Corona-Krise: Satelliten-Firma OneWeb hat Insolvenzantrag gestellt

Weltraum, Satellit, Erde, Pleite, Satelliteninternet, OneWeb Bildquelle: OneWeb
Das Satelliten-Unternehmen OneWeb wollte auch die entlegensten Orte der Welt mit einer Internetanbindung versorgen. Nachdem der Konzern schon 74 Satelliten in den Orbit bringen konnte, hat die Firma aufgrund der Corona-Krise jetzt den größten und wichtigsten Investor verloren. Um eine globale Internet-Versorgung bereitstellen zu können, hätte das Unternehmen noch einige hundert weitere Satelliten in die Umlaufbahn befördern müssen. Dazu wird es jedoch vermutlich nicht mehr kommen. Wie OneWeb auf seiner Seite erklärt, steckt der Konzern in finanziellen Schwierigkeiten. Der größte Anteilseigner von OneWeb ist Softbank. Der ja­pa­ni­sche Konzern hat selbst mit fallenden Aktienkursen, die durch die Corona-Krise ver­ur­sacht wurden, zu kämpfen. Daher werden Anteile im Wert von 41 Milliarden Dollar abgestoßen.

OneWeb ist auf der Suche nach Käufern

Nun hat OneWeb seinen Bankrott erklärt. Das Insolvenzverfahren wird nach "Chapter 11" des US-amerikanischen Insolvenzrechts ab­ge­wick­elt. Damit ist die Firma offiziell auf der Suche nach einem Käufer. Sofern sich ein Käufer fin­den lässt und das Unternehmen übernommen wer­den kann, können die Projekte des Kon­zerns ohne Probleme fortgeführt werden. Es wäre aber möglich, dass ein Teil der Mit­ar­bei­ter entlassen wird. Falls sich keine andere Firma zur Übernahme verpflichtet, muss der Betrieb demnächst komplett eingestellt werden.

Zu den größten Gläubigern der Satelliten-Firma zählt unter anderem das Raumfahrt-Un­ter­neh­men Arianespace. Neben der Rückzahlung von geschuldeten 238 Millionen Dollar dürften auch die meisten für das kommende Jahr geplanten Raketenstarts nicht mehr stattfinden.

Neben OneWeb arbeiten auch andere Unternehmen daran, eine globale Internet-Versorgung über Satelliten aufzubauen. Beim größten Konkurrenten des insolventen Konzerns handelt es sich um das Starlink-Projekt von SpaceX. Auch der Amazon-Gründer Jeff Bezos wollte ein Sa­tel­li­ten-Netz­werk aufbauen, um eine weltweite Internet-Versorgung anbieten zu können. Weltraum, Satellit, Erde, Pleite, Satelliteninternet, OneWeb Weltraum, Satellit, Erde, Pleite, Satelliteninternet, OneWeb OneWeb
Mehr zum Thema: Coronavirus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:30 Uhr Doogee S40 Lite SmartphoneDoogee S40 Lite Smartphone
Original Amazon-Preis
93,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
79,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,10

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden