenn ich jetzt nicht völlig Irre sind das die Anzeigen, die dafür sorgen, dass dein Amazon-Gerät was - 20€ billiger ist? Damit hat sich der Erstkäufer die Werbung "eingespart" oder "erkauft" - und das darf dann rechtlich gesehen wahrscheinlich auch nicht enfernt werden...
 
@DRMfan^^: Du Irrst dich. Es ist die Amazon-Shopping-App die du ganz normal aus dem PlayStore laden kannst. Die Pusht hin und wieder "Angebote"
 
@Siniox: Sobald so ein Push kommt: 2 Sek drauf halten, den nun erschienen Slider auf "aus" stellen, keine weteren Pushmitteilungen von Amazon erhalten.
 
@sunrunner: Ich möchte Aber Versandbenachrichtigungen weiterhin erhalten. Das geht bei iOS, weil da keine Werbung gepusht wird.
 
@bigspid: Ich hab spaßeshalber mal in der App geschaut, unter Einstellungen -> Benachrichtigungen kann man alles ausschalten, auch die "Persönlichen Angebote" so dass nur noch Versandmitteilungen oder Acocuntzugriffe gepushed werden.
 
@bigspid: Ich lasse mir Versandbenachrichtigungen per E-Mail zustellen. Dann kannst du auf die Push-Benachrichtigungen der App getrost verzicheten. Das kann man im Konto im Browser einstellen.
 
@sunrunner: DANKE! Entweder hab ich das bisher immer übersehen, oder es ist recht neu. Jedenfalls ist es jetzt abgestellt :)
 
@Thomas Höllriegl: Ich bin kein Fan von zu vielen Emails. Eine Versandbenachrichtigung hat eine extrem kurze Halbwertszeit. Es reicht aus, das einmal gelesen zu haben. Daher will ich lieber ne Push dazu bekommen, als den Ordner "Amazon" in meinem Posteingang mit zig solcher Meldungen zugemüllt zu haben. Da reicht mir die Bestellbestätigung aus.
 
@bigspid: Du hast einen Ordner "Amazon"? Naja, wenn du magst. Aber die restlichen Argumente verstehe ich nicht. Auch die E-Mail musst du nur einmal lesen und kannst sie dann löschen. Und wo ist der Unterschied zwischen zig Push-Benachrichtigungen und zig E-Mails? Die Lösung wäre simpel, wenn du sie nicht willst, dann musst du es eben so nehmen wie es ist. Da machst du es dir aber selbst kompliziert.
 
@Thomas Höllriegl: Ich hab mein Postfach mit Unterordnern versehen. Das hilft bei vielen Themen die Übersicht zu behalten. Will ich ne Bestellung nachsehen, oder etwas vom Verein XY nachschlagen, ist alles sauber im Ordner.
Die unzähligen Emails für "Ihr Produkt wurde versandt", "Ihre Lieferung ist angekommen", "Es ist ein neues Update verfügbar", "XY kann abgeholt werden", "Kickstarter Update", "Sie wurden überboten" usw. hab ich sofern möglich abgeschaltet. Das interessiert mich nach dem Lesen nie wieder und ist nur für 1-2 Tage höchstens interessant. Eine Push bekomm ich aufs Handy, lese sie einmal und dann ist die Benachrichtigung weg, also perfekt geeignet für meine Bedürfnisse. Wenn mal eine wichtige Email ankommt, bei der nicht der gesamte Inhalt bereits im Betreff steht, ist das im Posteingang deutlich präsenter.
"[...]wenn du sie nicht willst, dann musst du es eben so nehmen wie es ist." Sorry das ergibt überhaupt keinen Sinn. Wenn ich etwas nicht will, muss ich es auch nicht hin- oder annehmen. Aber jeder wie er will ;)
 
@bigspid: Ich verstehe es dennoch nicht. Muss ich ja auch nicht. Neue E-Mail, "Ihre Ware wurde versandt.", löschen. Wieso das so anders als eine Pushbenachrichtigung ist, kann ich nicht nachvollziehen. Aber soll jeder machen wie er will, gibt ja viele Möglichkeiten. :-)
 
@DRMfan^^: Ist ein reguläres Samsung S9 ohne irgendwelche werbefinanzierten Angebote.
 
ich hoffe, die App Blokada wird das alles ordentlich blocken.
 
@Skidrow: wie denn wenn es als eine News Karte in Google now getarnt ist?
Aber ja hoffe ich auch!
PS: blokada apk immer von der Webseite installierten, die Playstore Version ist nur eine kastrierte App mit dem gleichen Name xD
 
@neuernickzumflamen: danke für den Hinweis. Wusste gar nicht, dass es die auch im Playstore gibt. Ich nutze die Version aus dem XDA store (App: XDA labs). PS: Google now nutze ich nicht. Auch viele andere Google Apps habe ich deinstalliert.
 
@Skidrow: deine Version sollte auch die normale sein, Playstore Version ist halt kastriert weil die seit Jahren ja keine global funktionierenden adblocker mit Blocklisten zulassen^^
 
@neuernickzumflamen: Danke. Die APK weist tatsächlich Punkte auf welche die App aus dem Store nicht hat. Wie oft sollte man denn da wegen Updates nachsehen?
 
@Thomas Höllriegl: die sollte Autoupdate haben, oder zumindest Bescheid sagen um in der App zu updaten, weiß gerade nicht was von beiden.
Hatte schon Mal ein Update da habe ich nicht viel getan, darum kann ich mich nicht ganz erinnern^^
 
@Skidrow: Danke für den Tipp mit Blokada! Direkt installiert. ;)
 
@Skidrow: Probiere die soeben aus. Sieht gut aus. Welchen DNS kannst du empfehlen? Das sind so viele und ich habe Null Ahnung von sowas. Mir geht es prinzipiell um Werbung filtern.
 
@Thomas Höllriegl: blokada von der Webseite installieren, das arbeitet mit richtigen Blocklisten, die Default Liste ist schon optimal für Mobilgeräte, und dann halt für max Performance und Ausfallsicherheit zb ein DNS Profil mit den beiden 1.1.1.1 & 8.8.8.8 erstellen ;)
 
@Skidrow: Also die neue, unten rechts auftauchende Werbung in welcher ein Video läuft, wird nicht blockiert. Dabei ist es gerade solch eine Werbung, die ich wegblocken will. Werbung ist in Ordnung solange sie nicht 1/3 des Bildschirmes abdeckt oder ein selbststartendes Video enthält. Das ist ein absolutes NoGo und wird, wenn noch länger so, dazu führen dass ich WinFuture auf die Blacklist setze und verlasse. WindowsArea hat mich schon wegen dieser aggressiven From von Werbung verloren.
 
@Thomas Höllriegl: Werbung ist nie in Ordnung und nervt IMMER und raubt mir kostbare Lebenszeit.
 
@Skidrow: Wenn sich eine Seite über Werbung finanziert, ist sie in Ordnung. Wovon sollen die Betreiber sonst leben? Aber es gibt eine Grenze und die ist bei mir persönlich dann erreicht, wenn mir Werbung unverhältnismäßig viel Platz raubt, selbstständig Aktionen ausführt wie das Abspielen eines Videos oder ein erzwungenes Eingreifen verursacht, also sich über den kompletten Bildschirm legt und erst weggeklickt werden muss. Banner, Laufschriften, kleine Blöcke mitten drin, alles in Ordnung und kein Problem. Aber wenn die Werbung sich mir aufdrängt, ist es vorbei. Habe aufgrund des vermehrten Aufkommens jetzt angefangen eine Liste zu führen. Jedes mal wenn mich eine Seite damit nervt, Eintrag. 10 Einträge = Seite verlassen, Konto löschen, nicht mehr folgen. Fertig. Es gibt andere die sich freuen. WinFuture ist mit der Werbung unten rechts momentan auf 6 Einträgen. Schätze, die schaffen es bis zum Wochenende. Kann also sein, dass ich deine Antwort nicht mehr lese. :-D
 
@Thomas Höllriegl: Werbung ist schädlich!
Wir haben uns schon völlig daran gewöhnt, das es eine ganz legitime Variante des Verkürzens, Übertreibens, Lügens und einseitigen Berichtens gibt: die Werbung.
In allen sozialen Gefügen (Familie, Freundeskreis, kollegenkreis bei der Arbeit) sind es Werte wie Wahrhaftigkeit, Vertrauen, Ehrlichkeit, die den Kitt des Zusammenhalts ausmachen.
Die Werbung jedoch nivelliert all diese Werte. Es gibt nur noch einen Wert der zählt: Verführung. Und dabei darf gelogen, übertrieben und verkürzt werden was das Zeug hält. Man stelle sich vor, ein Bewerber würde sich in einem Vorstellungsgespräch bei VW genauso offen und ehrlich verhalten, wie es das Unternehmen im Werbespot für einen ihrer PKWs tut; wenn das herauskommt, ist das mindestens ein Kündigungsgrund.
 
@Skidrow: Deiner Ausführung kann ich schon zustimmen, aber mich stört sie nicht weil ich sie ignorieren kann. Werbungen die ich nicht ignorieren kann, die mich zu einem Klick zwingt, sehe ich als persönlichen Angriff und Seiten die solche Werbung nutzen verschwinden aus meinem Konsumumfang.
 
Warum hat MS das Mobile W10 nicht fortgesetzt???? Wenn wirklich Werbung auf dem "normalen" Homescreen erscheinen sollte, ist die Androidnutzung für mich Geschichte. Dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen :D
 
@skyjagger: Igitt... Vielleicht reicht es ja in dem Fall aus - bevor man den Geldspeichertauchern in Cupertino noch mehr Kohle unverdienterweise in den Allerwertesten bläst -, nicht mehr den Standard-Homescreen, sondern den eines alternativen Launchers - z. B. von MS - zu nutzen. Man wird sehen.
 
@skyjagger: MS war zu restriktiv mit dem eigenem System. Sie hätten mal darüber nachdenken sollen es als Freeware anzubieten (Denn es war nicht kostenlos für die Hersteller) und mehr Administrative Rechte für die Benutzer freigeben sollen. Denn hätte ich da durchaus einen kleinen aber stabilen Markt für MS gesehen.
 
@kkp2321: das mit den Rechten hätte aber dann wieder für genau die Probleme gesorgt, die man bei Android auch hat. Wenn man ein sicheres System will, macht man es exakt so, wie Apple bzw. wie Microsoft es gemacht hat.
 
@der_ingo: Das halte ich für Blödsinn. Das Sicherheitsargument ist daneben. Menschen ihrer Rechte am eigenem Gerät zu berauben und mit Sicherheit argumentieren ist scheinheilig.
 
@kkp2321: funktioniert aber. Je weniger ein Nutzer am System selber fummeln darf, desto sicherer ist die ganze Geschichte. Ein komplett geschlossenes Android ohne die Möglichkeit Geräte zu rooten, ohne alternative Firmware, ohne alternative Stores, wäre als Plattform deutlich sicherer. Fehlt noch die bessere Kontrolle von Apps im Store und ein regelmäßiges Systemupdate für alle Geräte. Schon ist die Sache fast perfekt. Nachdem Microsoft raus ist, verkauft das momentan leider nur noch Apple mit iOS. Damit erkauft man sich aber leider andere Nachteile.
 
@der_ingo: Diktatur funktioniert auch... je weniger was zu sagen haben um so... du merkst, ist Blödsinn, oder?
 
@kkp2321: was für ein hirnrissiger Vergleich.

Mal ganz einfach:
Windows Phone -> dicht -> keine grundsätzlichen Sicherheitsprobleme.
iOS -> dicht -> keine grundsätzlichen Sicherheitsprobleme.
Android -> offen -> teils katastrophale Sicherheit, schon vom Prinzip her.

Solange du der gleichen Meinung wie der Diktator bist, funktioniert tatsächlich auch Diktatur. Aber darum geht es nicht. Es geht nicht um dein persönliches Leben oder deine politischen Meinungen.

Es geht darum, wie man ein sicheres System aufbaut. Baut man es total luschig auf und versucht hinterher, es irgendwie abzusichern? Oder fängt man nicht zuerst mal mit einem stabilen Fundament an und schaut dann, an welchen Stellen man etwas öffnen muss? Letzteres ist die sinnvolle Variante, ersteres die Variante, wie Android entstanden ist.
Microsoft ist da den richtigen Weg gegangen. Zuerst mal alles so dicht wie es sinnvoll möglich ist und dann schrittweise schauen, wo man das entsprechend öffnet. Administrative Rechte sind auf einem Smartphone völlig überflüssig. Niemand muss am System schrauben. Da sollen Apps drauf laufen und das möglichst sicher.
 
@der_ingo: fehlende rechte haben mot Sicherheit Nichts bzu tun.
 
@kkp2321: du hast offensichtlich von Sicherheit keinen blassen Schimmer. Lassen wir das lieber.
 
@der_ingo: Die Idee kam mir bei dir auch. Einigen wir uns darauf das wir keine Einigung finden werden.
 
@skyjagger: Weil Nadella nie verstanden hat, wozu es drei mobile OS geben muss. Also nach dieser Logik müsste er auch Windows einstellen. *facepalm* --- Die Wahrheit ist, weil sie es mit bravour verkackt haben.
 
Werbung, Werbung, Werbung... Dient dieser Mist heutzutage eigentlich überhaupt noch dem Verkauf irgendwelcher Sachen, oder ist das nur noch Selbstzweck? Ich meine, wer zur Hölle beachtet irgendeine Scheiß-Werbung, die er vor die Nase gesetzt bekommt, wenn er eigentlich nur Programm XY benutzen will? Jeder sieht doch zu, dass er diesen Quatsch, der einfach nur als lästig empfunden wird, schnellstmöglich schließt, um dann das zu nutzen, was eigentlich geplant war. Ich jedenfalls registriere nur "Werbung", und der direkte Schritt ist dann das Schließen dieser; den Inhalt "sehe" ich gar nicht, geschweige denn, dass ich mir die wirklich angucken und dann das Zeugs kaufen würde...

Ich glaube, Werbung dient hauptsächlich dazu, die Vermarkter von Werbung reich zu machen, nicht die eigentlichen Hersteller der beworbenen Produkte.
 
@DON666: naja, anscheinend funktioniert es. Klar gibt es viele (wie du, evtl auch ich) die Werbung sehen und diese Ignorieren oder gar besonders deshalb meiden.
Aber anscheinend werden beworbene Produkte mehr gekauft bzw. der Kunde ist mehr bereit für das selbe Produkt zu investieren. Unternehmen machen Analysen und sagen: "für 2019 lohnt es sich 10Mio in Werbung zu investieren". Google, Pro7 ... halten die Hand auf und zeigen die Werbung dann überall.
 
@bear7: Ja, irgendwie scheint das ja leider zu funktionieren, ich kann mir nur absolut nicht vorstellen, wie. Das ist mir ein komplettes Rätsel, und nur über das Unterbewusstsein kann diese ganze Werbung doch nicht die komplette Wirtschaft finanzieren bzw. genügend zahlende Kunden generieren, dass sich das lohnt. :(
 
@DON666: Es geht ja auch nicht nur um den direkten Verkauf von Waren, viel mehr, das sind das Produkt und oder Firma ins Unterbewusstsein einprägt. Wenn man beim kaufen von Produktion mehre zu Auswahl hat, werden die meisten dann zu der Firma greifen, wo man vorher die Werbung gesehen hat.
 
@DON666: je nach werbung. wenn ich bspw informiert werde dass es einen anime oder spiel den/das ich gut finde in DE zu kaufen gibt, landet es mindestens auf der WL. aber den typischen mist der die wenigen male die ich fernsehe kommt, eher kaum.
 
@DON666: Doch, es lohnt sich eben extrem. Und zwar ausgerechnet die nervigste und penetranteste Werbung, da diese am meisten hängen bleibt. Es geht nur darum, dass der Markenname irgendwie im Kopf sitzt. Weniger, mit der Werbung direkt von irgendeinem Produkt zu überzeugen.

Stell mal vor, du hast noch nie ein Müsli gekauft, aber willst mal eins probieren, gehst durch den Supermarkt am Regal vorbei. Das was dir als erstes ins Auge fällt ist SEITENBACHER, weil du die kack Radiowerbung schon eine Million Mal gehört hast.
Und das ist den Werbeleuten das Geld dann wert.
 
@DON666: Die Werbung dient hier (oder heutzutage) nicht dazu, dass du nach der Werbung das Produkt kaufst oder auf die Seite gehst sondern dazu, dass es präsent ist. Du siehst das Produkt in der Werbung immer wieder und falls du dich irgendwann später entscheidest, dir sowas ähnliches zu holen weißt du, dass du das schon öfters gesehen hast und dass das dann kein "unbekannter" ist.
Auch wenn jemand im Bekanntenkreis sagt, dass er sich das geholt hat erwiderst du dann"ja, das hab ich auch schon öfters gesehen" und bestätigst unbewusst, dass dein Gegenüber eine "gute" Entscheidung gemacht hat.
 
@DON666: Wie sag ich immer: "95% der Werbung ist ein Grund das Produkt erst recht nicht zu kaufen"

Ich bin doch nicht blöd < ein Grund nicht zum MM zu gehen

Lieferheld < das grenzt schon an Körperverletzung der Typ in seinem roten Strampelanzug

Decathlon < da wo alles rückwärts läuft. Da geht mir die Melodie (dieses geleier) so aufn Sack das ich jemanden töten könnt

Amy Sedaris hier, Wäscheexpertin < Nix Expertin sonder US Komikerin die Werbung für ein Produkt macht wo auf der Packung steht das es schädlich für wasserorganismen ist

DANN GEH DOCH ZU NETTOOOOOOO
 
immer schön mit Werbung zuscheißen...

ich finde die Entwicklung mehr als traurig
=> schlimmer ist aber, dass niemand was dagegen tut
 
@bear7: Schlimm ist, das man es sich gefallen lässt.
 
@kkp2321: nun was bleibt dir für Möglichkeit.
=> wir leben in einer "Freibiergesellschaft" ...
Jeder will "konsumieren" niemand will dafür zahlen.

Winfuture pflastert die Seite ja auch nur zu weil sie hoffen davon überleben zu können.
=> soweit versteh ichs.

Der Adblocker hilft die Werbung wegzubekommen, alternativ könnte man auch bei WF Nachfragen (Hey, hier bekommt n paar €s und dafür macht ihr die Werbung weg) <- geht im übrigen.
Aber wozu soll jetzt "die Allgemeinheit" was zahlen, wenn man blocken kann. Also hängt die Werbung an den wenigen ohne Blocker <- also sehen die so viel Werbung wie eigentlich alle sehen sollten.

Und dann sind wir in einen "teufelskreis", solange man Werbung blocken kann, Zahlt keiner, solange keiner Zahlt wird immer mehr Werbung verteilt, solange Werbung so viel geschaltet wird, gibt es Blocker...
=> Schade, dass es keiner geschafft hat, einen Vernünftigen "AdCoin" zu erfinden:
Beim start der Seite kann man wählen, Werbung oder Mining (wenn ausreichend Leistung gegeben), und solange ich auf der Seite bin, kann man meine Systemressourcen für Mining nutzen und die Seite könnte Bares generieren. <- ich würde mitmachen!
 
@bear7: Naja, also für mein Gerät habe ich bezahlt... da nochmal für Werbefreiheit zu bezahlen finde ich frech. Von daher hinkt der Vergleich mit WF. Von daher habe ich die Erwartung das alles mitgelieferte Werbefrei ist. Was ich durch die Apps ergänze, z.B. durch den Store, ist eine andere Sache.
 
@kkp2321: für das Gerät hast du bezahlt... JA, Samsung oder Huawei (oder wer auch immer der Hersteller ist) bekommt aber auch kein Geld für die Werbung welche GOOGLE schaltet... die Frage ist doch hast du für Android, Google Maps, Google Suche,... bezahlt?
=> daher ist "mitgeliefert" nur so ne waaaage sache
 
@bear7: Das heisst dann unterm Strich, ICH bezahle dafür dass beispielsweise Samsung das OS gratis von Google bekommt, während Samsung einerseits von Bloatware-Anbietern noch einen Haufen Geld kassiert, dass sie deren Apps uninstallierbar vorinstallieren, andererseits aber kriegen sie auch noch von mir den sowieso überteuerten Kaufpreis.

Also wie genau bin ich noch mal hier derjenige mit der Freibier-Mentalität, der nicht dafür zahlen will?
 
@moribund: yes...
denn du bist derjenige, der lieber ein 349€ Samsung kauft als jemand der das selbe Gerät mit 399€ kauft!

und genau so ist das entstanden, 2 Hersteller 2 identische Geräte, eines mit bloatware in günstiger und eines ohne in teurer... das mit hat sich besser verkauft, das ohne war nur schwer loszukriegen!
und sogar Vergleichsportale sagen: "das günstige ist im PL viel besser!!!!!1elf"
 
@bear7: Ich hab - bis jetzt - die High-End-Geräte der Samsung S-Serie gekauft die erheblich teurer sind als 349€ oder 399€.
Bei dem Preis kann ich erwarten, dass 1.) das OS werbefrei inbegriffen ist, und 2.) keine Bloatware drauf ist, weil Samsung doppelt (bei mir und beim Bloatware-Anbieter) kassieren will.

Ich als Kunde soll mir Freibier-Mentalität unterstellen lassen, während der Anbieter nicht so sehr den Hals nicht voll kriegen kann, dass er doppelt abkassiert und dabei mit dem Gratis-Android von Google gerade derjenige ist, der das "Freibier" bekommt.
 
@bear7: es ist echt ein wahnsinn, daß es früher webseiten gab, hoch informativ, mit viel content, wo niemand der betreiber jemals einen cent an werbegeld gesehn hat. wahnsinn!

...aber ok, das ist ja jetzt schon echt lange her und daran kann sich niemand der alten leutre hier erinnern - altersdemenz vermutlich...
 
@elektrosmoker: ich kann mich daran erinnern. Und ich habe selbst so eine Seite betrieben, während ich nebenbei 40 Stunden etwas anderes die Woche gearbeitet habe.

Ich bin zum glück nicht auf Werbung angewiesen, aber viele andere verdienen Heute im FULLTIME Ihr Geld genau mit solchen Content.

PS. GitHub ist z.B. eine Seite mit Wertvollem und Kostenfreien Content, d.h. es heißt nicht, das es sowas heute nicht mehr gibt.
Das Geld MUSS fließen, das steht außer frage!, aber ob Werbung (ein in meinen Augen veraltetes Modell) nicht mal langsam abgelöst / verändert werden muss!?
 
@bear7: ich würde das anders formulieren: meinen es Fulltime verdienen zu dürfen, trotzdem schon zig tausende in diesem Metier tätig sind, hat da gefälligst immernoch genug abzufallen.. Genau das ist meines Erachtens nach auch der Motor hinter ständig ansteigender Menge und Vehemenz, um nicht zu sagen Radikalität und Egoismus bei Ad und Spam. Ganz ehrlich frag ich mich, ob es nurnoch 1 oder noch 2 Jahre dauern wird, bis es erste und echte Dienstleister geben wird, die nach dem Motto arbeiten: für nur 19.99 Euro reduzieren wir die auf ihrem Mobile Gerät auftauchende Werbung um 65 Prozent !
Außerdem entwickle ich schon seit längerem Verständnis für Nutzer von 'gecräckten' Apps. Der 'Changelog' des tätig gewordenen Hackers enthält nämlich oft genug den Punkt: removed Ad und phone Home Zeugs, disabled Analytics und ähnliches. Auch wenns irgendwo sicher illegal ist, ist der Punkt dabei eben auch der, das man soviel Ruhe und in Ruhe gelassen werden oft genug nichtmal nach und durch zahlen der paar wenigen Euros für ne App eingekauft bzw. vom Apphersteller zugestanden bekommt..
 
@DerTigga: 19,99€ im Monat? :-D
 
@bear7: ne, einmalig bzw. bis zum nächsten (Zwangs?) Update des App oder OS Herstellers.. ;-)
 
@DerTigga: einmalig würde ich sogar 50 € zahlen im Abo also monatlich noch nicht mal 1 €
 
Wenn sowas käme, dann wäre selbst ich als Kritiker v.a. des Konzern-Gebarens von Apple weg von Android - mangels Alternativen (Windows Phone) müsste das dann iOS sein. Aber Werbung im System, und wäre es auch nur inkl. Opt-Out (aber eben voreingestellt auf On), ist ein No-Go, und zwar ein Absolutes.
 
@TRJS: Also ich hoff ja noch aufs Librem-5 mit PureOS. Q3'19 soll es dann soweit sein. In der VM schauts OS auf jedenfall schonmal super aus.
 
Dann sollten die die Handies aber billiger machen. Wenn Amanzon einen Kindle mit Werbung billiger verkauft, ist das moralisch halbwegs vertretbar. Das hier ist allerdings einfach nur dreist.
 
Ich war jetzt eigentlich kurz davor mir ein Pixel 3a zu holen als Zweithandy um mich mit Android wieder anzufreunden, aber diese Meldung schlägt mir etwas bitter auf den Margen. Klar, man kann mit alternativen Launchern bzw. Browsern arbeiten, ein Werbeblocker einsetzen oder im schlimmsten Falle ein anderes ROM nutzen - aber gerade das Stock-Android reizte mich am meisten ... dann wieder Rumfrickeln bis man zu frieden ist ... puh, sollte man sich das echt antun?
 
@GODMorph: Die Werbung ist nur in den Google eigenen Apps. Das OS als solches ist davon nicht betroffen und wäre sicher auch nicht mit der Open Handset Alliance vereinbar.
Kauf dir dein 3a, alternativer Launcher (auswahl gibts ja genug) und das Problem ist gelöst.
 
Ich sag mal so, schlimmer als auf WF kann es nicht werden. Ich hab unbeabsichtigt einmal ohne Adblocker auf WF und konnte meinen Augen nicht trauen.
 
@BartHD: Stimmt, in letzter Zeit ist die Grenze des Erträglichen echt überschritten worden. Ich habe letzthin auch mit dem Gedanken gespielt, auf meinem Smartphone-Browser einen Ad-Blocker zu installieren, weil wenn es so extrem wird, dann muss man sich ab einem Punkt einfach vor diesem Müll selber schützen. Für WF würde der Schuss so nach hinten gehen: bisher ging es ja noch, aber in Zukunft würden sie sich mehr mit Ad-Blockern konfrontiert sehen, eben weil sie es übertrieben haben - leider!
 
@TRJS: versuchs mal damit: https://brave.com/gs-de-browser-obt614
 
Android ist kostenlos, die Werbung gibt es gratis dazu.
 
@bebe1231: Nicht wirklich. Jeder App Enwickler der damit Geld verdinet zahlt an Google. Das ist nur etwas anders verlagert aber im Grunde ist es ja nicht geschenkt und Google macht damit Milliarden Gewinne.
 
@Driv3r: Ich hab deshalb ja explizit Android geschrieben und nicht App. Wenn du dich an die Vorgaben von Google hältst, kannst du morgen ein Android Gerät auf den Markt bringen, ohne dass du auch nur einen Dollar an Google überweisen musst. Ergo -> Kostenlos.
 
Werbung finde ich da ok, wo ich auch ne kostenlose Leistung bekomme. Sei es Gmail, Google News oder Whatsapp. Irgendwie müssen die sich ja auch finanzieren. Aber wenn ich mir für 600€ ein Smartphone kaufe, MUSS das Werbefrei sein. Aber in Zeiten, wo Leute im Jahr 80€ an RTL und Co zahlen, dei Werbefinanziert sind!, wundert mich nichts mehr.... Wenn es so kommen sollte gibts aber noch mehrere Möglichkeiten; Rooten und raus mit dem Rotz, einfache "Ad-Blocker", oder Konkurenzprodukte.
 
Ich benutze einfach Blokada und gut ist, solange es keine Alternativen gibt, werde ich nicht mal darüber nachdenken zu wechseln. Der hässliche überteuerte Apfel ist für mich und wird auch nie eine Alternative sein.
 
Tja ohne root oder/und custom ROM ist Android nicht zu gebrauchen.
AFWall+, XPrivacy und AdAway müssen sein.

Auf dem das ich zum Telefonieren hab ist überhaupt nichts von Google drauf.
Apps gibts auch bei Amazon, F-Droid oder als apk.
 
Sobald auf meinem Gerät außerhalb einer App Werbung angezeigt wird, geht's ab zum Anwalt. Wenn Werbung angezeigt wird, erwarte ich das Gerät völlig kostenlos. Ich erwarte das Google mir dann ein Handy meiner Wahl bei Samsung oder Huawei oder wo auch immer ich wünsche, kauft. Dann nutze ich es auch mit Werbung auf dem Homescreen. Aber sonst ist das mMn ein eindeutiger Rechtsbruch.

Denn keine Eula erlaubt es nachträgliche Monetesierungsmaßnahmen in ein Produkt einzubauen, ohne das man die Option hat dem ohne weitere negative Folgen zu widersprechen. Und eine Kündigung des Google Kontos schränkt die Nutzbarkeit des Geräts ein und muss demnach auch kompensiert werden.

Für Google Neukunden kann man das theoretisch machen. Aber dann würde Apple die Bude eingerannt, auch wenn sie überteuerten Scheiss herstellen.
 
Dass die Werbung auf dem Homescreen nur im Discover-Feed geplant ist, haben die meisten hier wohl nicht gelesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles