Android Messages: Google will die SMS modernisieren und reanimieren

Google, Android, App, Messenger, Android Messenger Bildquelle: Google
Nutzer des mobilen Betriebssystems von Google haben dieser Tage ein Update erhalten, das den bisherigen (SMS-)Messenger umbenennt, da diese App nun den Namen Android Messages trägt. Die "neue" Anwendung soll zum Standard bei mehr als 20 Herstellern werden, damit will Google endlich auch zu Relevanz in Sachen Messaging kommen. Über die Bedeutung und den Erfolg von Google muss man wohl nicht viele Worte verlieren. Doch das kalifornische Unternehmen hat auch so manches Sorgenkind, allen voran das Thema Messenger. Denn was Google auch unternimmt, so richtig durchgesetzt hat sich bisher keine einzige Anwendung.

Rich Communications Services

Mit der Industrie-Initiative RCS (Rich Communications Services) versucht es Google nun ein weiteres Mal, damit will das Suchmaschinenunternehmen zusammen mit zahlreichen OEMs eine verbesserte und multimediale Form der SMS etablieren, um mit Diensten wie WhatsApp und iMessage mithalten zu können.

Android MessagesAndroid MessagesAndroid MessagesAndroid Messages

Im Mittelpunkt des Next-Generation-Standards soll Android Messages stehen, gegenüber The Verge erklärte Amir Sarhangi, Head of RCS bei Google, dass man die App deshalb umbenannt habe, weil Android Messages immer mehr wie das mobile Betriebssystem selbst werde. Damit meint er eine Industrie-Bemühung an deren Spitze Google steht.

Ein zentraler Punkt der Bemühungen ist die Unterstützung durch die Hersteller: Denn Android Messages wird bei 20 Anbietern von Android-Geräten zur Default-App für SMS und Co., die OEMs verzichten auf hausgemachte Konkurrenz.

Folgende Hersteller machen mit: LG, Motorola, Sony, HTC, ZTE, Micromax, Nokia, Archos, BQ, Cherry Mobile, Condor, Fly, General Mobile, Lanix, LeEco, Lava, Kyocera, MyPhone, QMobile, Symphony und Wiko. Auffällig ist, dass Marktführer Samsung nicht dabei ist. Auch bei den Mobilfunkanbietern ist die Unterstützung von RCS nicht lückenlos, da vor allem US-Carrier fehlen (mit an Bord sind u. a. die Deutsche Telekom und Vodafone). Google, Android, App, Messenger, Android Messenger Google, Android, App, Messenger, Android Messenger Google
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden