Legendärer Grafikkarten-Hersteller 3dfx steht offenbar vor Comeback

Der Name 3dfx wird nicht mehr jedem etwas sagen, doch bei all jenen, die sich vor gut zwei Jahrzehnten für Gaming interessiert haben, wird es sicherlich bei der Erwähnung dieses Herstellers klingeln. Und es sieht danach aus, als würde das Unternehmen vor einem Comeback stehen. 3dfx und Voodoo: Das sind zwei Namen aus der Frühzeit des PC-Gaming und so mancher wird bei deren Erwähnung nostalgische Erinnerungen und Gefühle bekommen. Der Grafikkarten-Pionier wurde allerdings 2001 von Nvidia geschluckt, im Zuge dieser Übernahme verschwand auch der damals so bekannte Markenname.

Vor einigen Tagen tauchte dann aber wie aus heiterem Himmel ein Twitter-Konto auf, dieses verkündete Folgendes: "3dfx Interactive kehrt zurück, 20 Jahre später. Bereitet euch diesen Donnerstag auf eine große Ankündigung zu unserer Rückkehr vor!" Das Konto @3dfxofficial fügte dieser Ankündigung auch ein Bild an, dieses zeigte das Logo und das Bild eines Mannes, dessen Gesichtsbemalung an einen Voodoo-Priester erinnert bzw. erinnern soll.

Allerdings gab es einige, die diese Ankündigung skeptisch sahen und vermuteten, dass es sich dabei um eine Art Fake handelt. Denn Marke und die (wohl längst veralteten) Technologien schienen nach wie vor in Besitz von Nvidia zu sein und der Grafikkartenriese wird sicherlich kein Interesse haben, sich selbst eine Konkurrenz zu machen.

Grafikkarten und mehr

Heute hat @3dfxofficial jedoch ein Statement veröffentlicht, mit dem man Zweifel zur Legitimität wegwischen will: Darin kann man lesen, dass Jansen Products, ein neues Investment-Unternehmen aus San Francisco, eigenen Angaben nach am 23. Juli die Vermögens- und Technologiewerte von 3dfx Interactive erworben habe. Derzeit sei man dabei, den Trademark 3dfx an- oder umzumelden.

3dfx soll im Winter mit neuen Produkten zurückkehren, zunächst will man Grafikkarten veröffentlichen, später soll die Produktpalette auf Smartphones, Smart-TVs und Sound-Systeme ausgeweitet werden. Ob das stimmt, wird sich also erst zeigen müssen, die Zweifel sollte man also noch nicht komplett über Bord werfen. Grafikkarte, Grafikkartenhersteller, 3dfx, 3dfx Interactive Grafikkarte, Grafikkartenhersteller, 3dfx, 3dfx Interactive 3dfx
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

GeForce RTX 3070 im Preisvergleich

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!